Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 15:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 85

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Den Tagen mehr Leben geben
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Dez 2010, 19:05 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29093
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1123
Danke bekommen: 1573x in 1261 Posts
Geschlecht: weiblich
Den Tagen mehr Leben geben

Palliativ-Care-Netz ist im Kreis Höxter Tag und Nacht erreichbar
VON LENNART KRAUSE

Kreis Höxter. Die Palliativ-Medizin ermöglicht todkranken Menschen ein würdevolles Sterben. Sie sollen ihre letzten Tage zuhause statt im Krankenhaus verbringen, umgeben von Familie und Freunden. Dazu sind für die Angehörigen Partner wie Pflegedienste und Ärzte notwendig. Das Palliativ-Care-Netz koordiniert die Zusammenarbeit und ist ab sofort über eine 24-Stunden Hotline erreichbar.

Petra Rosemeier koordiniert das Palliativ-Care-Netz im Kreis Höxter. Wenn ein Hausarzt einen unheilbar kranken Patienten anmeldet, beginnt ihre Arbeit. Zunächst bespricht die gelernte Kinderkrankenschwester den Fall mit dem Hausarzt. Anschließend besucht sie den Patienten. "So kann ich vor Ort sehen, mit welchen zusätzlichen Problemen der Schwerkranke zu kämpfen hat", sagt Rosemeier. So erfährt sie, ob etwa ein pflegegeeignetes Bett oder psychosoziale Unterstützung gebraucht werden.

Rosemeier vermittelt auch den Kontakt zu Pflegediensten, die dem Netzwerk angeschlossen sind. Deren in Palliativ-Medizin geschulten Mitarbeiter können bei vielen Problemen behilflich sein, etwa bei der Schmerztherapie oder intravenöser Ernährung.

Drei Pflegedienste sind derzeit im Kreis Höxter beim Palliativ-Netzwerk. Sie teilen sich auch die Schicht der Telefonhotline. Sollte bei einem Patienten ein akutes Problem auftreten, erreichen die Hotline-Mitarbeiter Petra Rosemeier jederzeit über ein Handy. Für den Nordkreis ist der Pflegedienst "Jung und Alt Kollerbeck" zuständig. Um den Warburger Bereich kümmern sich Mitarbeiter der "Altenkrankenpflege zu Hause Ludwig (AKH)." Kreisweit sind Mitarbeiter der Caritas im Einsatz.

Für jeden dieser Bereiche sind auch Palliativ-Ärzte dem Netzwerk angeschlossen. Dr. Michael Stoltz im Norden, Dr. Barbara Passmann für Bad Driburg, Brakel und Beverungen sowie Dr. Rosemarie Hoormann und Dr. Rupert Lessmann für den Bereich Warburg. "Es ist unglaublich wichtig für Menschen, zu Hause ihre letzten Tage zu verbringen", sagt Stoltz. Er betont, dass die Palliativ-Medizin "keine Sterbehilfe ist, sondern ganz klar lebensbejahend."

Ziel sei es, todkranken Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Dazu sei auch die Hilfe der Hausärzte nötig. Michael Stoltz wünscht sich, dass diese transparent zusammenarbeiten. "Am Bett sollten die Arztbriefe liegen und ein Medikamentenplan muss erarbeitet werden." In diesem sollten nicht nur die täglich zu nehmenden Arzneien aufgeführt sein, sondern auch die richtige Notfallmedizin. "Wenn diese dann vor Ort vorrätig ist, können die Pflegekräfte im Notfall auch helfen."

Bisher nahmen jährlich rund 90 Patienten die Betreuung des Netzwerks in Anspruch. "Durch den demografischen Wandel wird das mehr, ich schätze 150 bis 200 Patienten jährlich", sagt Stoltz.

Die Kosten für die Palliativ-Kräfte tragen die Krankenkassen, der Patient muss nichts bezahlen. Zu erreichen ist die kostenlose Palliativ-Care-Hotline unter Tel. (08 00) 6 64 68 40.

Fundstelle:
http://www.nw-news.de

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker