Aktuelle Zeit: 22. Okt 2019, 18:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 856

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
#37Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 20:13 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Hollygolightly hat geschrieben:
meine FÄ hat mir gesagt ich solle mich unbedingt gegen die Schweinegrippe impfen lassen,


Mein Autohändler sagt ich brauche ein neues Auto und mein Bäcker sagt ich brauche jeden Morgen frische Brötchen. :-)

Aber mal Spass beiseite... grad wenn man schwanger ist ist diese Entscheidung noch schwieriger. Ich kann euch das leider nicht abnehmen, denn die Verantwortung tragt allein ihr beiden. Die FÄ redet sich nämlich raus wenn was schief geht. :-(

Falls Du aber meine Meinung hören möchtest.
Wenn Christine schwanger wäre und wir das entscheiden müssten würde ich gegen eine Impfung stimmen.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#38Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 20:15 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 3973
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 155x in 99 Posts
Geschlecht: weiblich
Ab Dezember soll es ja Impfstoff für Schwangere geben. Was ist denn an dem dann anders? Ist das welcher ohne den Wirkverstärker oder wie?

_________________
Kümmerte mich um Oma (04/1919) verstorben 04/2009
und Opa (11/1918) verstorben 05/2013


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#39Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 20:28 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1789
Wohnort: Horb am Neckar
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 15x in 14 Posts
Geschlecht: weiblich
Den Link hier hat mir meine Schwester zu dem Thema geschickt

http://www.sueddeutsche.de/wissen/123/494459/text/


Mein Frauenarzt hat mit uns über die Impfung geredet und wir waren einheitlich der Meinung dass die Impfung nicht empfehlenswert ist da sie an Schwangeren garnicht getestet wurde. Und das war sein Rat obwohl seine Tochter die Schweinegrippe hatte. Ich persönlich habe es jedoch ohnehin nie in Erwägung gezogen, da ich generell sehr gegen die Impferei bin und auch unser Kind nur gegen sehr wenig impfen lassen werde.

Ich war als Kind ungeimpft, bin erst im Erwachsenenalter mit dem ersten weiteren Auslandsaufenthalt gegen Hepatitis und die 3fach-Impfung geimpft worden. Einmal war ich zum Grippeimpfen und ansonsten habe ich keine Impfung. Ganz klar, wenn ich nach Afrika reisen würde dann würde ich sicherlich eine Reihe Impfungen machen lassen, aber um hier in einem sehr hygienischen Land zu leben halte ich es für überflüssig und man zerstört doch ein Stück weit die eigene Immunabwehr. Der Körper muß ja garnichts mehr aufbauen da er alles injiziert bekommt.

Generell denke ich, man geht hin wie her ein Risiko ein, es kann eine Erkrankung kommen und die trifft einen wenn man ungeimpft ist, man kann aber auch durch die Impfung einen Schaden erleiden den man dann auch unter Umständen ein Leben lang hat. Die Frage ist also eher welches Risiko möchte man lieber eingehen.

_________________
Tanja, 42 Jahre alt, verheiratet mit Sebastian 37 Jahre alt, Mama von Julian (8 Jahre), Luisa (7 Jahre) und Pauline (3 Jahre), pflegte meine Oma gut 10 Jahre zuhause, starke Demenz, PS 3, bettlägerig, am 26. Mai 2010 verstorben


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#40Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 20:38 
Offline
Treffpunkt Experte

Registriert: 11.2008
Beiträge: 3144
Wohnort: Thüringen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das stimmt so Tanja,macht ja auch noch einen Unterschied wo und in welchem Lebensumfeld man sich persönlich befindet.

Sehe ich z.Bsp. beim med. Personal schon als eine Art Berufsrisiko an, die wissen ja nun nicht sofort was die Patienten mit bringen und können sich selbst dann ohne ensprechende Schutzimpfungen nicht wirklich schützen. :roll:

Wenn ich allerdings zu Hause bin und nicht in dieser Krippezeit auf große Rockkonzerte gehe denke ich ist das Risiko mit normaler Hygiene (Hände waschen usw.) gesunde Ernährung usw. eher gering und erfordert keine Impfung gegen die S-Krippe. :wink:

_________________
Liebe Grüße von Regina

(50 J.) pflegte 14 Jahre meine Schwiegermutter HB, Pflegestufe III, verstorben am 21.03.2010

Alles im Leben hat seine Zeit.........
und alles im Leben hat seinen Sinn........


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#41Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 22:28 
Offline
Treffpunkt Profi

Registriert: 12.2008
Beiträge: 4821
Wohnort: Salzgitter
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 82x in 78 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Holly,
Meine FÄ hat bis jetzt noch nicht ein Wort darüber verloren. Für mich steht die Impfung während der Schwangerschaft außer Frage. Es soll ja bald diesen Schwangerenimpfstoff geben, aber der wird ja nie getestet werden. Mal ehrlich wer läßt sich zu testzwecken während einer Schwangerschaft impfen? Da ich ja auch schon Anfang Januar entbinde, trifft es mich nicht so ganz. Brüno wäre jetzt lebensfähig. Wenn ich SG bekomme, müßte er vielleicht geholt werden, das ist ja nicht da Problem. Ich habe eher Angst wenn Brüno auf der Welt ist, aber das gehört hier jetzt nicht hin. Wenn Du jetzt Arbeitsverbot hast und Dich nicht zu stark in Menschenmassen aufhälst, reicht es vielleicht schon ohne Impfung auszukommen?
LG Sandra


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#42Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Nov 2009, 22:32 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 5652
Wohnort: Land Brandenburg
Danke gegeben: 237
Danke bekommen: 83x in 76 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 25
mir wurde es ja auch nahe gelegt mir impfen zu lassen
da ich ja auch Kontakt zu Herrn R. und er wiederum ja mit anderen Patienten
Kontakt hat.
Und Marlies weil sie ja als chronisch kranke zur Risiko Gruppe gehört
aber wir stehen all dem sehr kritisch gegenüber
ich selbst plädiere auch eher zu nein

herzliche Grüße
Andreas18

_________________
Andreas (11/66)
pflegte meine Mutter Herzinsuffizienz, Osteoporose, Arthrose, 85 Jahre, Pflegestufe II (verstorben)
zuvor 5 Jahre meinen Vater gepflegt (verstorben)
Schwiegervater Dickdarmkarzinom - Metastasen in der Leber und der Lunge(verstorben)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#43Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Nov 2009, 21:59 
Offline
Treffpunkt Profi

Registriert: 12.2008
Beiträge: 4821
Wohnort: Salzgitter
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 82x in 78 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo,
Mama hat die Impfung gut überstanden, bei Papa wissen wir es nicht, ob seine erneute starke unruhe von der Bronchitis oder von der Impfung kommt. Der Hausarzt meinte, es könnte so werden wie bei der Pest, das viele viele sterben. Hmmmm, bin da nicht wirklich überzeugt von.
LG SAndra


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#44Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Nov 2009, 20:43 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 3661
Wohnort: frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
beim stöbern im i-net gefunden:

Impfen gegen Schweinegrippe ?????????

Wer es noch nicht weiß:

Die beiden Impfstoffe gegen die so genannte "Schweinegrippe"
Pandemrix® und Focetria®, enthalten als Adjuvans (Wirkverstärker)
Squalen.

Beim Menschen ist Squalen bei den US-Soldaten des ersten Golfkriegs
als Impfverstärker engesetzt worden. 23-27%, also jeder Vierte von
ihnen und auch solche, die zu Hause blieben(!), bekamen die sog.
Golfkriegskrankheit,
mit chronischer Müdigkeit, Fibromyalgie (Muskelrheuma), neben
Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen, persistierenden
Kopfschmerzen, Erschöpfung und ausgedehnten Schmerzen charakterisiert

Die Krankheit kann auch chronische Verdauungsprobleme und
Hautausschlag einschließen.

Die Erkrankung hat sich seit 1991 also seit 18 Jahren nicht
gebessert.
Bei 95% der Geimpften mit Golfkriegssyndrom wurden Squalen-
Antikörper gefunden, bei den Geimpften aber nicht Erkrankten bei 0%.
Erst nach
mehr als 10 Jahren wurden die Schäden vom US-Verteidigungsministerium
anerkannt.

Wenn die Bundesregierung ihren Willen durchsetzt und 35 Millionen
Menschen geimpft werden, ist damit zu rechnen, dass 8-9 Millionen
Bundesbürger für die nächsten Jahrzehnte unter chronischer
Müdigkeit und Fibromyalgie etc. leiden werden.

_________________
liebe grüße elisabeth
Elisabeth (05/48) + Franz (01/31),
Demenz seit 1997, Diagn. Alzheimer 2002, PS III, geh-+stehunfähig, kein freies Sitzen, Sprachzerfall, oft kein Erkennen mehr, Schluckstörungen, ungenüg. Nahrungsaufnahme, PEG, Parkinson, Diabetes II, Lactoseintoleranz, kompl. Inkontinenz, keine Psychopharmaka


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#45Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Nov 2009, 23:53 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Bekam ich heute per Mail:




Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jornada"

Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe:

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die
ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten. Und den
Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an
Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert
von ca. 25 Cent behandelt werden könnten. Und den Nachrichten ist es
keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten
Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10 Mio.
Menschen den Tod zur Folge. Und den Nachrichten ist es keine Zeile
wert.

Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach,
überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.
Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale
ausgegeben. Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!

Eine Pandemie!

Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den
Globus.

Und trotz alledem, durch die Vogelgrippe kamen weltweit "nur" 250
Menschen zu Tode. 250 Menschen in zehn Jahren, das sind im
Durchschnitt 25 Menschen pro Jahr.

Die normale Grippe tötet jährlich
weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25 !

Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe
veranstaltet?

Etwa, weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt, einen Hahn mit
gefährlichen Spornen ?

Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu
zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft.
Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische
Regierung
14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft. Die
Vogelgrippe
hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der
antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült.

Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Und alle
Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet
niemand
mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden
Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo .

Nur die Schweingrippe, die Grippe der Schweine?

Und ich frage mich ..., wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn
gab, gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?

Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu?

"Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid ...! Darum
werden wir das wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten."

"Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?" "OK, wir
haben es gesehen. 50 US $ das Päckchen." "50 US $ für dieses
Schächtelchen Tabletten?" "Verstehen Sie doch, meine Dame, die Wunder
werden teuer bezahlt." "Das, was ich verstehe, ist, dass diese
multinationalen Konzerne einen guten Gewinn mit dem Leid der Menschen
machen.

Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für
Tamiflu.

Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die
verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere
Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der
Urheber des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben
sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne
mit dem zweifelhaften Tamiflu..

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser
"Gesundheitssöldner".

Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der
Einzelnen Staaten. Aber wenn die Schweingrippe eine so schreckliche
Pandemie
ist, wie sie von den Medien angekündigt wurde, wenn die
Weltgesundheitsorganisation um diese Krankheit so besorgt ist, warum
wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die
Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben
der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von
Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den
ärmeren, wäre die beste Lösung.

Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit
Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser
"Pandemie" erkennen.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#46Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Nov 2009, 09:36 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 1386
Wohnort: Bremen
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
:shocked: :shocked: :shocked:

Ich bin sprachlos. Aber Gedanken haben wir uns darüber auch schon gemacht. Sogar ob dieses Virus vielleicht sogar im Labor hergestellt wurde um die Pharmaindustrie wieder nach vorn zu bringen? Aber solche Gedanken mag man ja kaum laut aussprechen. :-?

_________________
Liebe Grüße, Holly

~Wenn Du meinst, daß der Himmel über Dir zusammenbricht, heb`die Sterne auf.~

Christine (44) und Henning (68) mit HB nach Schlaganfall und Hyponatriämie, Hemiplegie am 08.10.2009 verstorben


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#47Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Nov 2009, 09:48 

Highscores: 2
Happyness hat geschrieben:
Das solltet Ihr Euch vielleicht mal anhören, nicht nur das eine, rechts sind dann Folgevideos. Wahnsinn...

http://www.youtube.com/watch?v=DxCmVMLNDRc


Gut aufpassen bei Minute 8!!!


Holly, in diesem Video ist genau das was Du vermutest ausgesprochen...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#48Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Nov 2009, 10:18 
Offline
Treffpunkt Experte

Registriert: 11.2008
Beiträge: 3144
Wohnort: Thüringen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Solche Gedanken gehen mir auch durch den Kopf! :evil:

_________________
Liebe Grüße von Regina

(50 J.) pflegte 14 Jahre meine Schwiegermutter HB, Pflegestufe III, verstorben am 21.03.2010

Alles im Leben hat seine Zeit.........
und alles im Leben hat seinen Sinn........


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 68 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker