Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 07:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 795

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Aufstehhilfe
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Nov 2017, 23:31 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 118
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 38x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo an alle,
mein Vater fällt leider immer wieder. Aufgrund der Neuropathie in den Beinen fehlt ihm manchmal das Gefühl und er fängt dann etwas an zu zittern und sackt zusammen.
Diese Woche hat meine Mutter ca. 1 Stunde gebraucht bis sie ihn wieder in seinen Fernsehsessel setzen konnte.
Glücklicherweise ist er bisher immer recht weich gefallen bzw. bisher konnte meine Mutter seine Stürze abbremsen, sodass er lediglich mal ein Prellungen oder Abschürfungen, Platzwunden etc. davongetragen hat.
Seit mein Vater sich immer weniger bewegen kann hat er an Gewicht zugenommen und meine Mutter durch seine Pflege und die damit verbundenen Belastungen abgenommen.
Aber sie meistern noch immer, Dank dem Beistand meines Bruders,
soweit alles ganz gut.
Damit dies weiterhin so bleibt suche ich eine Aufstehhilfe, die es meiner Mutter ermöglicht meinen Vater vom Fussboden "anzuheben".
Ihm fehlt in solchen Momenten die Kontrolle über seine Glieder und daher kann er beim aufstehen nicht mithelfen ist also wie ein "schwerer Sack".
Habt ihr eine Idee, ob so eine "Aufstehhilfe" existiert??
Ich ware euch für ein paar Tipps sehr dankbar


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 00:07 
Viele von uns benutzen den

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wenn ich wirklich mit den Krücken mal stürze, rollt mich meine Frau auf das Liftertuch und liftet mich mit dem Aks Foldi Bettlifter ins Bett.

Würde das Stürzen versuchen zu vermeiden, rede mit der Physio, aber auch Stürzen kann man lernen.... Frag auch Arzt und Sanihaus.

Die anderen haben bestimmt noch bessere Tips....

viele liebe Grüsse Christoph


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei goodys bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 06:44 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6845
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 736
Danke bekommen: 999x in 773 Posts
Geschlecht: weiblich
Vom Fußboden aufheben geht mit einer Aufstehhilfe nicht.
Dazu benötigt man erlernte Technik/ Handgriffe oder einen Lifter, so das man den am Boden liegenden auf das Liftertuch drehen und ins Bett transferieren kann

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei SusanneG bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 08:26 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 4498
Danke gegeben: 476
Danke bekommen: 579x in 501 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 292
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

es gibt schon einige Sachen, ob das immer von einer leichteren person machbar ist , sollte aber getestet werden
Im link mal ein beispiel

_________________
lg Silke
Pflege meine Tochter 08/85 seit Nov 13, Myasthenie, Ataxie unbekannter Herkunft, PG 4, Buttonpeg, Schluck-und Sprechprobleme, horizontale Blickparese, Doppelbilder und Sehschwäche, nicht gehfähig

Alles lohnt sich wenn man liebt, Lebenssand geduldig siebt,
bis das Körnchen Gold sich zeigt, Himmel sich zur Erde neigt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 09:04 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 4498
Danke gegeben: 476
Danke bekommen: 579x in 501 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 292
Hier hab ich nun noch das andere gefunden

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
lg Silke
Pflege meine Tochter 08/85 seit Nov 13, Myasthenie, Ataxie unbekannter Herkunft, PG 4, Buttonpeg, Schluck-und Sprechprobleme, horizontale Blickparese, Doppelbilder und Sehschwäche, nicht gehfähig

Alles lohnt sich wenn man liebt, Lebenssand geduldig siebt,
bis das Körnchen Gold sich zeigt, Himmel sich zur Erde neigt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei HelenS bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 14:21 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 118
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 38x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
Vielen herzlichen Dank an Christoph, Susane und Helen für eure Tipps.



@Helen Den letzten Link den du mir geschickt hast finde ich sehr interessant.vor allem weil das Gerät sehr leicht ist und meine Mutter dies alleine bewegen könnte. Da werde ich gleich mal nach weiterer Info schauen.

Euch allen noch einen schönen Tag. Schön, dass es euch gibt!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 18:23 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6845
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 736
Danke bekommen: 999x in 773 Posts
Geschlecht: weiblich
ich kenne beide Hilfsmittel nicht...

bei uns ist ja immer jemand der helfen kann
in der Nacht wird ggfs. der Lifter genutzt
mir ging es explizit um den Begriff Aufstehhilfe
sowas wie der Quick raiser und damit bekommt man niemanden
vom Boden

Möchte zusätzlich noch anmerken, dass man niemals jemanden
der gestürzt ist , "einfach so" wieder auf die Beine stellen sollte,
wenn nämlich was kaputt ist, dann kann es dadurch verschlimmert werden

eine klassiche ! Oberschenkelhalsfraktur sieht man oft sehr gut ohne Röntgen
dann "kippt das Bein nach außen"

also auf den Rücken drehen, Beine austrecken lassen , vom Gestürzten selbst und wenn ein Fuß
auf die Seite kippt, spricht man von Außenrotation
Finger weg, nicht hinstellen , sonst kann was drehen oder spllittern
ab zum Röntgen

was auf jeden Fall ganz viel abhält, sind Sturzprotektorenhosen
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei SusanneG bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2017, 18:24 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 118
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 38x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
Hat jemand Erfahrung mit einem Hebekissen??

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Nov 2017, 08:09 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 13733
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 214
Danke bekommen: 468x in 399 Posts
Geschlecht: weiblich
Vieleicht könnt ihr das Ausstehen üben? Mit jemand anderen um die Technik zu lernen.
Schau mal hier da gibt es etliche Videos dazu wie man das angeht.*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ansonsten gibt es gute Umsetzhilfen. Auch die kannst du dir im Video fast alle Marken ansehen.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 60J. + 62 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pfleggrad5, hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei grizabella bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstehhilfe
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Nov 2017, 10:18 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 118
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 38x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
@Susanne: Die Hüftprotektorhosen habe ich meiner Mutter auch schon empfohlen, einmal für sie selbst (Osteoporose) und für meinen Vater. Das örtliche Sanitärfachgeschäft führt diese Ware nicht
und in der nächstgrösseren Stadt gab es leider nur eine ganz geringe Auswahl und da hat ihr nichts zugesagt.
Danke für den Link. Ich denke da kann ich etwas mit ihr gemeinsam aussuchen.
Ausserdem habe ich wieder einen Flug gebucht und bin in 7 Wochen wieder vor Ort.

@grizzi: Wir werden den Physiotherapeuten bitten das aufstehen mit beiden Eltern zu üben.
Danke für den Tipp mit dem Video.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker