Aktuelle Zeit: 22. Okt 2019, 18:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 409

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#13Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Okt 2011, 01:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6029
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4224
Danke bekommen: 689x in 448 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 27
Grippezeit - Grippeschutzimpfung!

Wer ist dafür,
wer ist dagegen?

_________________
Herzliche Grüße
Elke

Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.
Elke (10/44) pflegt Gerhard (07/56),schweres SHT im Juni 95, Hemiplegie, keine Sprache, Pflegegrad 5.

https://www.pflegendeangehoerige.org/


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#14Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Okt 2011, 07:37 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 9943
Wohnort: Waldenburg BW
Danke gegeben: 888
Danke bekommen: 912x in 847 Posts
Geschlecht: weiblich
Wir haben uns schon vor zwei Wochen grippeschutzimpfen
lassen. Uli bekam auch noch eine Impfung gegen Lungenent-
zündung auf Vorschlag vom Hausarzt. Es ist alles glatt gelau-
fen und wir haben keine Reaktion verspürt.

_________________
Liebe Grüße Erika

Erika (Jg. 45), pflegte seit 2007 Uli (Jg. 41) nach HB (verst. am 14.01.2017)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#15Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Okt 2011, 07:48 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 139
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 11x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Ich lasse mich seit über 20 Jahren gegen die saisonale Grippe impfen
und habe nie negative Erfahrungen damit gemacht.
Natürlich hab ich dann im Winter auch mal einen kräftigen Schnupfen bekommen,
aber das war ja auch keine Grippe.

Den Unsinn mit der Schweinegrippen-Impfung hab ich allerdings nicht mitgemacht.
Ich bin doch ein Mensch und kein Schwein! :boys_lol:

_________________
Grüße aus dem Norden, Anton
____________________________

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#16Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Okt 2011, 07:51 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 13820
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 214
Danke bekommen: 485x in 409 Posts
Geschlecht: weiblich
Harald bekam beide Impfungen.Bzw die gegen Pneumokokken und Lungenentzündung vor 3 Jahren.Die bietet 5 Jahre Schutz.
Bin grundsätzlich dafür.Auch wenns diesmal mit einer Erkältung und Husten endete aber der Schutz ist eben da.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 60J. + 62 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pfleggrad5, hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#17Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Okt 2011, 10:40 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Bisher haben wir uns auch immer diese Impfungen verpassen lassen.
Leider in unserer Arztpraxis immer erst ab Oktober möglich

und nun sind wir beide erkältet und damit - jedenfalls augenblicklich -
eine Impfung nicht möglich.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#18Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Okt 2011, 19:22 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7866
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 308x in 262 Posts
Geschlecht: männlich
Impfen ?
Nee, sicher nicht......alles nur Geldmacherei.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#19Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Okt 2011, 22:05 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 31443
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 950
Danke bekommen: 2396x in 2240 Posts
Geschlecht: weiblich
Habe ich noch nie und werde es auch jetzt nicht anfangen :floet2: . Denke wie Ingo :dfbgirliezwinkern: .
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#20Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Okt 2011, 17:15 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied

Registriert: 08.2011
Beiträge: 1936
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 54x in 51 Posts
Geschlecht: weiblich
Sehe es wie Edda und Ingo.
LG, Fladi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#21Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Okt 2011, 18:12 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1049
Wohnort: Gummersbach/ NRW
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 34x in 30 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich hab mich auch noch nie impfen lassen, obwohl ich im Beruf viel Kontakt mit Menschen habe - bisher immer gut gegangen GsD.

Volker lässt sich allerdings schon seit zig Jahren impfen, lässt sich auch nicht von abbringen. Bekommt aber keinen Kleber in seinen Impfpass (NRW)

_________________
Ganz liebe Grüße Gabi
Ich (4/57) pflege meinen Lebensgefährten (5/65) der an progredienter MS erkrankt ist. Nicht mehr geh-stehfähig.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#22Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Okt 2011, 19:29 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1289
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 36x in 35 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen!

Ich bekomme jedes Jahr die Grippeschutzimpfung. Schon eine „normale“ Erkältung ist nicht ohne bei mir durch die Einschränkung der Atemmuskulatur. Das Abhusten fällt ja auch schon so schwer.

Gruß Ramona

_________________
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#23Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Sep 2017, 15:35 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Impfen ?
Nee, sicher nicht......alles nur Geldmacherei.

Grüsse
Ingo


Was verdient ein Arzt an einem vorbildlich durchgeimpften Menschen?

http://impformation.org/de/blog/ethik/w ... -01-04/35/

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeschutzimpfung und Pneumokokken Impfung
#24Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Sep 2017, 18:04 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 9058
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1069
Danke bekommen: 2741x in 1794 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2

Was verdient ein Arzt an einem vorbildlich durchgeimpften Menschen?

http://impformation.org/de/blog/ethik/w ... -01-04/35/



Und, liebe Elke, was willst du damit sagen? :girlgruebeln:

Natürlich verdient ein Arzt auch an Impfungen - wie an jeder ärztlichen Leistung. Aber ist das ein nun Argument für "gut" oder "schlecht"?

Bringe ich mein Auto jetzt auch nicht mehr in die Werkstatt, weil die Inspektion dort einige Hundert Euro kostet (bei uns jedenfalls immer :girllachen: )?

Es gibt sicher viele Gründe für oder gegen den Sinn von Impfungen. Man kann gut und gern darüber diskutieren und abwägen und am Ende seinem eigenen Gefühl folgen. Aber dass ein Arzt daran verdient ist für mich grundsätzlich kein Argument, denn natürlich müssen auch Ärzte verdienen - wie Pflegedienste, Therapeuten und schließlich jeder von uns in seinem Beruf. Über die Höhe der Vergütungen kann (und soll) man ja streiten - aber für welche Leistung gilt das nicht?

Liebe Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker