Aktuelle Zeit: 22. Okt 2019, 00:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1602

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Verletzendes Gefühl der Ausgrenzung
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Feb 2015, 15:28 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Verletzendes Gefühl der Ausgrenzung
Köln (kobinet) Als ein "verletzendes Gefühl der Ausgrenzung" beschreibt der Rechtsberater Carl-Wilhelm Rößler die Tatsache, dass er als Mensch, der auf Persönliche Assistenz angewiesen ist, ein Teil seines Einkommens einsetzen muss und nicht mehr als 2.600 Euro ansparen darf. Das brachte er in der am Montag ausgestrahlten Sendung RTL-extra treffend zum Ausdruck.

mehr ...
http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1 ... t=FaceBook

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Verletzendes Gefühl der Ausgrenzung
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Feb 2015, 16:40 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 9058
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1069
Danke bekommen: 2741x in 1794 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Es wird Zeit, dass es endlich ein Teilhabegesetz gibt und die Vorschriften aus dem Sozialgesetzbuch herausgelöst werden. Das würde nämlich als erstes dazu führen, dass der veraltete "Fürsorgegedanke"bei den Ämtern, der ja auch beinhaltet, dass da jemand über einen Bedürftigen bestimmen kann - eben für ihn sorgt - aufgegeben und ein behinderter Mensch auch dort vom Bittsteller zum Antragsteller von ihm zustehenden Leistungen empfunden wird.

Es wird Zeit, dass entsprechend der UN-Konvention Leistungen ohne Einkommensanrechnung als Nachteilsausgleich in Anspruch genommen werden können.

Mir fiel kürzlich eine Zeitschrift der "Aktion Mensch" in die Hände, in der auch über die Gesetzgebungspläne berichtet und der "Fahrplan" dazu veröffentlicht wurde:

September 2014 bis April 2015

Diskussion der wesentlichen Gesetzesinhalte in der "Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz" zwischen Verbänden der Selbsthilfe, Bund, Ländern sowie Leiustungserbringern

Dezember 2015

Referentenentwurd des Gesetzes wird vorgelegt

Ab Anfang 2016

Beratungen im Bundestag mit Ausschussberatungen und Anhörungen

Ende 2016

Beratungen im Bundesrat und eventuell im Vermittlungsausschuss

2017

Das Bundesteilhabegesetz tritt voraussichtlich in Kraft


Hoffen wir, dass es wirkungsvoller und praxisnäher wird, als das Placebo-Gesetz für Pflegezeit.

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei bemolle bedanken:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker