Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 01:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 347

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Sep 2014, 16:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6576
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3836
Danke bekommen: 625x in 421 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft.
Die Patientenverfügung gibt Anweisungen zu Gesundheitsfragen zum Beispiel nach einem Schlaganfall. Doch noch immer gibt es Probleme. mehr auf zdf.de / heute.de

VIDEO
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... %C3%BCgung

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Sep 2014, 20:31 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 769
Wohnort: Ostseeküste
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 45x in 42 Posts
Geschlecht: weiblich
Wer von Euch hat eine Patientenverfügung,
Gesundheits- und Vorsorgevollmacht?


LG Jana


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Sep 2014, 20:55 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29110
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1124
Danke bekommen: 1576x in 1263 Posts
Geschlecht: weiblich
Liebe Jana,

ich gehöre zu der Gattung "Vogel Strauß" ...... bisher habe ich nichts, außer die Formulare im Schrank.

Und ich weiß nicht, wie würde ich mich entscheiden, wenn!

Ich habe täglich meinen zufriedenen Gerd vor Augen.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Sep 2014, 21:13 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 157
Wohnort: Weil am Rhein
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 13x in 8 Posts
Geschlecht: männlich
Also , ich habe ein par Monate nachdem das meiner Frau passiert ist , für mich eine Patientenverfügung erstellt.
Ich war bei unserem Hausarzt und hab mir alles erklären lassen und dann das was mir wichtig ist ausgewählt.
Als Petra noch gesund war hat sie wirklich jedem erzählt das sie niemals ein Pflegefall werden möchte.
Ich hab ihr damals jedes mal gesagt das sie es schriftlich machen muss , damit sich Ärzte im Ernstfall daran halten.
Natürlich haben wir es damals nicht gemacht , in dem Glauben das es in unserem Alter noch nicht so wichtig ist.
Als Petra dann wochenlang im Koma lag , und die Folgen absehbar waren, habe ich in Rücksprache mit ihrer Familie
ihren mutmaßlichen Willen erklärt. Diesem wurde statt gegeben und bei einer erneuten Komplikation hätten sie nichts mehr
unternommen sie zu retten.
Seit 5 Jahren lebt sie jetzt in diesem Zustand , und aus allem was ich aus ihr rausholen kann , weiß ich das sie gerne lebt
und genau so wie früher Angst vorm sterben hat. Wir leben jetzt halt anders , und es geht auch.
Meine persönliche Einstellung zur Patientenverfügung hat sich dadurch aber nicht geändert.
LG Thomas


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Sep 2014, 22:30 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 35168
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2713x in 2440 Posts
Geschlecht: weiblich
Axel und ich hatten auch eine Patientenverfügung, aber als es damals sehr schlecht um Axel stand, habe ich viele Sachen angezweifelt und die Verfügung nur teilweise genutzt.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 07:34 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8909
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 319x in 264 Posts
Geschlecht: männlich
Ich habe auch eine. :-)

post182672.html#p182672

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 07:38 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29110
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1124
Danke bekommen: 1576x in 1263 Posts
Geschlecht: weiblich
Ingo jetzt bin ich aber baff erstaunt, du stimmst einer Organspende zu?

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 07:41 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8909
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 319x in 264 Posts
Geschlecht: männlich
Ingo jetzt bin ich aber baff erstaunt, du stimmst einer Organspende zu?


Nein, natürlich nicht, Niemals.
Das ist ja das original, meine PV ist etwas abgeaändert. :-)

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Vor 5 Jahren trat das Patientenverfügungs-Gesetz in Kraft
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Sep 2014, 11:00 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2014
Beiträge: 1360
Wohnort: Niederrhein
Danke gegeben: 49
Danke bekommen: 233x in 175 Posts
Geschlecht: weiblich
Meine Mutter ist 90, hat mittlerweile Pflegestufe II, kann immer weniger im täglichen Leben, eine Flasche Wasser kann sie nicht mehr öffnen, laufen geht oft nur noch mit Hilfe, bisher war sie geistig vollkommen fit, aber irgendwie merke ich, dass es langsam nachlässt, es sind einfach nur Kleinigkeiten, aber irgendwie wird sie "anders".

Am Telefon habe ich mal spontan und grinsend auf die Frage, ob ich eine Patientenverfügung, Vollmacht oder ähnliches habe, geantwortet:
"Ja, ich darf sie knebeln, fesseln und das Haus verkaufen"

Und jetzt, nachdem ich letzte Woche einen ziemlichen "Horrortripp" mit ihr erlebt habe, bin ich froh, dass wir alles im vorigen Jahr in ihrem Sinne notariell geregelt haben.
Sie bleibt auf jeden Fall zu Hause, egal, was passiert, nur im äußersten Notfall (Nahrungsverweigerung), würde ich einem Heimaufenthalt zustimmen. Lebensverlängernde Maßnahmen lehnt sie ab.

_________________
91jährige Mutter, Pflegestufe II, 2014 nicht bettlägerig und kann sich sehr schlecht alleine fortbewegen, ich pflege noch alleine, Dank meines Arbeitgebers, der das ermöglicht. März 2015: bettlägerig, kann aber auf den Toi-Stuhl mit Hilfe. 2. April 2015 sie kann nicht mehr auf den Toi-Stuhl bettlägerig. 30. April 2015 wieder auf Toi und Sessel mit Hilfe von Aufstehlifter Sabina aus Pool KK, 09. Mai kann rechte Hand kaum bewegen durch den Aufstehlifter Sabina II, 12.5. ich musste heute Morgen FÜTTERN, 22.05. wir haben den Raiser I als Aufstehlifter, den wir am 10.4. beantragt hatten, geht doch ;-), ich bin zwar fast immer "on", aber nicht immer vor dem PC, Mutti ist am 29.07.2015 auf ihre kleine weiße Wolke gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker