Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 15:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 60

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Präzisierung der SAPV-Richtlinie in Kraft
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Jul 2010, 09:06 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29093
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1123
Danke bekommen: 1573x in 1261 Posts
Geschlecht: weiblich
Präzisierung der SAPV-Richtlinie in Kraft

Nach einer Anhörung hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), dem Ärzte und Krankenkassen angehören, die Richtlinie zur Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) angepasst.

Ausgangspunkt der Änderungen waren Auflagen des Bundesgesundheitsministeriums, u.a. zur Beschreibung des Leistungsortes, konkret der "Häuslichkeit". Im Einzelnen ist nun klargestellt worden, dass SAPV im Haushalt des schwerstkranken Menschen oder seiner Familie oder in stationären Pflegeeinrichtungen erbracht werden kann, aber auch in Einrichtungen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen sowie an "Orten, an denen sich der schwerstkranke Mensch in vertrauter häuslicher oder familiärer Umgebung dauerhaft aufhält und diese Versorgung zuverlässig erbracht werden kann, wenn und soweit nicht andere Leistungsträger zur Leistung verpflichtet sind". Weiterhin besteht ein Anspruch auf die Teilleistung in stationären Hospizen, wenn die ärztliche Versorgung im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung aufgrund des besonders aufwändigen Versorgungsbedarfs nicht ausreicht.

Damit es bei erbrachten SAPV-Leistungen nicht zu einer ungewollten Verlagerung der Kostentragungspflicht auf die gesetzliche Krankenversicherung kommt, wurde mittels des in den § 37b Abs. 1 SGB V neu eingefügten Satz 4 klargestellt, dass SAPV-Leistungen nur zu Lasten der GKV erbracht werden dürfen, wenn nicht ein anderer Leistungsträger zu deren Erbringung verpflichtet ist.

Im Stellungnahmeverfahren vor dem Präzisierungsbeschluss waren sowohl die für die Wahrnehmung der Interessen von Pflegediensten maßgeblichen Spitzenorganisationen auf Bundesebene und die maßgeblichen Organisationen der Hospizarbeit und der Palliativversorgung als auch die Bundesärztekammer gehört worden.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Cornelia Kolbeck.

Fundstelle:
http://www.lexisnexis.de/aktuelles/sozi ... e-in-kraft

Weitere Meldungen:
KV-LEX online

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Zuletzt geändert von Elke am 15. Jul 2010, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Jul 2010, 09:07 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29093
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1123
Danke bekommen: 1573x in 1261 Posts
Geschlecht: weiblich
Richtlinie für Palliativversorgung geändert

Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Richtlinie für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) geändert. Der G-BA-Beschluss wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 25. Juni in Kraft.

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/4 ... endert.htm

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker