Aktuelle Zeit: 15. Dez 2017, 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 8
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3170

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#37Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Apr 2014, 23:17 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 35373
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2738x in 2462 Posts
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Bieten die Heime im Ausland schlechtere Pflege an?Uns was, z.B. mit den Menschen, die ihren Lensabend an der Ostsee verbringen möchten?

Vielleicht nicht....., aber wer von den alten, pflegebedürftigen Angehörigen würde freiwillig seinen Lebensabend in einen Ausland verbringen??????????
Wer sich wirklich damit beschäftigt, weiß, das gerade ältere Menschen ihre vertraute Umgebung brauchen. Ich persönlich empfinde es als "Folter", wenn sie ihre letzten Jahre/Monate in einen fremden Land verleben müssen. Das würde ich noch nicht einmal meinen ärgsten Feind wünschen.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#38Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 13:13 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8922
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 322x in 266 Posts
Geschlecht: männlich
Wenn man es nicht zahlen kann übernimmt der Staat die ungedeckten Kosten.
Kein Grund deshalb jemanden abzuschieben.

Zitat:
Hallo,
gut zu wissen.
Nun aber, warum suchen so viele Menschen trotzdem nach Alternativen in dem Nachbarland?
Gruss


Vielleicht weil sie es nicht wissen und denken sie müssten den Heimplatz selbst finanzieren.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#39Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Apr 2014, 16:32 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2680
Wohnort: Krefeld-Uerdingen (Niederrhein)
Danke gegeben: 1066
Danke bekommen: 574x in 443 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 364
.... oder auch weil die zu pflegenden einen "Störfaktor" im eigenen Privatleben darstellen, die man gerne irgendwohin abschieben will

.... und da es sich ja um ein "Pflegeheim" handelt braucht man auch kein schlechtes Gewissen zu haben .... weil sich ja irgendjemand um den zu pflegenden kümmert .... und man zahlt ja auch ein bischen Geld ... und dann ist das Gewissen auch wieder beruhigt

SCHÄBBIG SO WAS !!!!

Gruß Harald

_________________
Papa Jahrgang 1926, seit 2009 Dialysepatient, seit 2011 Diagnose Alzheimer (Pflegestufe 1) am 20.Mai 2014 verstorben
Mama Jahrgang 1924, seit 1980 künstliche Herzklappe, seit 2010 Schrittmacher, Ende 2012 Diagnose altersbedingte Makuladegeneration (Pflege-Einstufung abgelehnt, da unser Staat der Meinung ist, eine Sehbehinderung oder Erblindung bzw. gesundheitliche Einschränkungen durch Herzerkrankung wären keine nachvollziehbaren Einstufungs-Gründe)am 1.März 2016 verstorben

Wenn Kinder zu Pflegern und Eltern zu Gepflegten werden kehrt sich alles um .... ist nichts mehr so wie es einmal war!!!

Wenn ich so über alles nachdenke kann ich nur noch traurig sein - traurig und wütend auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land
....enttäuscht über einen Staat, der eigentlich die Schwachen schützen sollte !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei muelleruerdingen bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#40Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Apr 2014, 12:32 
Zitat:
Vielleicht nicht....., aber wer von den alten, pflegebedürftigen Angehörigen würde freiwillig seinen Lebensabend in einen Ausland verbringen??????????


Hallo,
der Bekannter meiner Eltern hat vor in ein Seniorenheim an der Ostsee zu ziehen, und das macht er freiwillig... Das hat er sich schon immer gewünscht, seinen Lebensabend an der schönen Ostsee zu verbringen.

Gruß


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#41Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Apr 2014, 14:41 
Hallo, Person mit den vielen Namen,
habe mich jetzt durch Deine Beiträge gelesen. Ich denke, wir sind hier nicht die richtige Zielgruppe für Dein Anliegen. Da es verschiedene Möglichkeiten der Pflege und Versorgung unserer Angehörigen gibt, können wir Dich nur unterstützen, wenn wir mehr über Deine aktuelle Pflegesituation etc. wissen.
Da Du darüber aber nichts wirklich Erhellendes schreibst und anscheinend schon auf der "Pflege-in-Polen-Spur" bist und keine anderen Alternativen bereit bist zu bedenken (sorry, so stellt es sich für mich dar), solltest Du Dir wirklich bei hierfür kompetenterer Stelle Info holen. Deiner Mutter wünsche ich dennoch, dass sie nicht eine solche Zukunft vor sich hat.


Deutsche Ostsee, ja die liebe ich auch.
Ein Urlaub dort ist wunderbar, aber Lebensabend im Pflegeheim in Polen ist für mich nicht wünschenswert.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#42Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Apr 2014, 17:13 
Verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
Wie viele seid ihr, wer ist wer?
Zeit gestohlen, aber will nicht plärren,
gleich interessiert das Thema ohnehin nicht mehr.

Hmmm, ich hab mir mal die Zeit genommen,
um dies hier alles, alles durch zu lesen.
Dabei ist es mir glatt hoch gekommen!
Kommentare von euch Pseudos, wer immer ist´s gewesen!

Auf U-Tube oder Twitter ja, da gibt es was,
um Werbung oder Klamauk zu treiben!
Dort habt ihr sicher euren Spass!
Besser, ihr geht da hin und solltet es auch bleiben.

Ostsee, Polen, Timmendorfer Strand, von mir aus auch Timbuktu,
oder was habt ihr Pseudos da sonst noch so genannt?
Ich jedenfalls halt mir ab jetzt die Augen zu!
Ab sofort ist dieses hier für mich vakant.

Johnny


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#43Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Jun 2014, 18:57 
Ich pflege meine 88 jährige Großmutter auch, somit ist mir das Thema nicht fremd. Ich arbeite mit einem polnischen Pflegeheim in Karpacz im Riesengebirge in Polen; ehemals Krummhübel zusammen, daher kann ich dieses Heim anderen empfehlen.

Gerne stehe ich allen helfend zur Seite

Gruß
Wioletta
:ich_bin_ein_engel:


Zuletzt geändert von pflegendeAngehoerige am 30. Jun 2014, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Werbelink entfernt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Kinder schieben demente Eltern nach Asien ab
#44Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Sep 2014, 08:53 
Offline
Das Team

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1102
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 27x in 19 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Kinder schieben demente Eltern nach Asien ab

Die Deutschen haben immer seltener Zeit, ihre Eltern zu pflegen, wenn diese alt sind. In den Altenheimen herrscht Personalnotstand - außerdem sind sie häufig teuer. Viele Deutsche schicken ihre Angehörigen deswegen zur Pflege ins ferne Ausland.

http://www.focus.de/finanzen/news/alter ... 1409201002


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#45Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Sep 2014, 18:32 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 09.2014
Beiträge: 1
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Zusammen,

mein Vater ist leider sehr krank (kleinzelliges Lungenkarzinom und Schlaganfall), er wird sicherlich den Jahreswechsel kaum überleben. Da er sich von dem Schlaganfall einigermaßen erholt hat und er unbedingt noch Chemo machen will, hat die Palliativstation beschlossen ihn abzuschieben. Ich wohne leider 100 km von meinen Eltern weg und kann deshalb nur eingeschränkt helfen. Meine Mutter ist sehr klein und zierlich und kann meinen Vater kaum stützen geschweige denn auffangen falls er stürzt. Wir haben schon einen Antrag auf Pflegegeld gestellt, aber leider lässt eine Bewilligung auf sich warten, wir müssen also die Komplette Ausstattung erstmal aus eigener Kasse zahlen und der ambulante Pflegedienst reicht nicht aus. Wir ziehen in Erwägung eine legale Pflegekraft aus Polen zu beschäftigen für die nächsten Monate, weil sie 24/7 für Papa da sein kann und zudem auch weniger kostet als eine deutsche Pflegekraft. Auch habe ich gehört, dass die Damen die dann bei den Patienten wohnen sehr lieb zu den Angehörigen sind und mir wäre sehr viel wohler wenn da auch noch jemand ein Auge auf meine Mama hätte. Was meint ihr? Habt ihr da Erfahrungen? Ich bin wirklich für alle Ratschläge dankbar weil wir echt verzweifelt sind und nicht wissen wie wir meinen Vater anständig pflegen sollen...

Vielen Dank und liebe Grüße
Tatjana


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#46Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Sep 2014, 21:14 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8374
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 885
Danke bekommen: 2264x in 1547 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Tatjana,

herzlich willkommen

Wir haben schon einen Antrag auf Pflegegeld gestellt...


Dein Vater hat also bisher keine Pflegestufe und die Palliativstation hat auch nichts dergleichen in die Wege geleitet? Setz dich mit einem Pflegestützpunkt in Verbindung und lass dich bei den ersten Schritten beraten und dir helfen.

Ich möchte dir vorschlagen, dich im Landeplatz vorzustellen. Es gibt sicher eigene Erfahrungen unter den Mitgliedern, von denen du profitieren könntest. Hier am schwarzen Brett ist jedoch nicht der richtige Platz dafür.

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei bemolle bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#47Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Sep 2014, 07:41 
Ich kann nicht verstehen dass man ernsthaft darüber nachdenkt seinen Angehoerigen nach Polen in ein Pflegeheim zu geben.
Die Aussage der Tochter im Video "Das ist das einzige was wir uns leisten können" ist mal wieder völliger Quatsch und ich finde es eine Katastrophe dass öffentlich rechtliche Sender so etwas kommentarlos senden.

Jeder kann hier in Deutschland in einem Pflegeheim leben, sollte sein eigenes Einkommen nicht reichen übernimmt den Rest der Staat.

Grüsse
Ingo


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Osten billiger - Zur Pflege ins polnische Altersheim
#48Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Okt 2014, 10:44 
Ich kann jegliche Zweifel aus dem Weg räumen! Es lohnt sich nach Polen zu gehen. Dafür sprechen viele Aspekte. Der wichtigste ist der Preis. Dann kommt die Pflege, die auf einem sehr guten Niveau ist. Mehr informationen zu diesem Thema kann ich gerne Telefonisch oder per E-Mail erteilen, da ich für das Marketing eines Pflegeheims im polnischen Riesengebirge, Karpacz, eh. Krummhübel zuständig bin.


:ich_bin_ein_engel:

Gruß
Wioletta Wysocka


Zuletzt geändert von pflegendeAngehoerige am 4. Okt 2014, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
Werbelink entfernt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker