Aktuelle Zeit: 21. Aug 2019, 18:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 794

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TK-Studie zum Thema Stress
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Okt 2013, 16:36 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 10.2013
Beiträge: 3
Wohnort: Dresden
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Studien gibt es VIELE, Pflegende Angehörige werden kaum berücksichtigt...

Daher, obwohl nicht mit überraschenden Erkenntnissen, möchte ich Euch auf eine gestern veröffentlichte Studie hinweisen. Die Ergebnisse zu "Stress bei Pflegenden Angehörigen" werden auf den Seiten 11-13 vorgestellt.

http://www.tk.de/tk/themen/kampagne-stress/studienband-und-ergebnisse/609538

Auf Seite 10 kann man erahnen, wie viele Menschen tatsächlich mit Angehörigenpflege zu tun haben. Von 1000 Befragten geben 16 % (19 % Frauen, 13 % Männer) Angehörigenpflege als Stressfaktor an. Natürlich wird es sich nicht immer um Hauptpflegepersonen handeln.
Wir haben nämlich versucht herauszufinden bzw. zu recherchieren, wieviele Personen privat Pflege leisten. Es war uns nicht möglich einen verlässlichen Schätzwert zu finden. Grund war, ein Argument zu haben, dass das Thema aktuell und wichtig ist - besonders gegenüber Arbeitgebern.. Das ist wieder ein anderes Thema ;)


Viele Grüße

Steffi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: TK-Studie zum Thema Stress
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Okt 2013, 23:41 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 5287
Wohnort: Binz auf Rügen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 647x in 553 Posts
Geschlecht: weiblich
Und wie nützt uns diese Studie???
Wir wissen, dass wir besonders gefährdet sind Burn out oder Depressionen zu bekommen,
ebenso dass wir uns oft ausgebrannt fühlen. Wir gehören zu den Durchhaltetypen!!!!!!!!

_________________
Liebe Grüße Ethel
Ethel (7/57) pflegt Eheman (12/57) nach Mediainfarkt links (2010) spastische Hemiparese rechts,Aphasie, Aphonie, Dysphadie bei absaugpflichtigem Tracheostoma, sehr schwere motorische und kognitive Funktionseinschränkungen rechts, Diabetes Typ 2, Pflegestufe 3 seit Februar 2012, oft schwere Depressionen
Mutti (11/26) Mediainfarkt rechts(2007) verstorben am 01.09.2014


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker