Aktuelle Zeit: 24. Okt 2017, 11:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 6
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16095

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#13Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Sep 2014, 17:39 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 5441
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 612
Danke bekommen: 737x in 578 Posts
Geschlecht: weiblich
ich bekomme,wenn ich den jährlichen Antrag auf
stundenweise VHP stellevon der KK mit der Zusage
immer 4 Formulare für die Auszahlung dazu.
Die fülle ich zum Ende eines Quartala aus, stecksie der KK in den
Kastenund schnubbeldiwutz hat Fred meist nach 2-3 Tagen die
Euronen auf dem Konto

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#14Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Sep 2014, 23:06 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 74
Wohnort: Tittmoning Oberbayern
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Elke gut das du meinen Beitrag präzisiert hast.

Ich wollte eigentlich das selbe sagen. aber wenn man da schreibt und seinen eigenen Beitrag nochmals liest, ist alles klar.

für mich ist es halt wichtig solche praktischen Dinge zu schreiben. Man findet zwar im Internet leicht das es eben die 1550 Euro für Verhinderungspflege gibt, aber wenn es um so "Feinheiten" wie eben die Stundenweise Abrechnung geht dann wird es schon mager und man muss gezielter suchen und bei der PK nachfragen. Nur wie nachfragen wenn man gar nicht weis nach was man nachfragen kann.

Aber ich möchte gerne wieder zu meiner ursprünglichen Frage zurück kommen. Die Höhe der gezahlten Stundensätze.

Wie schaut es auf dem Land und in der Großstadt aus. Bei uns ist z.B. der Quadratmeterpreis für die Miete ca. 5 - 6 Euro. Eine Bekannte von uns verdient in der Kantine eines ortsansässigen Betriebes so weit ich weis 10,25 Euro brutto.

Da sind im Vergleich 10 Euro netto (ca. 16 Euro brutto) ein guter Stundensatz. Doch wie schaut es in der Großstadt aus?

LG Josef


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#15Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Sep 2014, 20:30 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8909
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 319x in 264 Posts
Geschlecht: männlich
Ich zahle 12€/Std

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#16Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Sep 2014, 23:18 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 09.2014
Beiträge: 5
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Ja genau, so ist es...
- das Pflegegeld bleibt voll erhalten und
- es reduziert sich auch nicht die Höchstdauer von 28 Tagen.
(Es besteht ein Anspruch auf 28 Tage im Jahr, bei Ersatzpflege ab 8 Std. wird der Tag gerechnet).

Beispiel: Es werden 5 Tage Ersatzpflege in Anspruch genommen, jeweils über 8 Std. Dann bestehen danach nur noch Anspruch auf 23 Tage Ersatzpflege / Verhinderungspflege!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#17Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Sep 2014, 07:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6576
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3839
Danke bekommen: 625x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Wichtig:
Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Ersatzpflege, die Pflegeperson hat den Pflegebedürftigen 6 Monate in seiner häuslichen Umgebung gepflegt. Maßgeblich ist dabei die sogenannte tatsächliche Vorpflegezeit. Dieser Zeitraum ist jedoch nicht zwingend identisch mit dem Einstufungszeitraum. Daher bereits bei der Einstufung darauf zu achten, dass entsprechende Angaben zur Vorpflegezeit erfolgen und aufgenommen werden.

gabi58 hat geschrieben:
Beispiel: Es werden 5 Tage Ersatzpflege in Anspruch genommen, jeweils über 8 Std. Dann bestehen danach nur noch Anspruch auf 23 Tage Ersatzpflege / Verhinderungspflege!


Seit dem 30. Oktober 2012 wird während der Verhinderungspflege (über 8 Stunden täglich) bis zu 28 Tage je Kalenderjahr die Hälfte des bisher bezogenen Pflegegeldes weitergezahlt.
Wird die Verhinderungspflege nur stundenweise in Anspruch genommen (weniger als 8
Stunden täglich), entfällt der Anspruch auf Pflegegeld nicht,
es besteht der Pflegegeldanspruch in voller Höhe fort und zwar unabhängig davon, ob die stundenweise Ersatzpflege an mehreren Tagen in Folge stattfindet oder verteilt über das Kalenderjahr.

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#18Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Dez 2016, 15:17 
Wir zahlen bei der AWO (gemeinnützig) 52,00 € pro Stunde für die Verhinderungspflege.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#19Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Dez 2016, 22:24 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 2791
Wohnort: Südl. Mittelfranken
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 502x in 413 Posts
Geschlecht: weiblich
Wir sind hier "auf dem Land, ich zahle 13 €/Std. Unsere "Verhinderungspflegedame" hat da, wie ich finde, sehr viel Verantwortung. Sie ist mit Bernd meist am jeweiligen Nachmittag mit dem Auto unterwegs; sie besuchen verschiedene Veranstaltungen bzw. unternehmen das, worauf Bernd eben Lust hat, gehen mal ins Museum oder so.
Bernd ist privat versichert, ich strecke das vor und und rechne es monatlich mit der Kasse ab.

Viele Grüße
Heidi

_________________
Heidi (1/56), vollzeit berufstätig,
pflege meinen Ehemann Bernd (8/41) mit Unterstützung seit 06/11 nach unfallbedingtem schwerem SHT bifrontal rechts, VP-Shunt, PG IV mit eingeschränkter Alltagskompetenz, SPK;


Vertrau' dem guten Fluss des Lebens


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#20Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Dez 2016, 23:59 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 12.2016
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Es gibt da gesetzlich keine Vorgaben für die privat organisierte Verhinderungspflege. Zum Vergleich: Der Mindestlohn in Deutschland ist 8,84€/ Stunde Brutto. In Pflegeeinrichtungen ist der Mindestbruttostundenlohn für Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung ab 01.01.17 bei 10,20€ (bzw. 9,50€ in den "neuen" Bundesländern) gesetzlich vorgeschrieben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#21Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Dez 2016, 01:59 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 74
Wohnort: Tittmoning Oberbayern
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
weil es eben für die private "Nachbarschaftshilfe" keine Vorgaben und Richtwerte gibt, habe ich diese Frage hier gestellt. Wir zahlen hier 12 € am Land für unsere Frau die einspringt wenn ich verhindert bin aber auch um mich zu entlasten seit ich meinen Schlaganfall hatte.

Meine Pflegekasse sagte mir auf Anfrage, bei meiner Pflegekasse werden Rechnungen für Stundenlöhne von 6 € bis 20€ zahlt.

Ich halte es für richtig wenn man mal für eine halbe Stunde auch mal 10€, also 20€ pro Std. zahlt.

Zu diesem Thema kann ich jetzt noch mitteilen, das z.B. Hartz IV Empfänger mal mit ihrem Sachbearbeiter reden sollten ob eben die Vergütung für private Ersatzpflege im Umfeld der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis anrechnungsfrei auf das ALG II Geld ist.

Ich denke dabei an ältere Hartz IV Empfänger die keine Chance auf einen Job haben. Ich habe auf Anfrage bei der Bundesanstalt in Nürnberg die Auskunft bekommen das ich mich an die örtliche ARGE wenden soll. Von dort habe ich auch dann schriftlich bestätigt bekommen das für unsere Ersatzpflegekraft das Geld was die Pflegekasse bezahlt nicht auf das ALG II angerechnet wird.

In diesem Zusammenhang noch der Tipp, um nicht in den Verdacht der Schwarzarbeit zu geraten, sollte man das beim Finazamt anmelden.
Habe jetzt den § dafür nicht parat. Aber es ist der Einkommensteuer-§ wie z.B. bei ehrenamtlichen Trainern bei einem Sportverrein.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#22Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Dez 2016, 13:28 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8252
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 835
Danke bekommen: 2194x in 1506 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Habe jetzt den § dafür nicht parat. Aber es ist der Einkommensteuer-§ wie z.B. bei ehrenamtlichen Trainern bei einem Sportverrein.


bitteschön:

§ 3 Nr. 26 EStG

siehe auch:
http://www.lohn-info.de/arbeitslohn_neb ... etrag.html

Liebe Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#23Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Dez 2016, 02:53 
ich habe auch ne frage und.zwar darf die.privat person.das.ganze. im 4 monate teilen. wird da was von pflegegeld gekürzt??
währe sehr lieb von euch wenn ihr antwortet. :girlgruebeln:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: gezahlte Stundensätze für Verhinderungspflege ?
#24Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Dez 2016, 22:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6576
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3839
Danke bekommen: 625x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Hallo Emily,

die Verhinderungspflege muss nicht in einem Stück genommen werden,
sie kann verteilt über das Jahr genommen werden.

Einfluss auf das Pflegegeld nur wenn täglich über 8 Stunden die Verhinderungspflege statt findet.
Nach Möglichkeit immer unter 8 Stunden bleiben.

post345552.html#p345552

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker