Aktuelle Zeit: 21. Aug 2019, 18:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 356

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SPD fordert: Kürzungen bei Kurzzeitpflege zurücknehmen
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Feb 2011, 05:44 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
Die SPD-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung nachdrücklich dazu auf, die Kürzungen bei der Kurzzeitpflege zurückzunehmen. „Durch das Streichen einer relativ geringen Summe werden die Angehörigen ambulanter Patienten unzumutbar belastet. Zudem führt diese Maßnahme zu einem Pflegekahlschlag im ländlichen Raum“, begründete der stellvertretende Vorsitzende und sozialpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Uwe Schwarz, die Forderung.
Im Laufe der Haushaltsberatungen 2011 hatte die niedersächsische Landesregierung ihren Zuschuss für die Kurzzeitpflege um sechs Millionen Euro gekürzt. Damit belegte die Landesregierung die Angehörigen mit zusätzlichen finanziellen Belastungen. „Laut offizieller Zahlen der Landesregierung haben die zu Pflegenden oder Pflegebedürftigen bei vier Wochen Unterbringung im Jahr einen um 448 Euro höheren Eigenanteil zu tragen. In der Regel übernehmen die Angehörigen diese Belastung“, führte Schwarz weiter aus.

Bezogen auf die verschiedenen Pflegestufen rechnete der SPD-Sozialexperte vor: „In der Pflegestufe I betragen die Kosten für die Pflegebedürftigkeit im Durchschnitt 2300 Euro. Die Kurzzeitpflege zahlt 1510 Euro. Für die Angehörigen bleiben bei vier Wochen in der Pflegestufe I 790 Euro übrig, die sie selbst finanzieren müssen. Durch die Kürzung der Landesregierung erhöht sich der Eigenanteil auf 1238 Euro. In der Pflegestufe II sind es mehr als 1600 Euro, in der Pflegestufe III knapp 2200 Euro. Diese Summen können die Menschen nicht aufbringen.“


mehr ..............
http://www.spd-uwe-schwarz.de/aktuell/n ... ?printme=1

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker