Aktuelle Zeit: 16. Okt 2018, 08:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1406

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wenn Opa.....
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Sep 2017, 21:01 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6723
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 765
Danke bekommen: 1009x in 782 Posts
Geschlecht: weiblich
eine beeindruckende Geschichte..

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

spannend für mich, weil wir gerade eine Anfrage haben die ähnlcih gelagert haben..

es bestht noch Unsicherheit ob es die richtige Entscheidung ist, bei uns einzuziehen
oder ein Haus zusuchen, wo gleichgeschlechtliche Partnerschaft normal ist..

meinetwegen kann er einziehen, habe 3 MA die homosexuell sind
2 geoutet. 1er nicht..

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Sep 2017, 21:56 
Liebe Susanne,

im 100 Jahren ist schwul sein das normae, das Y stirbt aus - alte Machos wie Mac oder ich sterben dann leider aus :girllachen: :coolgirl: Naja ich werde GsD eine reine XX Welt nicht mehr erleben...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 07:48 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 13689
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 214
Danke bekommen: 484x in 412 Posts
Geschlecht: weiblich
Och Christoph ,es gibt sogar schwule Tiere. Was meinst du was bei Pinguinen los ist.Die adoptieren sogar Eier von Verwanten.Trotzdem ist das Y in der Tierwelt noch vorhanden.
Ohne euch Machos ist es doch langweilig ,wem geben wir Frauen denn dann Paroli? :girllachen:

Susanne ,tolle Geschichte. Ich wußte gar nicht dass es spezielle Einrichtung für Homosexuelle gibt.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 60J. + 62 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pflegestufe 3 ,hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 10:46 
Homosexualität gibt es ja schon immer - ganz sicher auch in Altenheimen. Ich weiß gerade nicht, warum darüber so ein extra Aufriß gemacht wird. Mir wäre es komplett egal, ob auf dem Bänkle vor dem Heim sich zwei Opis ein Bussi geben, zwei Omis oder Männlein/Weiblein. Ich denke kaum, dass die alten Herrschaften noch öffentlich wild übereinander herfallen, warum muss es extra Schwulenheime geben?
Hatte schon 1981 einen schwulen Sani in der Kompanie - es wusste jeder - aber er wurde absolut nicht veralbert oder sonstwas. Naja und was grinsend hinter der Hand gequatscht wird, ist sowieso egal. Das gibts auch ohne Schwulenthema.
Keine Ahnung, warum das nun überall Hauptthema wird - in seinem Schlafzimmer kann bei mir jeder machen, was er will. Nur wenn Schwulsein zur Pflicht wird, dann verschwinde ich in den australischen Busch :coolgirl:
LG Moni


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei bücherwurm bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 17:47 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 4240
Wohnort: Landkreis Stade
Danke gegeben: 1131
Danke bekommen: 795x in 722 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 53

es bestht noch Unsicherheit ob es die richtige Entscheidung ist, bei uns einzuziehen
oder ein Haus zusuchen, wo gleichgeschlechtliche Partnerschaft normal ist..

Verstehe ich alles nicht :girlgruebeln: Haben wir dann zukünftig Schwulen-, Lesben- und Heteropflegeheime :girldenken: Warum können nicht alle unter einem Dach leben?
Das erinnert mich an die Deutschlehrerin meines kleinwüchsigen Sohnes, die mir während der Pupertät empfahl, David doch in ein Internat für Kleinwüchsige zu schicken. :dash3:
Sie empfand es als unerträglich das die Pupertät für ihn natürlich noch etwas schwieriger als für die anderen Jugendlichen war. Er hatte zwar keine Pickel oder ähnliches, aber er war klein.....

_________________
Liebe Grüße
Gabi
Pflegte meine Mutter (09/39), Pflegestufe 3 (Aphasie, Hemiplegie rechts nach Schlaganfall und komplette Therapieverweigerung);
sie konnte nicht sprechen, sich auch sonst nicht äußern und nur noch den Kopf bewegen. Am 10.03.2016 starb Mama in meinen Armen. Habe auch meinen Vater (01/33) begleitet. Im April 2011 wurde Asbestose festgestellt. Mein geliebter Papa starb am 09.02.2012. Auch ihn durfte ich auf seinem letzten Weg im Arm halten.

Du darfst deine Träume nicht entlassen, du schuldest ihnen noch dein Leben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 20:45 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6723
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 765
Danke bekommen: 1009x in 782 Posts
Geschlecht: weiblich
von mir aus kann einziehen wer will, und jeder machen was er will..

bücherwurm hat geschrieben:
Ich denke kaum, dass die alten Herrschaften noch öffentlich
wild übereinander herfallen, warum muss es extra Schwulenheime geben?


ich sagte ja auch nichts von alt, sondern von homosexuell, mit einem Partner der
nicht bei uns wohnen wird...

es geht nicht um "Schwulenheime"..sondern um Einrichtungen in den Mensch mit anderer
geschlechtlicher Gesinnung leben, denn sie haben nun mal definitiv eine andere Lebensauffassung.

und wenn ich die Intoleranz und ignoranz von manchen unsere Bewohner erlebe, dann
kann ich die Bedenken oder das Überdenken der Entscheidung verstehen ud ich erlebe es seit nun
genau 30 Jahren, dass die alten Herrschaften untereinander so boshaft sein können...

wenn ich höre/sehe wie und das die fittesten unser Bewohner über den MItbewohner
der am Freitag nach einer Hammerchemo mit allen erdenklichen Nebenwirkung nun leider
ohne Haare wieder gekommen ist, ablästern, dann bekomme ich das kalte Schütteln..
und immer wieder wird gestichelt und gebohrt....

ich fand den Artikel gut gemacht und in dem Zusammenhang mit meiner
Anfrage habe ich den Link gesetzt...

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Sep 2017, 22:20 
Liebe Susanne, in so einem Heim, wo es ja nicht viele Gesprächsthemen gibt außer dem Wetter, dem Essen und den Krankheiten kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich die Leute auf jedes Tratschthema stürzen, egal, ob schwul oder eine Glatze. Die finden IMMER was, um sich das Maul zu zerreißen. Ist doch in Nachbarschaften nicht besser, wo viele Alte wohnen, die sonst nix zu tun haben.
Aber deswegen "spezialisierte" Heime einzurichten, finde ich trotzdem falsch. Die Maulzerreißer sollen sich daran gewöhnen und fertig, dass manche Menschen anders sind als sie selber. Ist einer nicht schwul, ist er zu fett oder zu dürr oder was weiß ich. Stoff finden die Leute immer, damit sie überhaupt was zu reden haben. Schlimm, aber nicht zu ändern. LG Moni


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Aug 2018, 09:38 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 4679
Wohnort: Im Lipperland NRW
Danke gegeben: 133
Danke bekommen: 205x in 188 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich erzähle mal eine Geschichte aus einem Pflegeheim.

Da war eine kleine alte Dame. Die saß im Rollstuhl und fuhr alleine herum. Sie stupste mit ihrem Rollstuhl mal hier an. Rammte dort eine Ecke. Aber es war ja alles abgesichert durch Leisten und dergleichen, sodaß nichts weiter passierte.

Dann waren dort zwei Herren. Der Ältere -jetzt 98 Jahre alt- meckerte herum, als er das sah und sagte, "Die Alte soll doch auf dem Bürgersteig fahren. Nur das ging nicht wegen Kopfsteinpflaster. Dieses sagte der andere Herr dem "Stinkstiefel". Dieser fing an zu toben und schrie: "Sie widersprechen mir schon wieder. Ich habe sie schon einige Zeit auf dem Kieker -so ähnlich-. Dann sagte er, "Ich gehe jetzt zu Frau G. und werde dafür sorgen, daß Sie hier herausfliegen. Packen sie ihre Sachen.
Der andere friedliche Herr ging ganz aufgewühlt in sein Zimmer. Überlegte, ob er schon mal den Koffer packen soll. Ließ es dann aber doch. Allerdings tat diese Aufregung ihm nicht gut. Ich kenne ihn und er mag keinen Streß.

Bei der nächsten Mahlzeit kam Frau G. in den Speisesaal und sprach den netten Herrn mit "DU" an und fragte nach seinem Befinden. Da staunte der alte Stinkstiefel nicht schlecht. Von da an war Ruhe.

Ja, und die Moral von der Geschicht: In dieses Heim mag der friedliche Herr nicht mehr gehen.

Ende der Geschichte.

Ingrid

_________________
Ich, Jahrgang 04.48 selbst betroffen. -1991 Varizellen-Zoster-Meningo-Encephalitis mit Halbseitenlähmung rechts, -wieder vollständig zurückgegangen-. 1993 Diagnose Hypophysenadenom hormoninaktiv, Ist einfach weg nach 23 J. Herz-Op 2005,Rücken-Op 2008 und 2010, und noch andere Zipperlein.
2011-2014 begleitete ich meinen Bruder Chris nach Herzinfarkt -Hypoxischer Hirnschaden-. Am 29.04.2014 begann man damit, ihm Flüssigkeit und Nahrung zu entziehen. Beschluß meiner Geschwister und seiner Ehefrau. Verstorben 06.06.2014.
Ich betreue und pflege meinen Ehemann Hans. Perephere Polyneuropathie. Man weis nicht genau, woher es kommt. Diagnosen sehr widersprüchlich. Im Oktober 2015 Shunt-Op -Verschlußhydrocephalus-. Mitlerweile kaum noch steh- und gehfähig. Periphere Nervenläsionen, Zentrale Koordinationsstörungen, Störungen der Grob- und Feinmotorik, Gang-Ataxie


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei eule48 bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn Opa.....
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Aug 2018, 08:12 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 13689
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 214
Danke bekommen: 484x in 412 Posts
Geschlecht: weiblich
Mein Ex Schwager ist auch schwul.Ich hatte immer tolle Gespräche mit seinem Partner.Das war als wäre er die beste Freundin. Meine Mutter hat das nicht so wirklich verknusert. Sie wuchs in einer Zeit auf wo Behinderte noch versteckt wurden und Menschen nach einem schweren Schlaganfall auch.
Auch mein Schwiegervater bestellte mal einen Tisch für 6 Personen und einem Neger. Anders sein ist für alte Generation eben nicht immer erwünscht.
Ich kenne aber auch viele die damit kein Problem haben.Wichtig ist doch das unsere Generation akzeptiert und sich nicht für den Nabel der Welt hält.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 60J. + 62 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pflegestufe 3 ,hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker