Aktuelle Zeit: 22. Jul 2017, 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 388

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflegestufe Aufteilung der Leistung
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Nov 2010, 18:12 
Offline
schaut sich um

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

meine Mutter hat seit gestern die Pflegestufe 2 genehmigt bekommen.
Die Leistung beträgt 1040 Euro.
Der Pflegedienst hat mir nun 100 Euro angeboten für die Leistungen der häuslichen Pflege, also Einkauf, Saubermachen, Aufwaschen, 1 mal die Woche Duschen bei mir, Zubereitung Frühstück und Abendbrot, das alles täglich.
Bin also ganztägig beschäftigt, da Rentner schaff ich das.
Mir erscheint aber der Betrag von 100 Euro/Monat zu wenig.
Der Pflegedienst leistet, Waschen, Spritzen (Insulin ), Tablettensetzten, Kompressionsstrumpf an- und ausziehen, und diverse Leistungen.
Ist meine Skepsis berechtigt ?

Vielen Dank

Willi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegestufe Aufteilung der Leistung
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Nov 2010, 20:52 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 45
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich denke, zunächst einmal ensteht ja ein Vertrag zwischen dem Pflegedienst und dem Kunden, sprich der Mutter. Der Pflegedienst legt darin dar, welche Leistungen er erbringt, und wieviel diese jeweils kosten. Der Pflegedienst rechnet diese Kosten mit der Krankenkasse ab.
Dann gibt es Leistungen, wie zum Beispiel Tabletten stellen, die zahlt direkt die Krankenkasse, ebenso Kompressionsstrümpfe an- bzw. ausziehen. Wenn nun die vom PD erbrachten Leistungen die 1040 Euro unterschreiten, wird errechnet um wieviel % dies der Fall ist. Sagen wir mal um 25 %, dann werden dem Pflegenden Angehörigen auf Antrag hin 25 % der Zahlung, die er bei voller Übernahme der Pflege ( bei Pflegestufe 2 so um 450 Euro) bekommen WÜRDE, erstattet, also in diesem Falle ca. 110 Euro.
Ein ANGEBOT, wie hier beschrieben, kann der PD nicht einfach so aus dem Handgelenk vorschlagen, das ist ja gesetzlich geregelt.
Am besten gehst Du mit dem Vertrag des pflegedienstes zu Deiner Krankenkasse, und lässt Dir alles erklären.

Drück Dir die Daumen, dass Du da bald Klarheit bekommst.
LG Brigitte


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegestufe Aufteilung der Leistung
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Nov 2010, 18:15 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 12118
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 543x in 388 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Willi,
du hast dich als Mitglied bei uns angemeldet.
Wenn du an einem weiter führenden Austausch mit und interessiert bist,
freuen wir uns auf deine Vorstellung in unserem >Landeplatzdiesem Bereich<

_________________
Liebe Grüße
- Ingeborg -


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker