Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 208

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zur Pflege nach Polen
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 12:33 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2680
Wohnort: Krefeld-Uerdingen (Niederrhein)
Danke gegeben: 1066
Danke bekommen: 574x in 443 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 364
Samstag 17. August 14.00 Uhr ARD

Zur Pflege nach Polen

Es handelt sich zwar um eine Wiederholung ... der bzw. die Eine oder Andere kennt diese Reportage vielleicht noch nicht !

Gruß Harald

http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehe ... d=14988402

_________________
Papa Jahrgang 1926, seit 2009 Dialysepatient, seit 2011 Diagnose Alzheimer (Pflegestufe 1) am 20.Mai 2014 verstorben
Mama Jahrgang 1924, seit 1980 künstliche Herzklappe, seit 2010 Schrittmacher, Ende 2012 Diagnose altersbedingte Makuladegeneration (Pflege-Einstufung abgelehnt, da unser Staat der Meinung ist, eine Sehbehinderung oder Erblindung bzw. gesundheitliche Einschränkungen durch Herzerkrankung wären keine nachvollziehbaren Einstufungs-Gründe)am 1.März 2016 verstorben

Wenn Kinder zu Pflegern und Eltern zu Gepflegten werden kehrt sich alles um .... ist nichts mehr so wie es einmal war!!!

Wenn ich so über alles nachdenke kann ich nur noch traurig sein - traurig und wütend auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land
....enttäuscht über einen Staat, der eigentlich die Schwachen schützen sollte !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Pflege nach Polen
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 15:39 
Meine Eltern würde ich dort nicht hin schicken. Um womöglich ein paar Euro zu sparen.

Wenn das eigene Einkommen für die Pflege nicht ausreicht, zahlt der Staat für Pflege oder Heimkosten.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Pflege nach Polen
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 19:07 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2680
Wohnort: Krefeld-Uerdingen (Niederrhein)
Danke gegeben: 1066
Danke bekommen: 574x in 443 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 364
... ich habe mir den Film ebenfalls angeschaut .... ich fände es unerträglich meinen Vater werweißwohin zu schicken und nur noch über Telefon oder E-Mail Kontakt mit ihm zu haben .... grauenvoll !!!

Harald

_________________
Papa Jahrgang 1926, seit 2009 Dialysepatient, seit 2011 Diagnose Alzheimer (Pflegestufe 1) am 20.Mai 2014 verstorben
Mama Jahrgang 1924, seit 1980 künstliche Herzklappe, seit 2010 Schrittmacher, Ende 2012 Diagnose altersbedingte Makuladegeneration (Pflege-Einstufung abgelehnt, da unser Staat der Meinung ist, eine Sehbehinderung oder Erblindung bzw. gesundheitliche Einschränkungen durch Herzerkrankung wären keine nachvollziehbaren Einstufungs-Gründe)am 1.März 2016 verstorben

Wenn Kinder zu Pflegern und Eltern zu Gepflegten werden kehrt sich alles um .... ist nichts mehr so wie es einmal war!!!

Wenn ich so über alles nachdenke kann ich nur noch traurig sein - traurig und wütend auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land
....enttäuscht über einen Staat, der eigentlich die Schwachen schützen sollte !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Zur Pflege nach Polen
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2014, 10:24 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 7485
Wohnort: im Vogtland
Danke gegeben: 2224
Danke bekommen: 986x in 862 Posts
Geschlecht: weiblich
Auch ich kenne den Bericht und kann mich nur anschließen.
Falls eine Einrichtung bei uns einmal zum Thema werden würde (wegen Krankheit der Pflegerin/mich)
so auf jeden Fall eine Einrichtung in der Nähe um eben Kontakt und kurze Wege zu haben.

_________________
Ich war >>Vollzeitpflegekraft<< für meine liebe, blinde, behinderte Tante (geb,27.01.43),
sie saß die letzten 2 Jahre überwiegend im Rolli, (PG 5) und verstarb leider 09.10.17,
bis zum 20.05.12, den Todestag meiner lieben Mama PS1 (geb.12.05.35),
pflegte ich beide zusammen in deren gemeinsamen Haushalt.
Ich geb. 15.07.64, verh. 30.06.84 mit GöGa geb. 16.04.65, 2 erwachsene Kinder (geboren 83 u. 90), einen Kater geb. 18.04.09


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei S.A.M. bedanken:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker