Aktuelle Zeit: 23. Okt 2018, 18:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 827

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflege zahlt sich für die Rente aus???
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Nov 2013, 17:30 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 11.2013
Beiträge: 1
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich habe mal eine Frage zum Thema Rentenpunkte für pflegende Angehörige.
Es heisst ja, dass man für die pflege entsprechende Punkte für die Rente erhalten kann.... sofern man selbst nicht mehr, als 30 Sdt/Woche arbeitet.
Wir haben einen schwerstbehinderten Bruder (PS3), den wir zuhause pflegen. Ich arbeite als Dauernachtwache, sohabe ich dann immer eine ganze Woche frei, nach einer Woche Nachtdienst. Das hat den Vorteil, dass ich dann in meiner Freiwoche alle mögliche Termine mit meinem Bruder machen und ihn dann auch die Woche pflege. Während meiner Arbeitswoche übernehmen das glücklicherweise meine Geschwister. Nur so ist es mir überhaupt möglich, diesen Job zu machen.
Allerdings habe ich offiziell eine 36-Stunden-Woche, was dann wohl bedeutet, dass ich gänzlich "aussen vor" bleibe bei dieser Punktevergabe, obwohl ich mich praktische meine gesamte Freiwoche um meinen Bruder kümmere.
Kann mir sagen, ob es wirklich so ist oder ob ich auch die Chance habe, dass meine Pflege auch irgendwie honoriert wird?!
Schliesslich ist es nun wirklich nicht so einfach, alles (Pflege, Beruf und das eigene Leben) unter einen Hut zu bekommen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege zahlt sich für die Rente aus???
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Nov 2013, 19:26 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26583
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1283
Danke bekommen: 1803x in 1443 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Kasi,

herzlich willkommen im Treffpunkt für pflegende Angehörige.

Zu deiner Frage, möchte ich dir vorweg sagen, wir sind ein Laienforum
und können keine Rechtsberatung geben.

Nach meinem Empfinden ...... fast überall gibt es Ausnahmen / Einzelfallentscheidungen


Hast du die Rentenbeiträge schon bei der Pflegekasse beantragt?
Gibt es einen Ablehnungsbescheid?

Dann schriftlich Widerspruch einlegen, mit deiner hier genannten Begründung.

Viel Erfolg.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege zahlt sich für die Rente aus???
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Nov 2013, 22:40 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2012
Beiträge: 69
Wohnort: Oppenau
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo,
ich habe mal eine Frage zum Thema Rentenpunkte für pflegende Angehörige.
Es heisst ja, dass man für die pflege entsprechende Punkte für die Rente erhalten kann.... sofern man selbst nicht mehr, als 30 Sdt/Woche arbeitet.
Wir haben einen schwerstbehinderten Bruder (PS3), den wir zuhause pflegen. Ich arbeite als Dauernachtwache, sohabe ich dann immer eine ganze Woche frei, nach einer Woche Nachtdienst. Das hat den Vorteil, dass ich dann in meiner Freiwoche alle mögliche Termine mit meinem Bruder machen und ihn dann auch die Woche pflege. Während meiner Arbeitswoche übernehmen das glücklicherweise meine Geschwister. Nur so ist es mir überhaupt möglich, diesen Job zu machen.
Allerdings habe ich offiziell eine 36-Stunden-Woche, was dann wohl bedeutet, dass ich gänzlich "aussen vor" bleibe bei dieser Punktevergabe, obwohl ich mich praktische meine gesamte Freiwoche um meinen Bruder kümmere.
Kann mir sagen, ob es wirklich so ist oder ob ich auch die Chance habe, dass meine Pflege auch irgendwie honoriert wird?!
Schliesslich ist es nun wirklich nicht so einfach, alles (Pflege, Beruf und das eigene Leben) unter einen Hut zu bekommen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.


Hallo Kasi,
wie Du auf 36 Std. / W kommst ist mir nicht klar. Arbeitetst Du auch am Wochenende.
Meine Erfahrung ist, dass die Angaben zur wöchentlichen AZ nicht überprüft werden.

Gruß
Claus


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflege zahlt sich für die Rente aus???
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 21:46 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26583
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1283
Danke bekommen: 1803x in 1443 Posts
Geschlecht: weiblich
Der MDK hat im Einzelfall festzustellen, ob und in welchem zeitlichen Umfang häusliche Pflege in Form der Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung erfolgt. Unterlässt der MDK eigene Feststellungen zum zeitlichen Umfang der hauswirtschaftlichen Versorgung, ist auf die schlüssigen Angaben des Pflegebedürftigen oder des Pflegenden abzustellen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker