Aktuelle Zeit: 22. Mär 2019, 09:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1903

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflegestufe 0 - jetzt Pflegegrad 1 - was ist das?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Jan 2012, 09:35 
Offline
Das Team

Registriert: 11.2010
Beiträge: 776
Geschlecht: nicht angegeben
Bei der Anerkennung einer Pflegestufe wird sehr viel Wert darauf gelegt, wie viele Minuten täglich pflegerische Hilfen in Anspruch genommen werden müssen. Vor allem zählen die Zeiten für Körperpflege, Toilettengänge, An- und Auskleiden und die Nahrungsaufnahme. Darüber hinaus noch Zeiten für die hauswirtschaftliche Hilfe.

Menschen, die noch nicht die Voraussetzung für die Einstufung in die Pflegestufe 1 erfüllen, aber bereits pflegebedürftig sind, können unter bestimmten Umständen die Pflegestufe 0 erhalten. Meist sind es demenzbedingte Erkrankungen, geistige Behinderungen oder psychische Erkrankungen, die dafür sorgen, dass die betroffenen Menschen ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können.

Wenn bei der Begutachtung eine "erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz" bescheinigt wurde, können bis zu 2400 Euro pro Jahr für die Nutzung gerontopsychiatrischer Zusatzangebote in Anspruch genommen werden.

Der Pflegebedarf wird von einem Gutachten des MDK (Medizinischer Dienst der Kassen) geprüft.
Aufgrund seiner Empfehlung legt die Pflegekasse die Höhe der Betreuungsleistung fest.
Der Grundbetrag beträgt 100,- Euro, der erhöhte Betrag 200,- Euro monatlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegestufe 0 - Pflegegrad - was ist das?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Jan 2019, 18:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
Ab 2017
Pflegegrade ersetzen Pflegestufen


Seit 2017 ist ein neues Gesetz für die Pflegeversicherung in Kraft getreten. Dieses beinhaltet den Umbau der drei Pflegestufen in fünf Pflegegrade. Damit sollen geistige und körperliche Beeinträchtigungen gleichwertig behandelt werden. Es geht nicht mehr darum, wie viel Hilfe ein Pflegebedürftiger täglich benötigt, sondern wie selbstständig dieser noch im Alltag ist. Wichtig sind vor allem die Bereiche Mobilität, geistige und kommunikative Fähigkeiten, Verhalten, Selbstversorgung, Umgang mit Erkrankungen und Belastungen sowie soziale Kontakte. Mit der Änderung erhofften sich viele Menschen eine Verbesserung im Pflegebereich.

Neu: Pflegegrad 1

Pflegegrad 1 neu hinzugekommen.
Dieser soll vor allem auf Personen abzielen, die nur sehr leichte Einschränkungen in der Bewältigung des Alltags aufweisen. Damit wird erreicht, dass Betroffene möglichst lange zu Hause wohnen können. Pflegegrad 1 enthält zum Beispiel:

Barrierefreier Umbau der Wohnung
Pflegeberatung
Pflegehilfsmittel
Zuschüsse zum betreuten Wohnen

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker