Aktuelle Zeit: 21. Aug 2019, 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Besuche uns auch auf .... https://www.pflegendeangehoerige.org/ .... und registriere dich dort!


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1573

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Aug 2015, 08:31 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 7057
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 1106
Danke bekommen: 1181x in 1003 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 264
Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich gemerkt - und bin auch von anderen darauf aufmerksam gemacht
worden - dass ich bei der kleinsten Kleinigkeit schon in die Luft gegangen bin.
Im Büro mache ich mittlerweile die Arbeit, die vorher 2 1/2 Mitarbeiterinnen gemacht haben,
Haushalt und Mann fordern auch ihr Recht und ich meine ja immer, ich muss mindestens zweimal
täglich bei meiner Mutter anrufen und zwischendurch noch hinfahren.
Irgendwie stand ich nur noch unter Strom, konnte nicht einschlafen und wenn, bin ich eine Stunde
später wieder aufgewacht.
Da ich ja ein großer Anhänger der Homöopathie bin, habe ich in diesem Bereich etwas gegen
Nervosität und Schlafstörungen gesucht und bin dann auf das Komplexmittel Calmvalera Hevert
gekommen.
Es hat eine Weile gedauert, aber ich merke selber, dass ich ruhiger geworden bin und mit vielen Dingen
auch wieder anders umgehen kann. Ich schlafe ziemlich schnell ein (nicht immer aber längst nicht mehr
so wie es mal war) und meistens auch durch und die innere Unruhe hat sich auch gelegt.

Vielleicht kann das Mittel ja auch hier für den Einen oder Anderen hilfreich sein.
Aufpassen müssen nur diejenigen, die gegen Frauenschuhgewächse und Platinverbindungen überempfindlich
sind.

_________________
Liebe Grüße Tina
Vater (11/30) Magen-Op nach Billroth 2, Diabetes Typ 1, Lymphdrüsenkrebs seit 2009,(nach Schlaganfall am 10.08.2011 verstorben)
Mutter (12/33) Chron.Vorhofflimmern, Mitralinsuffizienz, Tricuspidalklappeninsuffizienz, Marcumar, arterielle Hypertonie, Diabetes Typ 2, seit 01.03.18 PG 2

Es gibt keine Zufälle, alles hat seinen Sinn und Zweck


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Dez 2015, 20:08 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 12.2015
Beiträge: 41
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 12x in 11 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo liebe Tina,
Ich bin noch so genannter Frischling des Forums ..... leider aber auch schon fast chronisch an Schlafmangel. Daher finde ich Deinen Tipp besonders interessant und werde morgen früh mal einen “Spaziergang“ in die Apotheke machen .

Bist Du immer noch zufrieden mit dem Mittel und wie Dossiers Du es? Wie lange kann man das Mittel nehmen?
Liebe Grüße!
Eva-Ida

_________________
Liebe Grüße von Eva-Ida und Tom (Down-Syndrom, Autismus u. Fallotsche Pentalogie), der auch oft schlaflos in der Nacht unterwegs ist. Ansonsten äusserst liebenswert und naturverbunden sowie ein begeisterter Pianist zur Freude der Mama ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Dez 2015, 21:01 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 7057
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 1106
Danke bekommen: 1181x in 1003 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 264
Hallo liebe Eva-Ida,

ich nehme das Mittel noch immer, bzw. wieder. Vor einer Weile dachte
ich, dass ich es nicht mehr benötige, weil sich alles so schön eingependelt
hatte, aber nach kurzer Zeit fiel mir auf, dass ich wieder schlechter schlafe
und nun nehme ich es wieder. Allerdings nur noch eine Tablette, die ich
vor dem Schlafengehen auf der Zunge zergehen lasse.

Ich wünsche Dir viel Erfolg damit. :girlies_0382:

_________________
Liebe Grüße Tina
Vater (11/30) Magen-Op nach Billroth 2, Diabetes Typ 1, Lymphdrüsenkrebs seit 2009,(nach Schlaganfall am 10.08.2011 verstorben)
Mutter (12/33) Chron.Vorhofflimmern, Mitralinsuffizienz, Tricuspidalklappeninsuffizienz, Marcumar, arterielle Hypertonie, Diabetes Typ 2, seit 01.03.18 PG 2

Es gibt keine Zufälle, alles hat seinen Sinn und Zweck


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Dez 2015, 00:53 

Highscores: 2
Dieses Mittel ist schon ein paar Jahre mein zuverlässiger Begleiter - allerdings als Tropfen. In den Akutfällen mit meinem Mann hatte ich es immer in der Handtasche - 40 Tropfen auf einmal gehen ohne weiteres, wenn die Nerven blankliegen, auch mehrfach täglich. Die Erhaltungsdosis waren dann 3 x 25 Tropfen.
Als ich einen Tag lang am Bett meiner sterbenden Freundin saß, hätte ich diesen Tag nicht ohne diese Tropfen geschafft. Die Schwestern in dieser Krebsstation wollten mir schon was geben und ich zeigte ihnen, was ich dabei hatte. Da meinte die Stationsschwester, da brauchen Sie nichts von uns, das Mittel ist gut.
Ohne dieses hätte ich wohl auch nicht geschlafen. Auch meine Hausärztin bestätigt die Wirkung. Reicht aber nicht, dass man es verschrieben bekommt.
LG Moni


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Jan 2016, 20:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 4876
Danke gegeben: 508
Danke bekommen: 621x in 533 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 294
Ich glaub ich versuche das auch mal

Evtl höt dann das nächtliche grübeln und wachliegen mal auf

_________________
lg Silke
Pflege meine Tochter 08/85 seit Nov 13, Myasthenie, Ataxie unbekannter Herkunft, PG 4, Buttonpeg, Schluck-und Sprechprobleme, horizontale Blickparese, Doppelbilder und Sehschwäche, nicht gehfähig

Alles lohnt sich wenn man liebt, Lebenssand geduldig siebt,
bis das Körnchen Gold sich zeigt, Himmel sich zur Erde neigt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2016, 16:40 
Offline
Treffpunkt Legende

Registriert: 06.2008
Beiträge: 26857
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1295
Danke bekommen: 1583x in 1310 Posts
Geschlecht: weiblich
In der naturheilkundlichen Behandlung von Schlafstörungen und Unruhezuständen sollte auch an einen B-Vitamin-Mangel gedacht werden. Insofern ist bei Unruhe, Schlafstörungen und Stressfolge-Erkrankungen immer auch die laborchemische Bestimmung der Vitamine B1, B6, B12 und Folsäure sinnvoll.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Mär 2016, 23:19 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 12.2015
Beiträge: 41
Wohnort: Bergisch Gladbach
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 12x in 11 Posts
Geschlecht: weiblich
Liebe Tina,
jetzt habe ich schon wieder die Namen durcheinandergeschüttelt :-( ..... Bitte verzeih mir!!!!!

Daher auf diesem Weg Dir ein dickes Dankeschön für den Tipp :-)!

Liebe Grüße

_________________
Liebe Grüße von Eva-Ida und Tom (Down-Syndrom, Autismus u. Fallotsche Pentalogie), der auch oft schlaflos in der Nacht unterwegs ist. Ansonsten äusserst liebenswert und naturverbunden sowie ein begeisterter Pianist zur Freude der Mama ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jun 2016, 23:27 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 152
Danke bekommen: 327x in 180 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr Lieben,
ich hab heute Calmvalera-Tropfen aus der Apotheke geholt, nachdem ich zufällig diese Thread gefunden hab. Mal schauen, ob es was hilft und Frankys nächtliches Jammern und Zähne knirschen damit aufhört. Hab heute damit angefangen.
:dfbgirlnachti:

_________________
Lisa (04/60), Ehemann Frank (04/62) Verkehrsunfall 2007, Beinamputation, anschl.Blutgerinnsel z. Herz, Reanimation, hypox. Gehirnschaden, nach Frühreha 1 Jahr Aufenthalt im Pflegeheim, wird seit Mai 2009 zuhause gepflegt vom Pflegeteam und mir.

Laotse: "Geliebt zu werden macht uns stark, zu lieben macht uns mutig"


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Jun 2016, 20:57 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 7057
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 1106
Danke bekommen: 1181x in 1003 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 264
Viel Erfolg liebe Lisa :girlies_0382:

_________________
Liebe Grüße Tina
Vater (11/30) Magen-Op nach Billroth 2, Diabetes Typ 1, Lymphdrüsenkrebs seit 2009,(nach Schlaganfall am 10.08.2011 verstorben)
Mutter (12/33) Chron.Vorhofflimmern, Mitralinsuffizienz, Tricuspidalklappeninsuffizienz, Marcumar, arterielle Hypertonie, Diabetes Typ 2, seit 01.03.18 PG 2

Es gibt keine Zufälle, alles hat seinen Sinn und Zweck


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Jun 2016, 22:08 

Highscores: 2
Hoffentlich hilft es Franky und Dir, freue mich auf positive Ergebnisse als unverwüstlicher Optimiert ...
viele liebe Grüße Christoph


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Jun 2016, 23:19 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1348
Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 152
Danke bekommen: 327x in 180 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo, meine Rückmeldung:
Hab nach 8 Tagen damit aufgehört, wurde eher schlimmer. Hatten mal wieder ein paar fast schlaflose Nächte.
Also geholfen hat es definitiv nicht. Über die Zeit der Erstverschlimmerung waren wir weit drüber hinaus. Ich konnte die Tropfen auch nur über die PEG geben, 40 Tropfen scheußlich schmeckend, hat er einfach wieder aus dem Mund laufen lassen :bh:
Liebe Grüße Lisa

_________________
Lisa (04/60), Ehemann Frank (04/62) Verkehrsunfall 2007, Beinamputation, anschl.Blutgerinnsel z. Herz, Reanimation, hypox. Gehirnschaden, nach Frühreha 1 Jahr Aufenthalt im Pflegeheim, wird seit Mai 2009 zuhause gepflegt vom Pflegeteam und mir.

Laotse: "Geliebt zu werden macht uns stark, zu lieben macht uns mutig"


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Homöopathisches Arzneimittel bei Schlafstörungen
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2016, 18:57 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 09.2016
Beiträge: 25
Wohnort: Duisburg
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Tina,
ich werde gleich am Montag meine Apotheke ansteuern und die Tabletten für mich besorgen!
Danke für den Tipp :girldanke:

VG Regina

_________________
Regina, 1956/aus Duisburg / Mutter, 1933, Demenz, Diabetes Typ 2, Schlaganfall, auf Rollstuhl angewiesen

" Mann muss das Leben Tanzen "


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker