Aktuelle Zeit: 26. Apr 2019, 14:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3006

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Okt 2011, 07:16 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Hiermit kann man aus fast allem einen Schaum herstellen den man auch bei Schluckstörung problemlos füttern kann.

http://www.biozoon.de/shop/product_info ... -110g.html

http://www.biozoon.de/shop/product_info ... -200g.html

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Okt 2011, 15:42 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 2181
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 190x in 150 Posts
Geschlecht: weiblich
Methylcellulose.... Bringt mich auf die Idee es mal mit Tapetenkleistrr zu versuchen :)
Wir haben diesen Schaum auf der Rehacare probiert war nicht schlecht! Allerdings wenn ich die Zutaten sehe ermutIgt es mich zu experimentieren... Lg Ilka

_________________
Ehemann 2008 hypoxischen Hirnschaden nach Reanimation; anschließendes sogenanntes "Wachkoma" MCS, Reha und Pflegeheim, seit Oktober 2010 wieder zu Hause, Unterstützung durch Pflegekräfte, PEG-mit selbstgekochter Kost,TK, kein Blasenkathether mehr, Pflegestufe 5, zwei Töchter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Okt 2011, 16:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6027
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4224
Danke bekommen: 689x in 448 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
z.B.
Metil (Methylzellulose) geliert bei Hitze, in kaltem Zustand wirkt es verdickend. Es wird kalt angerührt und im Kühlschrank auf ca. 4°c abgekühlt, dann wieder auf 40-60°C erhitzt. Es wird für Cremespeisen, Desserts, Suppen, Saucen etc. verwendet.

Inhalt: 300 g Methylcellulose Pulver.

http://www.die-molekularkueche.at/produ ... -300g.html

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Okt 2011, 20:52 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Nee, das seneoProAir ändert nur die Konsistenz.
Damit kannst aus nem Orangensaft einen Orangenschaum herstellen.
Der Schaum ist aber so grobporig wie z.B. Badeschaum.
Wenn man den isst hat man zwar den Geschmack im Mund aber so gut wie keine Nahrung/Saft also kann man auch nix verschlucken.

Das seneoProSPUMA macht aus Flüssigem so etwas wie Mousse.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Mai 2012, 07:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6027
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4224
Danke bekommen: 689x in 448 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
"Freude am Essen mit Schaumkost"

siehe auch hier
post231896.html#p231896

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2013, 09:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6027
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4224
Danke bekommen: 689x in 448 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
Das Video zeigt die schnelle und einfache Herstellung eines luftigen Schaumes mit dem Air instant Pulver und dem Air-Set der Firma Biozoon GmbH aus Bremerhaven. Im Rahmen des smoothfood Konzeptes dienen diese Schäume der basalen Stimulation und Mundbefeuchtung von Sondenpatienten.
http://www.youtube.com/watch?v=GLFEqOZ8tJ8

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mai 2013, 13:32 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1494
Wohnort: Marburg
Danke gegeben: 381
Danke bekommen: 301x in 201 Posts
Geschlecht: männlich
Inzwischen sind auch die Batterien für die Pumpe des Schaum-Startersets gekommen und wir haben
am Dienstag den ersten Schaum mit rotem Traubensaft ohne Probleme aufbereitet. Durch die Zugabe
des Air-Instant-Pulvers verliert der Saft an Säure und schmeckt cremiger, was ich als Vorteil sehe.
Danke für den Tipp, Ingo!

Schluck- und der Würgereflex sind bei Gerdi komplett ausgefallen und es ist harte Arbeit für ihre
neuronalen Zellen, den Geschmack als völlig neues Empfinden weiterzuleiten und auch zu akzeptieren.
Gleichzeitig erfolgt durch den Schaum auch die Zungenstimulation und die Einleitung zum Schlucken.
Da es durch den Schaum kaum was zum Schlucken gibt, kam auch nur ein kurzes Abschlucken des
Speichels.
Um den komplexen Vorgang des Schluckens anzuregen und zu fördern, gebe ich Gerdi auf Anraten
des HNO-Arztes kleinste Portionen Götterspeise Waldmeister. Die grüne Farbe hat den Vorteil, dass
man die Reste beim Verschlucken in der Trachealkanüle sofort erkennt und absaugen kann, bevor
etwas in die Bronchien oder gar die Lungen gelangen kann.
Gerdi ist nach drei kleinen Gaben total erschöpft und signalisiert mir auch, dass es ihr reicht. Für den
Anfang, denn nur die Übung macht den Meister.

Herzliche Grüße
Jürgen

_________________
Herzlicher Gruß
Jürgen


___________________
Ich (06/47) pflege meine Ehefrau Gerdi (11/49)
Gerdi: Subarachnoidalblutung Hunt und Hess Grad V bei Ruptur eines intrakraniellen Aneurysmas
Locked-in-Syndrom komplett, PEG, Silber-Trachealkanüle, Zuhause seit 03/2012, GdB 100%, PS III

Jürgen: SAPHO-Syndrom mit Spondylitis ankylosans (M. Bechterew) GdB 80%
___________________
„In der schlimmsten Not zerstreue deine Kraft nicht durch Klagen.“
(Johann Kaspar Lavater)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 07:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6027
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4224
Danke bekommen: 689x in 448 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
Worin liegt der Unterschied zwischen dem Starterset von Ingo empfohlen

http://www.biozoon.de/shop/smoothfood-P ... ::137.html

und dem, welches Jürgen bestellt hat

http://www.youtube.com/watch?v=GLFEqOZ8tJ8

für welches sollte ich mich entscheiden?

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schaum zur Geschmacksstimulation bei Schluckstörung
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 15:15 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Das Air-Instant macht aus Flüssigkeiten einen Schaum der von der Konsistenz ähnlich ist wie Badeschaum. Dadurch hat man Geschmack im Mund aber nix bzw ganz wenig was man schlucken muss. Geeignet zur Geschmacksstimulation für Menschen mit ausgeprägten Schluckstörungen und hoher Asoirationsgefahr.

Das Spuma-Instant macht einen Schaum der eine Konsistenz hat wie Sahne oder Mousse. Das ist eine leicht feste Masse und muss auch geschluckt werden. Geeignet wenn noch ein wenig geschluckt werden kann.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker