Aktuelle Zeit: 25. Jul 2017, 02:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 655

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Dez 2012, 20:56 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 12.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Karlsruhe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Ich persönlich habe generell viel zu wenig Informationen für Angehörige gefunden, die jemanden zu Hause betreuen / pflegen. Wenn ein älterer Mensch mehr Betreuung als "die Pflege am Körper" braucht, gibt es für Angehörige keine entsprechende Hilfeleistung. Die Pflegestufen werden nur eingeräumt für die Aktivitäten am Körper selbst. Alles Andere an Hilfe, die öfters mindestens genauso benötigt wird, wird nirgends angerechnet. Wo bekommt man diesbezüglich denn mal Informationen her ? Wo findet man Betroffene, mit denen man sich austauschen kann ?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Dez 2012, 21:37 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8858
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 314x in 259 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo Melanie,

es gibt reichlich Informationen im Internet und viele Betroffene hier im Forum.
Es gibt auch andere Hilfen als das was von der Pflegekasse finanziert wird.

Vielleicht möchtest du dich im Landeplatz vorstellen und stellst dann gezielte Fragen.

Antworten bekommst du hier sicher.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Jan 2013, 19:55 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 12.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Karlsruhe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo,

danke für deine Antwort. Wenn alles so einfach wäre, dass man im Netz auf alles eine Antwort finden würde, hätte ich mein Anliegen hier nicht gestellt. Es gibt natürlich unendlich viele Links und "Angebote", aber sicher keine Angebote, bei denen der Hilfsbedürftige nicht in den eigenen Geldbeutel langen muss und genau das ist der Knackpunkt. Es werden viele hilfsbedürftige Menschen vergessen, die sich eine Betreuung aus eigener Tasche nicht zahlen können. Wenn du also eine Adresse kennst, dann teile sie mir doch bitte mit. Ich selbst und einige Pflegeprofis wissen davon noch nichts - es ist mir jedenfalls darüber nichts bekannt.

Welche Hilfen werden denn noch von der Pflegekasse bezahlt ? Auch hier ist mir nichts weiter bekannt, wäre lieb, wenn du mich aufklärst.

Liebe Grüsse
Melanie


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Jan 2013, 22:35 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 303
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 46x in 35 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Melanie aus K. hat geschrieben:
Welche Hilfen werden denn noch von der Pflegekasse bezahlt ?


Häusliche Pflege (Ambulante Pflege):

Pflegegeld als Anerkennung für ehrenamtliche Pflegende (z.B. Angehörige oder andere Bezugspersonen im sozialen Umfeld); kann mit Pflegesachleistungen kombiniert werden
Pflegesachleistungen (teilweise Finanzierung der Arbeit eines professionellen Pflegedienstes); kann mit Pflegegeld kombiniert werden
Teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege)


Stationäre Pflege:

Leistungen bei Unterbringung in einer stationären Pflegeeinrichtung (z.B. Heim).


Hilfen für das Leben Zuhause

Zum Beispiel:

Verbreiterung von Türen, um sie rollstuhlgängig zu machen
Rampen oder Lifter zur leichteren Überwindung von Treppen
Ebenerdige Duschen
Haltegriffe
Absenkung von Arbeitsplatten in der Küche

Hilfsmittel und Verbrauchsmaterialien
Zum Beispiel:

Badehilfen
Blindenhilfsmittel
Gehhilfen
Hilfsmittel gegen Druckgeschwüre (Dekubitus)
Inhalations- und Atemtherapiegeräte
Inkontinenzhilfen
Kommunikationshilfen
Krankenfahrzeuge
Lagerungshilfen
Mobilitätshilfen
Sitzhilfen
Therapeutische Bewegungsgeräte
Toilettenhilfen


Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind
, bezuschusst die Versicherung mit maximal 31 Euro monatlich.


Pflegekurse

_________________
Viele Grüße Gerd

Gerhard (07/56), Hirnblutung nach Schädel-Hirn-Trauma 1995 - werde in der eigenen Wohnung von meiner Frau betreut und gepflegt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Jan 2013, 22:45 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2783
Wohnort: Michelstadt
Danke gegeben: 68
Danke bekommen: 275x in 212 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Hallo und herzlich willkommen Melanie,
Melanie aus K. hat geschrieben:
Ich persönlich habe generell viel zu wenig Informationen für Angehörige gefunden, die jemanden zu Hause betreuen / pflegen.

Es gibt im Internet reichlich Informationen über die Pflegeleistungen. Welche benötigst du denn generell? Hast du momentan einen Pflegefall zu betreuen?
Wenn du etwas detailierter über dein Anliegen berichtest, können wir dir gerne die entsprechenden Hilfen bieten.
Aber auf ein "welche Hilfen gibt es" gibt es auch nur eine pauschale Antwort.

_________________
Lieben Gruß
Herbert
Herbert (10/70) pflegt Esther (07/73), Schlaganfall im März 08, Hemiparese re., Aphasie, Apraxie, Pflegestufe 2.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei Heribert bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Jan 2013, 22:46 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8858
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 314x in 259 Posts
Geschlecht: männlich
Zusätzlich kann man noch "Zusätzliche Betreuungsleistungen bei eingeschränkter Alltagskompetenz" zu beantragen.

Und wenn diese Leistungen der Pflegekasse nicht ausreichen und man weiteren Bedarf nicht mit eigenen Mitteln decken kann besteht noch die Möglichkeit "Hilfe zur Pflege nach SGB XII" zu beantragen.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei Ingo bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2013, 02:49 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 772
Wohnort: Brilon
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 57x in 53 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Melanie,

frohes neues Jahr.

Meine Schwiegermutter bekam anfangs 100,-- €, seit geraumer Zeit 200,-- € für den erhöhten Betreuungsaufwand.
Körperlich pflegebedürftig ist sie nicht arg.
Sie ist, wie man heutzutage sagen muss, leider nur dement.
Und dafür gibt es nicht mehr.

Dabei braucht gerade die Betreueung Demenzkranker oft 24 Stunden am Tag.

Aber, da sie selber laufen und essen und aufs Klo gehen kann, ist sie rechtlich gesehen nicht wirklich krank.

Pflegestufe 1 durchzubekommen war schon ein Staatsakt.

Sie finanziert quasi (wie Du auch sagst) ihre Pflege aus eigener Tasche.

_________________
Kümmerte mich um Schwiegermutter (*1929-2015) mit Demenz und arbeite Teilzeit in einem kleinen Pflegeheim.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2013, 09:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6523
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3738
Danke bekommen: 610x in 412 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 29
gipsyking hat geschrieben:
Aber, da sie selber laufen und essen und aufs Klo gehen kann, ist sie rechtlich gesehen nicht wirklich krank.
Pflegestufe 1 durchzubekommen war schon ein Staatsakt.
Sie finanziert quasi (wie Du auch sagst) ihre Pflege aus eigener Tasche.


Mit der Neuausrichtung der Pflegeversicherung wird es künftig - ab 1.1.2013 - mehr Hilfe für Demenzkranke und Alten-Wohngemeinschaften geben.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/52854

Hallo Melanie,

Ingo hat geschrieben:
Vielleicht möchtest du dich im Landeplatz vorstellen und stellst dann gezielte Fragen.


Heribert hat geschrieben:
Wenn du etwas detailierter über dein Anliegen berichtest, können wir dir gerne die entsprechenden Hilfen bieten.
Aber auf ein "welche Hilfen gibt es" gibt es auch nur eine pauschale Antwort.


auch ich kann dir raten, dich im Landeplatz vorzustellen.
Wenn wir ein wenig mehr von deiner Pflegesituation wissen, können wir gezielter helfen.

Sollte es dir Schwierigkeiten bereiten, gelesenes zu verstehen, kann ich dir empfehlen, dich an einen Pflegestützpunkt in deiner Nähe zu wenden, dort hast du die Möglichkeit des persönlichen Kontakt.
https://www.google.de/search?q=pflegest ... =firefox-a

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2013, 20:39 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 12.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Karlsruhe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Naja, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich es genauer ausdrücken sollte :-) Es gibt nicht nur die hilfsbedürftigen Menschen, die unter die sogenannte Pflegestufen zählen (also alles, was am Körper tatsächlich gemacht werden muss), sondern auch Menschen, die im Alter mehr Betreuung als Pflege am Körper brauchen (einkaufen, Arztgänge etc. etc.). Betreuung, da sie nicht mehr alleine bleiben können, unter anderem auch wegen Altersdemenz und so weiter und so fort. Wann betreut man einen Menschen ? Wenn er alleine nicht mehr klarkommt. Wie soll man das noch besser beschreiben ? Oftmals liegt ein höherer Betreuungsbedarf vor als Pflegebedürftigkeit mit körperlichen Einschränkungen. Für Pflege, so wie es die Pflegeversicherung vorsieht, gibt es Pflegegeld, für Betreuung gibt es nichts. Wer kann in einem gewissen Alter denn alles noch alleine machen ? All die Dinge, die in der Pflegeversicherung nicht zählen ?

Gipsyking, wie du sagst, es muss dann aus eigener Tasche finanziert werden.

Gerd, Hilfsmittel, danke, ist prima, hilft sicher auch oftmals, hilft aber nicht in der Betreuung, u.a. auch bei sturzgefährdeten, herzkranken etc älteren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2013, 21:43 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28717
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1115
Danke bekommen: 1530x in 1226 Posts
Geschlecht: weiblich
Melanie aus K. hat geschrieben:
Oftmals liegt ein höherer Betreuungsbedarf vor als Pflegebedürftigkeit mit körperlichen Einschränkungen. Für Pflege, so wie es die Pflegeversicherung vorsieht, gibt es Pflegegeld, für Betreuung gibt es nichts. Wer kann in einem gewissen Alter denn alles noch alleine machen ? All die Dinge, die in der Pflegeversicherung nicht zählen ?


Ab 1. Januar 2013 erhalten Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz, die keiner der drei Pflegestufen zugeordnet sind (Pflegestufe 0), zusätzlich zu dem bisherigen Betreuungsgeld in Höhe von 100 Euro (Grundbedarf) beziehungsweise 200 Euro (erhöhter Bedarf) im Monat, auch Geld- oder Sachleistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung.
So bekommen Demenzkranke, die von Angehörigen betreut werden, künftig Pflegegeld in Höhe von 120 Euro im Monat. Übernimmt stattdessen ein Pflegedienst die Betreuung, stellt die Pflegekasse dafür 225 Euro monatlich zur Verfügung.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2013, 22:50 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2783
Wohnort: Michelstadt
Danke gegeben: 68
Danke bekommen: 275x in 212 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Hallo Melanie,
es fällt mir schwer, dir einen Ratschlag zu geben, weil ich auch nicht weiß, was du genau möchtest. Möchtest du dich nur oberflächlich über die Versorgung von hilfsbedürftigen Menschen informieren?
Oder brauchst du für dich spezielle Ratschläge? Du gibst in deinem Profil an, das du 41 Jahre alt bist und als Tätigkeit "In Betreuung zu Hause". Also nehme ich einmal an, das bei dir die Betreuung eines älteren Menschen ansteht (wenn du nicht schon betreust). Dann wäre es gut, wenn du kurz deine Situation beschreibst, damit dir auch ganz spezielle Ratschläge gegeben werden können.

_________________
Lieben Gruß
Herbert
Herbert (10/70) pflegt Esther (07/73), Schlaganfall im März 08, Hemiparese re., Aphasie, Apraxie, Pflegestufe 2.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei Heribert bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Gewährung von häuslicher Krankenpflege 24 Stunden täglich
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jan 2013, 04:34 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28717
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1115
Danke bekommen: 1530x in 1226 Posts
Geschlecht: weiblich
Heribert hat geschrieben:
Du gibst in deinem Profil an, das du 41 Jahre alt bist und als Tätigkeit "In Betreuung zu Hause". .

Oder könnte es sein, dass du selbst unter Betreuung stehst?

Ich möchte dich noch einmal bitten, dich hier >> klick << vorzustellen.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker