Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018, 06:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 687

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Und wo bleibe ich?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2013, 18:47 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26712
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1281
Danke bekommen: 1552x in 1286 Posts
Geschlecht: weiblich
Und wo bleibe ich?

Ein Schlaganfall oder die Diagnose "Multiple Sklerose" treffen nicht allein die Patienten, sondern auch deren Familien. Viele Ehepartner und Kinder stellen eigene Interessen hinten an, um zu helfen. mehr auf zdf.de / heute.de

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Und wo bleibe ich?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Jul 2013, 21:45 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 04.2009
Beiträge: 60
Wohnort: BW
Danke gegeben: 42
Danke bekommen: 4x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo Elke,
die Situation in dem ersten Beitrag des Videos kenne ich auch nur zu gut. Allerdings wäre ich froh wenn die Kommunikation bei uns auch nur halb so gut wäre wie in dem Beitrag.
Irgendwann wenden sich alle, von denen man meinte gute Freunde zu sein, von einem ab.
Mittlerweile ist außer den Kindern niemand mehr da, mit denen man sprechen könnte.
Sorgen, die man vorher mit seinem Partner besprechen und auch teilen konnte, belasten dann auch noch dazu.
Diese darf man den Kinder nicht zumuten. Aber wem sage ich das, hier sind ja alle betroffen.
LG
Herbert

_________________
Pflege der Ehefrau seit 2006,
3/2006 (1. Apoplex) kompletter Media Infarkt (2. Apoplex) kompletter Anterior-Infarkt,
Globale Aphasie, stark ausgeprägte Apraxie, spastische Hemiplegie rechts, Hemianopsie rechts
8/2013 (3. Apoplex) Ponsinfarkt paramedian rechts, Diabetes mellitus typ 2b
Pflegestufe 2 / Pflege zu Hause, ohne Pflegedienst, Rollstuhlpflichtig.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer liebt sagt Du, nicht ich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker