Aktuelle Zeit: 26. Apr 2019, 13:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 524

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Entlastung für Angehörige
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Apr 2010, 22:04 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 3661
Wohnort: frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Entlastung für Angehörige

Häusliche Pflege bedeutet oft, dass sich die Angehörigen im Zuhause des Pflegebedürftigen um diesen kümmern, obwohl sie selbst in Beruf und Privatleben so eingebunden sind, dass sie nicht wissen, woher sie die Zeit für die Pflege nehmen sollen. Den dann scheinbar unvermeidlichen Umzug in ein Pflegeheim wollen aber weder die Pflegebedürftigen, noch die Angehörigen, wodurch in vielen Fällen eine große Unzufriedenheit auf beiden Seiten entsteht. Der Pflegebedürftige fühlt sich nicht genügend umsorgt, während die Angehörigen meist schon mehr leisten, als sie eigentlich können.

In solchen Fällen wird die Lösung, die häusliche Pflege durch Pflegepersonal verrichten zu lassen, immer beliebter. Wenn sich ausgebildetes Pflegepersonal um den zu Betreuenden kümmert, wird die häusliche Pflege zu einer Erleichterung für den zu Pflegenden und auch für seine Angehörigen. Wenn die Verwandten wissen, dass die zu pflegende Person in guten Händen ist, bleibt mehr Zeit für die angenehmen Dinge und es fällt allen leichter, die Zeit zu genießen.



Welche Betreuungsform ist die Richtige?


Die beiden wichtigsten Unterschiede für häusliche Pflege sind zum einen die Unterscheidung der Betreuungsart sowie die Anstellungsform der Betreuungskraft.

Eine relevante Frage für häusliche Pflege ist die Betreuungsart:
Benötigt der Pflegebedürfte eine Betreuungskraft oder eine Pflegekraft? Eine Pflegekraft ist in diesem Fall eine ausgebildete Altenpflegerin oder Krankenschwester, die Häusliche Pflege ausführt, während eine Betreuungskraft oft einen anderen beruflichen Hintergrund hat und erst seit ein paar Jahren häusliche Pflege leistet.

Für die häusliche Pflege Arbeit ist der wichtigste Unterschied, dass die Pflegekräfte „pflegende Tätigkeiten“ übernehmen dürfen, wie zum Beispiel das Verabreichen von Spritzen und Medikamenten sowie das Legen von Kathetern,

während eine Betreuungskraft nur betreuen darf: Bewegungshilfe, Toilettengänge, Essenzubereitung und das Anreichen von Speisen oder ähnliche Aufgaben. Oft benötigen zum Beispiel Demenzerkrankte eine Betreuungskraft, während bettlägerige Pflegebedürftige eine Pflegekraft brauchen.

In vielen Fällen hat es sich auch als praktikabel erwiesen, zusätzlich zu der Betreuung durch eine Häusliche Pflege, die sich um alle Grundbedürfnisse kümmert, einen ambulanten Pflegedienst zu beauftragen, die medizinische Versorgung des Pflegebedürftigen zu überwachen.


Was leistet die Betreuungskraft?


Die häusliche Pflege basiert darauf, dass eine Betreuungskraft in den Haushalt des Pflegebedürftigen zieht, um ihn individuell rund um die Uhr betreuen zu können. Damit die Betreuung so individuell wie möglich ist, geht sie über die normalen Grundpflegeleistungen weit hinaus. Das heißt, dass nicht nur die körperlichen Bedürfnisse des Pflegebedürftigen berücksichtigt werden, sondern auch, dass dessen Haushalt mitversorgt wird, wenn dies erforderlich ist. Darüber hinaus begleiten die Pflegekräfte für eine optimale häusliche Pflege die zu Betreuenden auch zu Arztbesuchen oder anderen Terminen.
Die häusliche Pflege ist ein in sich geschlossenes, gut funktionierendes System, das eine Erleichterung für Pflegebedürftigen und Angehörige bedeutet.

Dennoch darf nicht vergessen werden, dass auch eine Betreuungskraft in der häuslichen Pflege nicht 24 Stunden am Tag Pflege leisten kann. Das Pflegepersonal verrichtet eine körperlich und oft auch emotional anstrengende Arbeit. Man spricht beim Arbeitstag einer Pflegekraft für die häusliche Pflege daher häufig von einer sogenannte Dreierteilung, was bedeutet, dass man in der Regel acht Arbeitsstunden, acht Stunden Bereitschaftsdienst und acht Stunden Freizeit pro Tag rechnet. Diese Zeiten sind mit den Betreuungskräften jedoch vor Ort völlig individuell einteilbar. Oft ergibt sich bereits aus dem Tagesrhythmus der Pflegeperson eine gängige Regelung.

Pflegedienste


Verschiedene Formen des Pflegedienst?

Viele pflegebedürftige Menschen schaffen es nicht mehr sich alleine zu versorgen und die Aufgaben in Ihrem eigenen Haushalt zu meistern. Als Unterstützung für ihre Probleme ma-chen sie und die Familienangehörigen sich auf die Suche nach einem geeigneten Pflegedienst. Dabei gibt es zwei klare Unterscheidungen im Pflegedienst.
Zum einen gibt es den ambulanten Pflegedienst und zum anderen der 24 Stunden Pflegedienst.

Pflegedienst – Der ambulante Pflegedienst?

Der ambulante Pflegedienst besucht die Pflegebedürftigen für mehrere Stunden täglich und hilft Ihnen den Alltag leichter zu bewältigen. Einer der wichtigsten Aufgaben von einem Pfle-gedienst ist es dabei, den pflegebedürftigen Personen bei der Körperhygiene, bei Toiletten-gängen und im Haushalt, wie zum Beispiel bei der Zubereitung von Mahlzeiten, zu unterstüt-zen. Der ambulante Pflegedienst übernimmt die Betreuung und Pflege nur für eine kurze Zeit-spanne am Tag. Sollte man einen hohen Bedarf an Pflege und Unterstützung im Haushalt brauchen, bieten es sich an, einen 24 Stunden Pflegedienst zu nehmen oder eine zusätzliche Haushaltshilfe zu engagieren.


Der 24 Stunden Pflegedienst?

Der wesentliche Unterschied zu einem ambulanten Pflegedienst gegenüber einem 24 Stunden Pflegedienst liegt darin, dass der 24 Stunden Pflegedienst die pflegebedürftige Person rund um die Uhr betreut und daher mit in die Wohnung des zu Pflegenden einzieht.
Die Aufgaben von einem 24 Stunden Pflegedienst bestehen darin, die betreute Person in sei-nem Alltag zu unterstützen und viel Zeit mit Ihr zu verbringt. Dieser Pflegedienst kümmert sich genauso wie der ambulante Pflegedienst um die Körperhygiene, hilft beim Waschen, bei den Toilettengängen usw. Der Pflegedienst erledigt zudem die anfallenden Hausarbeiten und begleitet sie zu wichtigen Untersuchungen und Arztterminen. Natürlich kann der Pflegedienst mit ihnen auch zum Friseur oder zu anderen Freizeitaktivitäten gehen.
Da es sich beim 24 Stunden Pflegedienst um eine ganztägige Betreuung handelt, sind die Aufgaben vielfältiger und es fällt den Pflegebedürftigen leichter sich an eine Pflegedienst-Betreuerin zu gewöhnen.

Pflegedienst - Alternative zum betreuten Wohnen?

Neben dem Pflegedienst gibt es andere Möglichkeiten, den Lebensabend zu gestalten. Den-noch wählen viele den Weg des ambulanten oder des 24 Stunden Pflegedienst. Der Grund dafür liegt klar auf der Hand. Durch den Pflegedienst besteht die Möglichkeit, dass der Pfle-gebedürftige in seinen eigenen vier Wänden weiter wohnen und alt werden kann. Durch den Pflegedienst wird es dem Menschen gestattet, nicht in die sterile und anonyme Umgebung eines Altersheimes zu ziehen. Und wir wissen wie wichtig es für pflegebedürftige Personen ist, in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben – dies alles ermöglicht der Pflegedienst, sowohl der ambulante Pflegedienst als auch der 24 Stunden Pflegedienst.

Was kostet der Pflegedienst?

Die Kosten für den Pflegedienst weichen bei den beiden Formen – dem ambulanten Pflege-dienst und dem 24 Stunden Pflegedienst – stark voneinander ab.
Der ambulante Pflegedienst rechnet seine Leistungen, die er beim Pflegebedürftigen erbringt, einzeln ab. Benötigt derjenige zum Beispiel Unterstützung durch den Pflegedienst bei der Morgentoilette, beim Anziehen und bei der Essenszubereitung, stellt der Pflegedienst die je-weiligen Leistungen in Rechnung. Beispielsweise kostet die Leistung des Pflegedienst „kleine Morgentoilette mit Aufstehhilfe“ und die „Zubereitung einer warmen Mahlzeit“ je 11,69€. Begleitet der Pflegedienst den Menschen bei einer Aktivität, so werden 25,97€ zu buche ge-schlagen. Gerade da die Kosten des Pflegedienst einzeln abgerechnet werden, ist es in der Regel sehr schwierig, die Kosten für einen Pflegedienst im vornherein zu überblicken. Im Monat kann man so sehr schnell auf 900€ für den Pflegedienst kommen.
Wenn der ältere Mensch stark pflegebedürftig ist, empfiehlt es sich somit häufig einen 24 Stunden Pflegedienst zu wählen. Diese Form des Pflegedienst kostet zum Beispiel bei der Linara GmbH zwischen 1.700 und 1.900 € im Monat bei einer osteuropäischen Pflegekraft. Die Kosten beim 24 Stunden Pflegedienst sind somit monatlich festgesetzt, sodass es gegenüber dem ambulanten Pflegedienst zu keiner bösen Überraschung kommt.

Quelle http://www.linara.de/haeusliche-pflege- ... erige.html

_________________
liebe grüße elisabeth
Elisabeth (05/48) + Franz (01/31),
Demenz seit 1997, Diagn. Alzheimer 2002, PS III, geh-+stehunfähig, kein freies Sitzen, Sprachzerfall, oft kein Erkennen mehr, Schluckstörungen, ungenüg. Nahrungsaufnahme, PEG, Parkinson, Diabetes II, Lactoseintoleranz, kompl. Inkontinenz, keine Psychopharmaka


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Entlastung für Angehörige
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Mär 2017, 23:23 

Highscores: 2
Hi,
für mich und meine Familie war es eine wirklich riesen große Entlastung. Seitdem die Pflegekraft bei uns ist, haben wir viel mehr Zeit für uns und müssen uns keine Sorgen machen, wenn man mal länger in der Stadt unterwegs ist oder Überstunden machen muss.
Wir haben eine Frau aus Polen über diese Agentur (Werbelink entfernt) vermittelt bekommen und sie wohnt nun seit einigen Monaten mit meiner Schwiegermutter. Sie kümmert sich ausgezeichnet um sie und wir sind alle glücklich, dass sie da ist.
Viele Grüße


Zuletzt geändert von Elke am 27. Mär 2017, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
Werbelink entfernt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker