Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018, 22:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 366

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Streit um den ELTERNUNTERHALT
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Nov 2009, 19:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 5920
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4074
Danke bekommen: 649x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Wenn erwachsene Kinder für die Pflege der Eltern finanziell herangezogen werden

Manchmal deutet es sich schon länger an, manchmal kommt es aus heiterem Himmel.
Pflegebedürftigkeit der Eltern erfordert einen Umzug in ein Pflegeheim. Nicht immer ist
dieser Wechsel finanziell abgesichert. Worauf müssen sich die Kinder pflegebedürftiger
Eltern finanziell einstellen, welche Rückgriffe auf sie sind rechtlich zulässig?

Nachricht Online lesen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Pflege wird beim Erbfall berüchsichtigt
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 18:11 
Offline
schaut sich um

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Meistens ist es ein Kind allein das sich um die Pflege der Eltern kümmert und die Geschwister verlassen sich darauf.
Wenn dann der Fall eintritt - Der Erbfall - sind die Geschwister da.
Nach einer Gesetzesänderung die am 1.1.2010 in Kraft tritt wird in solchen Konstellationen jetzt die Pflegeleistung berücksichtigt.

Hier nachzulesen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dann muss man nur noch den Mut haben und die Anrechnung der Pflege auch geltend machen. Von allein passiert das nicht !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 19:11 
Offline
Treffpunkt Experte

Registriert: 11.2008
Beiträge: 3144
Wohnort: Thüringen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Diese Gesetzesänderung war mir auch bekannt ,finde ich auch gerechter als die alte........dennoch wird bei vielen schwerstpflegebedürftigen

Angehörigen das eventuell vorhandene Vermögen durch die jahrelange Pflege aufgezehrt! :roll:

_________________
Liebe Grüße von Regina

(50 J.) pflegte 14 Jahre meine Schwiegermutter HB, Pflegestufe III, verstorben am 21.03.2010

Alles im Leben hat seine Zeit.........
und alles im Leben hat seinen Sinn........


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Richtig
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Nov 2009, 17:15 
Offline
schaut sich um

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Stimmt, deshalb würde ich dazu raten auch die Zeit der Pflege zu planen ...
Ganz wichtig sind Generalvollmachten, die häufig noch effektiver sind als Vorsorgevollmachten.
Für die Pflege kann man ergänzende Hilfe der SozialBehörde in Anspruch nehmen. Ein selbstbewohntes Eigenheim und Rücklagen für Medikamente, Hilfsmittel, Todesfall, besondere Aufwendungen etc . bleiben unberücksichtigt.
Im übrigen kann auch ein Mensch mit Pflegestufe die Anerkennung einer Schwerbehinderung geltend machen. Dann hat man zusätzliche Möglichkeiten, wie - Zivis - Behindertentaxis - Zusätzliche Kuren mit Begleitung

Aber in der Regel fehlt Kraft sich neben dem Pflegealltag auch noch mit dem drumherum und den Behörden zu beschäftigen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Gericht: Pflege gilt als Unterhalt für Eltern
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jan 2010, 08:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 5920
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4074
Danke bekommen: 649x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Gericht: Pflege gilt als Unterhalt für Eltern

OLDENBURG (dpa). Pflegeleistungen für kranke und bedürftige Eltern können nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes Oldenburg Unterhaltszahlungen ersetzen (Az.: 14 UF 134/09). Bei andauernder Pflege müsse ein Kind kein Geld für Unterhalt aufbringen, so das Gericht am Mittwoch.

mehr ........
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Elternunterhalt - wann müssen Kinder für ihre alten Eltern
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Mär 2010, 09:23 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26714
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1286
Danke bekommen: 1552x in 1286 Posts
Geschlecht: weiblich
Elternunterhalt – wenn Kinder für ihre Eltern zahlen sollen

Von Rechtsanwältin Doreen Bastian

Gem. § 1601 BGB sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. Die Norm umschreibt nicht nur die Verpflichtung zur Zahlung von Kindesunterhalt, sondern auch die Verpflichtung der Kinder zur Zahlung von Unterhalt an ihre Eltern.

In den überwiegenden Fällen werden diese Ansprüche jedoch nicht direkt von den Eltern geltend gemacht. Vielmehr werden die betroffenen Kinder durch ein Behördenschreiben auf ihre Unterhaltsverpflichtung hingewiesen und zur Zahlung aufgefordert.

mehr .....
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***




Elternunterhalt - wann müssen Kinder für ihre alten Eltern zahlen?


Von Rechtsanwältin
Ulrike Fürstenberg

Wenn alte Eltern sich nicht mehr selbst versorgen können und schließlich in einem Alten -
oder Pflegeheim untergebracht werden müssen, treibt die Kinder die Sorge um:
wer soll das bezahlen?
Müssen wir für unsere alten Eltern aufkommen – obwohl wir genug damit zu tun haben, unsere eigene Familie zu versorgen und selbst über die Runden zu kommen ?

mehr ......
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Apr 2010, 19:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 5920
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4074
Danke bekommen: 649x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Nicht um jeden Preis: Streit um den Elternunterhalt

(Hamburg/München/dpa/tmn) Es könnte jederzeit in jeder Familie passieren: Nach einem Schlaganfall muss der Vater ins Seniorenheim ziehen. Rente und Pflegegeld decken aber die Kosten nicht.

Das Sozialamt springt daraufhin ein und bittet anschließend den Sohn oder die Tochter zur Kasse. Kinder müssen in solchen Fällen für die bedürftigen Eltern aufkommen.

mehr .......
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker