Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 00:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1455

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2018, 18:35 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 76
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Guten Tag,

... eine teilstationäre oder ambulante Pflege scheint für viele Angehörige eine unrealistische Option zu sein. Die Risiken und Anstrengungen scheinen nicht berechenbar zu sein. Wenn man einmal ausblendet, dass bei einer guten Betreuung die klassischen Gefahren unter Kontrolle zu bringen sind (Elektroherd * Waschmaschine ect.) bleibt nach meinen Überlegungen nur noch der Gefahrenpunkt der Nachtaktivität.

Mein Vater machte mir mehr als einmal klar, dass die Gefahr eines Nacht-Trips auf der Straße sehr groß sind. Wenn man das nicht mitbekommt kann sicherlich schon einiges passieren. Im allgemeinen heißt es, dass eine abgeschlossene Tür für einen Demenzkranken kein echtes Hindernis darstellt, wenn er erst einmal mitbekommen hat wo der Schlüssel liegt.

Ich bin mir nicht sicher, ob das die einzige echte Gefahr ist im Zusammenleben zw. einem Angehörigen und einem Demenzkranken.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2018, 19:23 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 6565
Wohnort: 37327 Leinefelde-Worbis OT Leinefelde
Danke gegeben: 1263
Danke bekommen: 1015x in 879 Posts
Geschlecht: männlich
Guten Tag,

... eine teilstationäre oder ambulante Pflege scheint für viele Angehörige eine unrealistische Option zu sein. Die Risiken und Anstrengungen scheinen nicht berechenbar zu sein. Wenn man einmal ausblendet, dass bei einer guten Betreuung die klassischen Gefahren unter Kontrolle zu bringen sind (Elektroherd * Waschmaschine ect.) bleibt nach meinen Überlegungen nur noch der Gefahrenpunkt der Nachtaktivität

-> auch die ist durch Kontrolle, Achtung und Fürsorge in den Griff zu bekommen...

Mein Vater machte mir mehr als einmal klar, dass die Gefahr eines Nacht-Trips auf der Straße sehr groß sind. Wenn man das nicht mitbekommt kann sicherlich schon einiges passieren. Im allgemeinen heißt es, dass eine abgeschlossene Tür für einen Demenzkranken kein echtes Hindernis darstellt, wenn er erst einmal mitbekommen hat wo der Schlüssel liegt.

Ich bin mir nicht sicher, ob das die einzige echte Gefahr ist im Zusammenleben zw. einem Angehörigen und einem Demenzkranken.


-> Gefahren gibt es überall. Man muss halt aufpassen, u.U wie bei kleinen Kindern.

-> Warum und für wen fragst Du - für Dich selbst, Deinen Vater, Deine Mutter, oder allgemein?

-> frage bitte konkreter.

liebe Grüsse Christoph

_________________
Um Füße bat ich, und er gab mir Flügel! v. Dorothy C. Wilson, Biographie d. ind. Ärztin Mary Verghese, d. n. Autounfall querschnittsgelähmt bleibt. Sie geht durch tiefe Verzweiflung u. v. Anfechtungen, bis sie Spezialchirurgin u. FÄ f. Rehabilitation ist.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mär 2018, 20:27 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8793
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1046
Danke bekommen: 2638x in 1763 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo, ich habe dir in deinem eigenen Bereich geantwortet.

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Mär 2018, 11:47 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 76
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Diese Frage ist offenbar so ohne weiteres nicht befriedigend beantwortbar !!!

Wenn man einen Dementen mehrere Tage zu Hause wohnen lässt müsste man aber relativ rasch feststellen können, ob die besagten Gefahren wirklich realistisch bestehen oder aber nur eine subjektiv-verständliche (persönliche) Angst dahintersteckt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 13:51 
Hallo Kreutzberg!

Sind Sie so freundlich und geben sich und Ihre Studie zu erkennen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 18:04 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 76
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist keine Erfahrungsstudio oder sonst was !!!

Es geht hier um eine echte Kernherausforderung der häuslichen Pflege. Nach meinem Eindruck ist die Nachtaktivität auch abhängig vom Wohlbefinden und der betreffenden Medikation. Es ist für mich nicht verständlich wenn Außenstehende oder auch Angehörige so tun als ob stressreiche Nachtaktivität ein generelles Problem darstellt.

Meine Aussage beziehen sich auf Meinungen die teilweise durch Erfahrungen, teilweise aber auch aufs Hörensagen sich stützen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 18:07 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 76
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist keine Erfahrungsstudio oder so etwas !!!

Meine Aussagen beruhen auf Aussagen von Außenstehende und Angehörige, bei denen sich der Eindruck herausbildet : von stressintensiver Nachaktivität ist grds. auszugehen. Nach meiner Überzeugung müsste aber auch das häusliche Wohlbefinden sowie eine angemessene Medikation bei der Beurteilung dieser Herausforderung berücksichtigt werden.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Nachtaktivität immer ausufern muss und die Angehörige richtig dauerhaft fertig macht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 19:56 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6375
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 739
Danke bekommen: 945x in 734 Posts
Geschlecht: weiblich
Das ist dein Problem,

Du bist keinen Erfahrungen egal wer oder wie lange derjenige sie hat zugänglich

Du fragst und weißt es trotzdem besser..

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mär 2018, 20:23 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 10018
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 826x in 550 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Nachtaktivität immer ausufern muss und die Angehörige richtig dauerhaft fertig macht.

Du kannst es ausprobieren.
Du kannst deine Mutter zu dir nehmen und eigene Erfahrung sammeln.
Lass sie doch mal 4 Wochen Urlaub bei dir machen und sei rund um die Uhr für sie da.
Dann kannst du dir vielleicht schon mehr vorstellen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mär 2018, 13:30 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 76
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ingeborg : Deine Aussagen deuten darauf hin, dass man erst ab einem Monat sagen kann wie gut bzw. schlecht eine ambulante Pflege zu Hause klappt. Das halte ich ebenfalls für realistisch. Allerdings ist mein Vater Betreuer und dem machen primär die geschilderten Risiken Angst. Es ist doch klar, dass ich ihn da nicht übergehen kann bzw. will.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mär 2018, 17:41 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8793
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1046
Danke bekommen: 2638x in 1763 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Herr Kreutzberg,

Es geht darum, dass
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass...


Unser aller Erfahrungsberichte (denn wir pflegen alle oder haben es getan) oder die Fachkenntnisse der hier vertretenen Pflegekräfte willst du nicht zur Kenntnis nehmen. Deshalb der Rat von Ingeborg (den du schon von mehreren, unter anderem auch von mir bekommen hast): Probiere es selbst aus.

Das willst du auch nicht, oder? Was willst du eigentlich sonst noch von uns? :girlgruebeln:

Ich empfinde deine Nachfrage
Diese Frage ist offenbar so ohne weiteres nicht befriedigend beantwortbar !!!

im Übrigen als sehr respektlos, da du meinen Hinweis auf eine Antwort im geschützen Mitgliederbereich
Hallo, ich habe dir in deinem eigenen Bereich geantwortet.
komplett ignoriert hast - so wie du eigentlich alles ignorierst, was als Antwort vielleicht noch kommt. :girlgruebeln:

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlüsselrisiko : Nachtaktivität und Mobilitätsfreude
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mär 2018, 18:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 5803
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4247
Danke bekommen: 714x in 473 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Deine Aussagen deuten darauf hin, dass man erst ab einem Monat sagen kann wie gut bzw. schlecht eine ambulante Pflege zu Hause klappt. Das halte ich ebenfalls für realistisch. Allerdings ist mein Vater Betreuer und dem machen primär die geschilderten Risiken Angst. Es ist doch klar, dass ich ihn da nicht übergehen kann bzw. will.


:girlnein:
Dein Vater hat doch vermutlich die Mutter nicht gesund ins Pflegeheim gegeben?

Ich verstehe noch immer nicht den wirklichen Sinn deiner Anwesenheit,
denn deine Fragen und Antworten deuten nicht darauf hin, dass du jemals bereit bist, die Pflege zu übernehmen.

Was meinst du, wir sind doch bisher sehr geduldig mit dir?

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker