Aktuelle Zeit: 28. Mär 2020, 10:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1312

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflegepunkte und hartz 4
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 07:00 

Highscores: 2
Hallo zusammen,
ich benötige ein wenig Hilfe, ich pflege einen Angehörigen der pflegestufe 2 hat und bin drauf aufmerksam geworden, dass man auch Rentenpunkte bekommt für die Pflege. Als ich dort angerufen habe um sie zu beantragen, sagte mir die Sachbearbeiterin, diese würde ich nicht bekommen weil ich nicht berufstätig sei, sondern hartz 4 beziehe. Ist das richtig ?
danke für eure Hilfe


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 07:44 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Serafin,



bei Pflegestufe 1 musst du dir weiterhin Vollzeit Arbeit suchen,
bei Pflegestufe 2 grundsätzlich Teilzeit und bei Pflegestufe 3 gar keine Arbeit.
Das sind Richtwerte, die gesetzlich nicht festgelegt sind.

Für die soziale Absicherung der Pflegepersonen gibt es besondere Regelungen, z.B. die Zahlung von Rentenbeiträgen durch die Pflegekasse (weitere Informationen dazu in einer Broschüre der Rentenversicherungsträger). Diese Rentenbeiträge werden von der Pflegekasse zusätzlich zum Pflegegeld getragen, müssen aber ausdrücklich beantragt werden.

Voraussetzungen
die Pflege nicht erwerbsmäßig ausüben. Das heißt, die Pflege gehört nicht zur beruflichen Tätigkeit.

Du pflegst deinen Angehörigen mindestens 14 Stunden pro Woche in häuslicher Umgebung und das länger als 2 Monate im Kalenderjahr.

Du als Pflegender darfst maximal 30 Stunden in der Woche erwerbstätig oder selbständig beruflich aktiv sein.

In deinem Fall, du bist nicht berufstätig und die Pflegekasse sollte somit Rentenbeiträge zahlen.
Du solltest einen Antrag bei der Pflegekasse stellen und nicht bei der ARGE.

Anträge gibt es im Internet.
Ausfüllen und an die Pflegekasse senden.
Kannst aber auch einen formlosen Antrag stellen.
Immer mit den Kassen alles schriftlich, niemals mündlich, die wimmeln gerne ab.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 15:34 

Highscores: 2
Oh ich danke euch beiden für die Beiträge. Ich war und bin immer noch der Meinung, auch wenn ich leider hartz4 beziehe, kann ich mich wenigstens nützlich machen und helfen. Daher pflege ich die Oma, ich kenne sie schon sehr lange und ihre Tochter hatte mich deswegen mal angesprochen und seitdem bin ich gern für sie da. Ja beim mdk wurde ich mit eingetragen für 14 stunden die woche. Die Tochter würde mir auch bis 21 Punkte geben weil ich ja voll pflege im Gutachten steht 28. Aber die Krankenkasse sagte ich bekomme von den keine rentenpunkte bezahlt weil ich hartz4 beziehe. Die war so frech, der hätte ich......... kennt ihr ein Gesetz oder Paragraphen den ich der tussi unter der nase reiben kann ?
ich danke euch


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 15:46 

Highscores: 2
Sorry, meine 21 stunden nicht Punkte. zu der frage ob ich das beruf
ich ausführe, nein, ich bin ein totaler laie auf diesem Gebiet und mache es nur, weil ich schon viele schöne zeiten mit der omi hatte, sie konnte backen und kochen wie ein Gott und hatte immer was ubrig :girlja: nun kann ich ihr damit danken in dem ich für sie da sein kann


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 16:02 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 9058
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1069
Danke bekommen: 2741x in 1794 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hella Serafin,

herzlich willkommen! :girlverbeug:

Viele Mitglieder schreiben lieber im geschützen Bereich und nicht so öffentlich. Vielleicht magst du dich im Landebereich noch einmal vorstellen und uns vielleicht auch einen Vornamen verraten. Du wirst dort sicher noch weitere eigene Erfahrungen geschildert bekommen (Rechtsberatung können wir natürlich nicht leisten :dfbgirliezwinkern: )

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 16:05 

Highscores: 2
Marianne, dass ist ja eine absolute Schweinerei, 14 stunden bloß für eine 24 stundenpflege zu berechnen. Man die sollen doch froh sein das man selber privat pflegt, denn eine Firma würde doch viel viel mehr Geld kosten, man was ist das bloß für ein Staat ! Erbärmlich !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 16:22 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Daher pflege ich die Oma, ich kenne sie schon sehr lange und ihre Tochter hatte mich deswegen mal angesprochen und seitdem bin ich gern für sie da. Ja beim mdk wurde ich mit eingetragen für 14 stunden die woche. Die Tochter würde mir auch bis 21 Punkte geben weil ich ja voll pflege im Gutachten steht 28. Aber die Krankenkasse sagte ich bekomme von den keine rentenpunkte bezahlt weil ich hartz4 beziehe. Die war so frech, der hätte ich......... kennt ihr ein Gesetz oder Paragraphen den ich der tussi unter der nase reiben kann ?


Hallo Serafina,

die Oma ist gar keine Verwandte von dir?
Sie ist nur eine Oma die du pflegst.
Da kann das schnell als erwerbsmäßig ausgelegt werden.
Vielleicht ein Grund, warum die Pflegekasse keine Rentenbeiträge zahlen will ... nur eine Vermutung.
Dann kann dir so gar passieren, dass das Geld auf deine Hartz IV Leistung angerechnet wird.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegepunkte und hartz 4
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jul 2014, 18:10 

Highscores: 2
Hallo elke, nein eine wirkliche verwandte ist sie nicht mehr, ich war mal mit ihrem Enkelkind zusammen, aber nun sind wir "nur" noch Freunde. Das bleibt auch so, es ist ja sonst keiner weiter da, da sie alle außerhalb wohnen, weisst du ? Naja mein damaliger ist mit seiner neuen weggezogen und die haben gar kein Kontakt mehr, ist auch besser so. Meinst du die arge kann mir das anrechnen, aber was wollen sie mir denn anrechnen ? Ich bekomme ja nix, ich mach das für nada. Das einzige was sie machen können ist der Oma das Geld wegnehmen, weil die ja die ps2 bekommt. Aber das wäre ja frech, denn sie ist da ja nicht gemeldet. Dann verzichte ich lieber auf das Angebot von rentenpunkte, ich will sie nicht in Gefahr bringen. Ich danke dir für deinen Tipp.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker