Aktuelle Zeit: 19. Nov 2019, 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 247

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Bedeutung Generika bei der PKV im Vergleich zur GKV
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jul 2008, 13:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6029
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
Die Bedeutung von Generika bei
Privatversicherten im Vergleich
zu GKV-Versicherten


Nach Ablauf des Patentschutzes eines Medikamentes können Nachahmerprodukte, so
genannte Generika, auf den Markt gebracht werden.1 Generika sind typischerweise
preisgünstiger als die Originalpräparate. Zum einen muss ihr Hersteller nur geringe
Forschungs- und Entwicklungsausgaben amortisieren. Zum anderen führt auch der
Wettbewerb zwischen den zahlreichen Generikaherstellern zu niedrigeren Preisen.
In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind, dem Wirtschaftlichkeitsgebotes des
§12 SGB V folgend, mehrere Regularien zur Förderung von Generika etabliert worden.

In der privaten Krankenversicherung (PKV) existieren solche Vorschriften nicht.

mehr ........
http://www.wip-pkv.de/uploads/tx_nppres ... erika2.pdf

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.

https://www.pflegendeangehoerige.org/


Zuletzt geändert von Elke am 21. Jul 2008, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Mehr als in der "GKV" muss nicht geleistet werden
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Jul 2009, 09:02 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
02.04.2009 - Private Pflegeversicherung:
Mehr als in der "GKV" muss nicht geleistet werden


Die private Pflegepflichtversicherung hat ihren Versicherten Leistungen zur Verfügung zu stellen, die nach Art und Umfang den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gleichwertig sind. Das bedeutet, dass für ein so genanntes Pflegehilfsmittel (hier ein Umhängeliftsystem für einen Querschnittsgelähmten) nur maximal 2.557 Euro bezahlt werden müssen, wenn es "fest mit dem Baukörper der Wohnung verbunden" und somit "ein Ortswechsel der technischen Hilfe nicht ohne weiteres möglich ist". (Das Sozialgericht Gießen kam zu diesem Ergebnis, weil das in der Wohnung ihres Versicherten installierte Badewannenliftsystem aufwändig an der Decke befestigt worden war, wofür allein 590 € im Rechnungs-Gesamtbetrag enthalten waren. Hier könne nicht mehr von einem "beweglichen" Hilfsmittel gesprochen werden; es handele sich vielmehr um eine "Maßnahme zur Verbesserung des Wohnumfeldes", wofür nur der Maximalbetrag von 2.557 € geleistet werden müsse - statt des geforderten fast doppelt so hohen Betrages.) (AZ: S 21 P 56/05)

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Privatpatienten bevorzugte Behandlung
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Okt 2009, 07:22 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Wer eine private Krankenversicherung hat, bekommt in der Regel schneller einen Termin bei einem Facharzt als ein gesetzlich Versicherter. Dies erscheint vielen als ungerecht aber für viele Ärzte sind die Privatpatienten fast schon notwendig zum überleben. Aber man kann sich darüber aufregen oder nicht und selbst wenn es dauernd dementiert wird, wissen Privatpatienten dass sie wenn es sein muss recht schnell einen Termin bekommen.

Die bevorzugte Behandlung wird noch mehr deutlich, wenn ein gesetzlich Versicherter einen bestimmten Facharzt aufsuchen möchte, der aber nur noch Privatpatienten nimmt. So gibt es auch Kliniken, die nur Privatpatienten aufnehmen und die auch oft die besten Ärzte unter Vertrag haben.

mehr ......
http://www.versicherung-in.de/private-k ... lung-3843/

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker