Aktuelle Zeit: 23. Okt 2019, 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 423

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kann eine Million Euro das Leid dieser Mutter lindern?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Jan 2012, 10:58 
Offline
Das Team

Registriert: 11.2010
Beiträge: 776
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 18 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Kann eine Million Euro das Leid dieser Mutter lindern?

Vor drei Jahren verunglückte der 12-jährige Alborz in einem Thüringer Spassbad, seitdem liegt er im Wachkoma. Die Versicherung zahlte eine ungewöhnlich hohe Entschädigung

Als das Leben des kleinen Alborz zu Ende geht, trägt er nur eine Badehose. Es ist der 3. Januar 2009, kurz nach halb vier. Der Zwölfjährige verbringt den Tag mit Familie und Freunden im Spaßbad „Waikiki“ in Zeulenroda (Thüringen). Plötzlich treibt Alborz leblos im Wasser, ein Ehepaar zieht ihn heraus, ruft den Schwimmmeister.

Was dann passiert, wird die Familie später zu Millionären machen – und sie gleichzeitig in tiefe Verzweiflung treiben: Alborz wird in den Sanitätsraum getragen und wiederbelebt.

mehr .........
http://www.bild.de/news/inland/unfaelle ... .off.share


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kann eine Million Euro das Leid dieser Mutter lindern?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Jan 2012, 13:47 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Ist doch nur Geld !!!

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker