Aktuelle Zeit: 23. Aug 2019, 15:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 606

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflege daheim-ganzheitlich v Mensch z Mensch aktiv gestalten
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 17:48 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 3661
Wohnort: frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Pflege daheim - ganzheitlich von Mensch zu Mensch aktiv gestalten
Birgitt Bahlmann
EUR 29,00

Kurzbeschreibung
Wie Sie diese Aufgabe bewältigen und zu einer sinnreichen Erfahrung gestalten können, zeigt Ihnen dieses Buch. Sie lernen, eine geeignete Umgebung zu schaffen und Pflegemaßnahmen auszuführen. Dazu gehört die Gestaltung von Beziehung durch Kommunikation und Berührung ebenso wie die Vorbeugung von Beschwerden, z. B. durch richtige Lagerung, und die Strukturierung des Alltags hinsichtlich der Ernährung oder der Medikamentengabe. Das Buch bietet Lösungsvorschläge für Probleme, die etwa durch Schmerzen entstehen, zeigt, wo Sie Hilfe finden und beschreibt, wie Sie der Gefahr persönlicher Überforderung begegnen können. Das hier vorgestellte Pflegekonzept basiert auf dem anthroposophischen Menschenbild und Medizinverständnis und bietet neben der praktischen Anwendung auch eine reflektierende ganzheitliche Ebene. Es wird dem ganzen Menschen gerecht. Erfahrene Pflegeexperten helfen Ihnen, richtig zu handeln, die Situation zu gestalten und dabei eine gute Pflegebeziehung aufzubauen.
Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.
Umgebung schaffen, Bedingungen herstellen 1. Pflegebedürftigkeit - was nun?
Ihr Angehöriger liegt in der Klinik und wird sich im Anschluss nicht mehr allein versorgen können? Erleben Sie einen Menschen, bei dem es mit jedem Besuch deutlicher wird, dass er seine Umgebung, seinen Alltag und seine Körperpflege nicht mehr alleine bewältigen kann - möglicherweise ohne dass er dafür ein Problembewusstsein erkennen lässt?
Viele Menschen stehen vor der Frage, wie sie die Pflege nahestehender Personen gestalten können. Eine Pflegebedürftigkeit kommt für die Angehörigen und den Bekanntenkreis häufig unvorbereitet, und es müssen bedeutende Entscheidungen getroffen werden.
Ideal ist es, wenn die Hauptverantwortlichen und der Pflegebedürftige die Situation gemeinsam beurteilen können - das ist jedoch nicht immer möglich. Bedenken Sie in jedem Fall: Die getroffene Entscheidung bindet Sie nicht fürs Leben. Sie kann an der Realität geprüft und unter veränderten Bedingungen gegebenenfalls neu durchdacht werden.

Bild- klick hier!

_________________
liebe grüße elisabeth
Elisabeth (05/48) + Franz (01/31),
Demenz seit 1997, Diagn. Alzheimer 2002, PS III, geh-+stehunfähig, kein freies Sitzen, Sprachzerfall, oft kein Erkennen mehr, Schluckstörungen, ungenüg. Nahrungsaufnahme, PEG, Parkinson, Diabetes II, Lactoseintoleranz, kompl. Inkontinenz, keine Psychopharmaka


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker