Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017, 16:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3562

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Okt 2013, 14:38 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 288
Wohnort: Wuppertal
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo,
da mein Ehemann (Pflegestufe 1) zunehmend schlechter gehen kann, haben wir es jetzt vorgezogen, das wir in eine barrierefreie Wohnung umziehen--Aufzug ist dort vorhanden.
Die Krankenkasse/Pflegekasse sagte mir(Ehefrau) nun, das sie den Umzug irgendwie bezuschussen.
Werde denen jetzt den Kostenvoranschlag des Umzugsunternehmen senden.

Frage ferner:
in der neuen Wohnung liegen nur so schwarze Pegulanplatten auf dem Boden.
Es wäre für meinen Mann konkret aber besser, wenn wir einen rutschsicheren Fußbodenbelag legen würden.
Würde das event. auch übernommen?

Danke für die Antwort oder PN.

_________________
Ingeburg, Jahrgang 1957, Hausfrau, (GDB60% + G wegen Apoplex 2005),
pflege meinen Ehemann, Jahrgang 1969.
der hat Pflegestufe 1 mit eingeschränkter Alltagskompetenz, Fibromyalgie (Weichteilrheumatismus) , Depressionen,Zöliakie,
GdB 100% plus G,aG, plus B, seit 03/15 wurde MS diagnostiziert---
und wir leben mit einem Rehpinscher in Wuppertal.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Okt 2013, 15:51 
Online
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8380
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 886
Danke bekommen: 2273x in 1551 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Ingeburg,

vielleicht findest du hier Hinweise, die dir weiterhelfen?

http://www.ratgeber-pflegegeld.de/Wohnu ... nahmen.pdf

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Okt 2013, 22:26 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 2318
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 192x in 152 Posts
Geschlecht: weiblich
Meines Wissens zahlt die Pflegekasse einmalig den Zuschuss Wohnumfeldverbessernde Massnahmen- 2570,- €

_________________
Ehemann 2008 hypoxischen Hirnschaden nach Reanimation; anschließendes sogenanntes "Wachkoma" MCS, Reha und Pflegeheim, seit Oktober 2010 wieder zu Hause, Unterstützung durch Pflegekräfte, PEG-mit selbstgekochter Kost,TK, kein Blasenkathether mehr, Pflegestufe 5, zwei Töchter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Okt 2013, 04:54 
nein nicht einmalig

immer dann wenn eine Veränderung notwendig wird

hach Elke hatte mir da mal so einen tollen Text geschrieben

wir haben zum Beispiel die Küche für das komplette Geld machen lassen

vorher schonmal eine Brücke zur Überwinder der Balkontür, die sinnigerweise in einer
behindertengerechten Wochnung eien fast 10 cm hohen Rahmen hat,
Fensteröffner usw..

hier steht ein bisschen was

http://www.barmer-gek.de/barmer/web/Por ... y=Data.pdf



Grüßlis

Susanne


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Okt 2013, 11:10 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 288
Wohnort: Wuppertal
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
hallo und Danke für Eure Antworten.

Habe ich das denn jetzt richtig verstanden.....-, würden die dann auch die Auslegeware für den Boden übernehmen?

liebe grüße von
Ingeburg

_________________
Ingeburg, Jahrgang 1957, Hausfrau, (GDB60% + G wegen Apoplex 2005),
pflege meinen Ehemann, Jahrgang 1969.
der hat Pflegestufe 1 mit eingeschränkter Alltagskompetenz, Fibromyalgie (Weichteilrheumatismus) , Depressionen,Zöliakie,
GdB 100% plus G,aG, plus B, seit 03/15 wurde MS diagnostiziert---
und wir leben mit einem Rehpinscher in Wuppertal.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Okt 2013, 14:46 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 772
Wohnort: Brilon
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 57x in 53 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Normalerweise nicht.
Nur behindetengerechten Umbau.

Treppengeländer, wo keine sind
Haltegriffe
verbreiterte, rollstuhlgerechte Türen
ebenerdige Dusche oder Wanne

halt alles, was die Wohnung auf den pflegebedürftigen zuschneidet.

Und vor jeder Maßnahme kommt einer von der Kasse und guckt, ob es nötig ist.

Und dann wird es jeweils bewilligt oder auch nicht.

_________________
Kümmerte mich um Schwiegermutter (*1929-2015) mit Demenz und arbeite Teilzeit in einem kleinen Pflegeheim.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Nov 2013, 16:08 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 288
Wohnort: Wuppertal
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo,

wollte Euch nur kurz Rückmeldung geben:
eben war der technische Dienst der KK da und hat sich vergewissert, ob dieser Umzug wirklich notwendig ist.
Und hat uns mitgeteilt, das hier wirklich Handlungsbedarf besteht.

Auf der einen Seite waren wir erfreut, doch auf der anderen Seite sind wir jetzt richtig im Stress--bzw. ich als Ehefrau, denn nächste Woche heißt es für mich: alles einpacken.

Werde berichten, wie alles weitere wird.
Ingeburg

_________________
Ingeburg, Jahrgang 1957, Hausfrau, (GDB60% + G wegen Apoplex 2005),
pflege meinen Ehemann, Jahrgang 1969.
der hat Pflegestufe 1 mit eingeschränkter Alltagskompetenz, Fibromyalgie (Weichteilrheumatismus) , Depressionen,Zöliakie,
GdB 100% plus G,aG, plus B, seit 03/15 wurde MS diagnostiziert---
und wir leben mit einem Rehpinscher in Wuppertal.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Nov 2013, 21:26 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 35373
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2738x in 2462 Posts
Geschlecht: weiblich
Zitat:
eben war der technische Dienst der KK da und hat sich vergewissert, ob dieser Umzug wirklich notwendig ist.
Und hat uns mitgeteilt, das hier wirklich Handlungsbedarf besteht.

Das hört sich gut an...... Klar bedeutet es jetzt auch Streß, aber danach ein besseres Wohnen mit mehr Freiheiten für Euch.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Nov 2013, 07:30 
Offline
Administrator

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6631
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3943
Danke bekommen: 645x in 431 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
ingeburg1957 hat geschrieben:
Auf der einen Seite waren wir erfreut, doch auf der anderen Seite sind wir jetzt richtig im Stress--bzw. ich als Ehefrau, denn nächste Woche heißt es für mich: alles einpacken.

Guten Morgen Ingeburg,
es gibt Umzugsfirmen, die machen den kompletten Umzug samt ein- und auspacken.

_________________
Herzliche Grüße
Der Admin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jun 2015, 09:14 
Offline
schaut sich um

Registriert: 06.2015
Beiträge: 5
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Mein erster Beitrag hier im Forum als Neuling, ich grüße alle ganz herzlich und möchte erst einmal meine Anerkennung für die viele geleistete Hilfe zur Selbsthilfe in den Beiträgen hier und überhaupt ausdrücken.

In meiner Frage geht es auch noch einmal umd die erstattungsfähigen Kosten bei einem pflegebedingten Umzug nach § 40 SGB XI. Mittlerweile gibt es ja bis zu 4000 € Zuschuss ohne Eigenanteil.

Ist das in etwa analog zu den Umzugskosten die auch im Steuerrecht anerkannt werden, gibt es Richtlinien der Pflegekassen oder liegt es im Ermessensbereich des Sachbearbeiters?

Mir geht es z.B. auch um eine doppelte Miete die anfällt, man schafft es ja meist nicht, das man übergangslos von der alten Wohnung in die neue kommt, im Steuerrecht kann man diese Kosten geltend machen.

Vielen Dank im voraus für alle die Erfahrungswerte oder Kenntnisse hierzu mitteilen können.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jun 2015, 10:14 
Offline
Administrator

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6631
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3943
Danke bekommen: 645x in 431 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Guten Tag Nordlicht!

Es wäre schön, könntest du dich hier
vorstellungen/
noch ein wenig ausführlicher vorstellen.

Damit wir wissen:

Wer bist du, wen pflegst du ?
Ist eine Pflegestufe vorhanden?
Der Umzug ist eine behindertengerechte Wohnung geplant?

Und dir dann auch besser raten können.

_________________
Herzliche Grüße
Der Admin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Umzug in barrierefreie Wohnung steht an, was wird übernommen
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jun 2015, 10:43 
Online
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8380
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 886
Danke bekommen: 2273x in 1551 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Nordlicht,

herzlich willkommen.

Vielleicht magst du im Vorstellungsbereich etwas mehr über dich berichten? Dort ist es auch Platz für Erfahrungsaustausch, der dir vielleicht nützlich sein kann.

Zu deiner Frage:

In meiner Frage geht es auch noch einmal umd die erstattungsfähigen Kosten bei einem pflegebedingten Umzug nach § 40 SGB XI. Mittlerweile gibt es ja bis zu 4000 € Zuschuss ohne Eigenanteil.

Ist das in etwa analog zu den Umzugskosten die auch im Steuerrecht anerkannt werden, gibt es Richtlinien der Pflegekassen oder liegt es im Ermessensbereich des Sachbearbeiters?


Wichtig ist auf alle Fälle, dass Zuschüsse vor Beginn der Maßnahmen bei der Pflegekasse beantragt werden müssen.

Hier findest du einen Katalog der möglichen zuschussfähigen Maßnahmen.

http://nullbarriere.de/pflegekasse-zuschuss.htm

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker