Aktuelle Zeit: 7. Apr 2020, 08:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2177

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2010, 11:02 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel sind Hilfsmittel, welche nur einmal verwendet werden können, z. B. Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, Mundschutz, Bettschutz-einlagen, Inkontinenzmaterial (Vorlagen, Windelhosen, etc.).

Aufwendungen für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel werden bis zu einem Betrag von 31,00 Euro/Monat erstattet.

Stellt der medizinische Dienst (MDK) schon bei seiner Begutachtung fest, dass zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel benötigt werden, können die 31,00 Euro von der Pflegekasse zum Monatsanfang überwiesen werden.


Die Vorteile sind:

* Der Einzelnachweis des Pflegebedürftigen ist nicht mehr notwendig
* Die 31,00 Euro werden ohne Einzelnachweis gezahlt, d. h. der Betrag wird auch bei einem Krankenhausaufenthalt von bis zu vier Wochen gezahlt

Bei der ärztlichen Verordnung von Inkontinenzhilfsmitteln durch eine Erkrankung
(=Verordnung eines Hilfsmittels), werden die Kosten durch die Krankenkasse getragen. In diesem Fall brauchen die 31,00 Euro nicht über die zum Verbrauch bestimmten Hilfsmittel finanziert bzw. selber bezahlt werden.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Aug 2014, 14:20 

Highscores: 2
Hallo,

muss die Pflege kasse eine Kostenerstattung akzeptieren? Meine Oma hat Pflegestufe 1 und bekommt pflegehilfsmittel zum Vebrauch. Jedoch begrent die Krankenkasse die Anzahl der Handschuhe auf 100 und Händedesinfektionsmittel auf 500 ml.....
Jedoch könnte ich bei einer Kostenerstattung alles günstig oder MArkenqualität kaufen. Bei einem Telefongespräch mit der Pflegekasse wurde mir mitgeteilt, dass eine Kostenerstattung nicht möglich ist.

Mfg


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Aug 2014, 12:47 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Gast,

zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel sind z. B. Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel oder Betteinlagen zum einmaligen Gebrauch. Die Pflegekasse übernimmt dafür die Kosten bis zu einem Betrag von 31 EUR monatlich. Die Mehrkosten hat der Pflegebedürftige selbst zu tragen.

Pflegebedürftige können wählen, ob sie die zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel als Sachleistung oder im Rahmen der Kostenerstattung für selbst beschaffte Pflegehilfsmittel in Anspruch nehmen möchten.

In den Fällen der Kostenerstattung, in denen z. B. im letzten halben Jahr ein monatlicher Bedarf an zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln in Höhe von mindestens 31 EUR nachgewiesen wurde, sollte auf die monatliche Vorlage von entsprechenden Belegen verzichtet werden.

Niemals telefonisch etwas bei den Pflege- oder Krankenkassen beantragen,
immer schriftlich!


Die gesetzliche Grundlage für die Pflegehilfsmittel sind die §§ 40 Abs. 1-3, 78 und 123 Abs. 2 SGB XI. Weitere Regelungen ergeben sich aus den Gemeinsamen Rundschreiben der Sozialversicherungsträger (GR v. 17.4.2013-I, GR v. 27.3.2007 und GR v. 18.12.2007), der Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes zur Hilfsmittelbegutachtung bei bestehender Pflegebedürftigkeit und häuslicher Pflege vom 8.6.2009 und der Richtlinien zur Festlegung der doppelfunktionalen Hilfsmittel (RidoHiMi).

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker