Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 15:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 62

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Stationäres Hospiz - was ist das
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Aug 2010, 15:44 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29093
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1123
Danke bekommen: 1573x in 1261 Posts
Geschlecht: weiblich
Stationäres Hospiz


Ein Stationäres Hospiz ist eine Pflegeeinrichtung für Schwerstkranke und Sterbende, deren verbleibende Lebenszeit absehbar ist (ca. 3 bis 6 Monate) und die aus verschiedenen Gründen nicht in ihrer häuslichen Umgebung versorgt werden können. Auch das Stationäre Hospiz hat wie die Palliativstationen die Entlassung in die Häuslichkeit zum Ziel, ist aber nicht wie diese einem Krankenhaus angeschlossen und somit eine Kompromisslösung zwischen häuslicher und klinischer Versorgung.

Gesetzliche Regelungen für die Stationären Hospize sind in den einzelnen Bundesländern teilweise noch recht unterschiedlich; der Deutsche Hospiz-und PalliativVerband e.V. (ehemals Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz) ist stetig um Verbesserungen bemüht. Bisher fielen stationäre Hospize rechtlich unter das Heimgesetz[1]

mehr .....
http://www.pflegewiki.de/wiki/Station%C3%A4res_Hospiz



Hat sich der Gesundheitszustand des Hospizpatienten allerdings sehr stabilisiert oder sogar verbessert, sind die Bedingungen für die spezielle Hospizpflege nicht mehr erfüllt. Die entsprechende Krankenkasse trägt in dem Falle die Kosten nicht mehr, was dann eine Verlegung nach Haus oder in ein nicht spezialisiertes Pflegeheim notwendig macht. Dieser Umstand löst bei manchen Patienten oder ihren Angehörigen Unverständnis aus, auch, dass es nicht möglich ist, sich den Pflegeplatz im Hospiz privat zu "kaufen". Dies wäre nicht im Sinne des Hospizgedankens und würde dazu führen, dass alle Hospizplätze schnell von Langzeitpflege-Patienten blockiert sind.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker