Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 08:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 56

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Mann ist dement - 4.9. - 16.30 h
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Aug 2011, 14:58 
Offline
Das Team
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 317
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
So 04.09.2011 16:30 bis 17:00 (WDR)
Mein Mann ist dement
Wenn Liebe an ihre Grenzen kommt

Gesellschaftsreportage, Deutschland
Autor: Manfred Uhlig

Erika Weber hat Angst vor dem Tag, an dem ihr Mann sie nicht mehr erkennt. Dann wird sie sich ganz allein fühlen, obwohl sie doch ihren Ehemann Wolfgang an ihrer Seite hat. Seit 35 Jahren ist die Erzieherin mit dem ehemaligen Lehrer nun verheiratet. Zwei Kinder hat das Paar groß gezogen, ein Haus gebaut. Träume hatten sie für einen gemeinsamen Lebensabend, aber die haben sich nun alle in Luft aufgelöst. Vor acht Jahren wurde bei ihm eine Demenz diagnostiziert, seither wird er nach und nach wieder zum Kind. Jetzt fragt sie sich, wie lange sie ihren Mann noch zu Hause betreuen kann. 1,3 Millionen Demenzkranke leben in Deutschland, Tendenz steigend. Die meisten werden von Familienangehörigen gepflegt - oft unter enormen Schwierigkeiten. Denn nicht immer sind die Kranken leichte Patienten: Aggressivität und körperliche Attacken können zum Krankheitsbild gehören. Auch Erika Weber wurde schon einmal von ihrem kranken Mann angegriffen. Für sie der schlimmste Moment ihrer Ehe, obwohl sie doch weiß, dass er nichts dafür kann. Auch Karin David fragt sich, wie lange sie die Pflege ihres Mannes Dieter zu Hause noch bewältigen kann. Dass die ehemalige Kauffrau keinen Freiraum mehr für sich hat, im täglichen Zusammenleben 'keine Luft mehr bekommt', hat sie an ihre körperlichen und psychischen Grenzen gebracht. Doch ihren Mann ins Heim geben? 'Dann hätte ich ein schlechtes Gewissen', sagt sie. Über den Zeitraum von einem halben Jahr haben Autor Manfred Uhlig und das NDR-Team die beiden Frauen mit ihren demenzkranken Männern in ihrem strapaziösen Alltag begleitet. Am Ende konnten sie nachvollziehen, warum bei vielen Angehörigen von Demenzkranken die Liebe an Grenzen kommt.

_________________
Herzliche Grüße
das Team
vom Treffpunkt für pflegende Angehörige




Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker