Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017, 18:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 105

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Das Meer in mir - 25. + 27.4.
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Apr 2012, 12:17 
Offline
Administrator

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6631
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3943
Danke bekommen: 645x in 431 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Mi 25.04.2012 20:15 bis 22:15 (arte)
Fr 27.04.2012 01:00 bis 03:05 (arte)

Das Meer in mir

Mar adentro)
Biografie, Italien, Frankreich, Spanien 2004
Regie: Alejandro Amenábar
Autor: Mateo Gil
Kamera: Javier Aguirresarobe

Seit einem Badeunfall vor 26 Jahren ist der galicische Seemann Ramón vom Hals abwärts gelähmt. Ramón lebt im Haus seines Bruders José, wo ihn seine Schwägerin Manuela liebevoll versorgt. Doch trotz der Zuwendung, die er auch von seinem greisen Vater Joaquín und seinem Neffen Javi erfährt, empfindet Ramón sein Dasein als unwürdig und kennt nur noch ein Ziel: Er möchte sein Leben in Würde beenden. Immer wieder stellt er Anträge auf Sterbehilfe, vergeblich. Durch die Unerschütterlichkeit, mit der er öffentlich seinen Tod fordert, ist Ramón längst zu einer lokalen Berühmtheit geworden. Betört von seinem Witz, seiner Klugheit und Sanftheit, erhält Ramón Besuch von vielen Frauen. Gené, Vertreterin einer Gesellschaft für würdiges Sterben, macht ihn mit der attraktiven Anwältin Julia bekannt, die seinen Fall vor das Landgericht bringt. Die Richter zeigen Verständnis für Ramóns Todeswunsch, weisen aber sein Gesuch zurück, weil aktive Sterbehilfe eine Straftat ist. Ramón verkraftet den schmerzlichen Rückschlag, denn er und Julia haben sich verliebt. Die schöne Anwältin versteht Ramón nur allzu gut, denn auch sie leidet an einer unheilbaren Krankheit und denkt an Selbstmord. Julia bewegt Ramón zur Veröffentlichung seiner Gedichte und will ihm nach Erscheinen seines Buches Sterbehilfe leisten. Doch als sie ihr Versprechen bricht, ist die Enttäuschung groß. Unerwartete Hilfe kommt von Rosa, einer einfachen Fabrikarbeiterin, die sich ebenfalls in Ramón verliebt hat, weil ihr Leben durch ihn wieder einen Sinn bekommen hat. Ausgerechnet sie ist bereit, Ramón zu geben, was er sich am sehnlichsten wünscht. 'Das Meer in mir' ist ein filmisches Meisterwerk mit einem überzeugenden Javier Bardem in der Hauptrolle, in dem das Thema Sterbehilfe sensibel und zugleich humorvoll umgesetzt wird. Zu Recht wurde der Film im Jahr 2005 mit dem Oscar als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet.

Javier Bardem ("Ramón Sampedro") - Belén Rueda ("Julia") - Lola Dueñas ("Rosa") - Joan Dalmau ("Joaquín") - Francesc Garrido ("Marc") - Alberto Amarilla ("Bruder Hermano Andrés") - Clara Segura ("Gené") - Alberto Jiménez ("Germán") - Mabel Rivera ("Manuela") - Tamar Novas ("Javi") - José María Pou ("Padre Francisco") - Celso Bugallo ("José")

_________________
Herzliche Grüße
Der Admin


Zuletzt als neu markiert von pflegendeAngehoerige am 25. Apr 2012, 12:17.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker