Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 08:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 261

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fluchtweg versperrt - was ist zu tun?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Apr 2010, 15:15 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 02.2010
Beiträge: 10
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

Meine Mutter lebt in einem Pflegeheim. Seit ca. 1 Woche hat das Heim einen "gesicherten Innenhof-Bereich" geschaffen. Es handelt sich dabei um einen Innenhof, in dem die Bewohner sich aufhalten, diesen aber nicht verlassen können. Soweit alles in Ordnung.
Im ersten Stockwerk leben ca. 8 Bewohner, die im Falle eines Feuers (nachts durch 1 Pflegerin) ins Erdgeschoss transportiert werden müssen (viele von Ihnen sind stark gehbehindert). An der Treppe (auf der ein Treppenlifter installiert ist) befinden sich am oberen und am unteren Ende jeweils eine Tür, die obere führt auf einen Balkon, von da aus geht eine Feuertreppe in den Innenhof, die untere Tür führt direkt in diesen Hof, der aber dann verschlossen (!) ist. Mir wurde im Heim gesagt, dass beide Türen Fluchtwege darstellen. Weder ist es den Bewohnern möglich, diesen Innenhof zu verlassen, noch kann die Feuerwehr hier hinein, da ein ca. 2 m hoher Bretterzaun den Hof umschließt, eine Tür darin ist seit ca. 3 Woche fest verschlossen.
Ich denke aber an die Sicherheit der Bewohner, die m. E. nicht gegeben ist.
Und nun meine Frage: Ist das so zulässig?
Ich habe mich zunächst an die Heimaufsicht gewendet. Die fühlt sich nicht zuständig, hat es aber innerhalb der Kreisbehörden weiter geleitet. Die (ehemals wohl zuständige Gewerbeaufsicht – neu: Staatliche Arbeitsschutzbehörde) leitet ebenfalls weiter an die Kreisverwaltung Dithmarschen, Fachdienst Bau und Regionalentwicklung. Der Kreisfeuerwehrverband leitet ebenfalls an den Kreis weiter, aber nach 3 Wochen keine weiteren Rückmeldungen.
Ich halte das für sehr fahrlässig, den Fluchtweg weiterhin versperrt zu lassen. Ist es normal, dass man erst nach mehreren Wochen Antworten erhält oder habe ich mich an die falschen Stellen gewendet? Vorsicht Zynismus: „Oder ist es bei alten Menschen zweitrangig“?

Gruß
Dieter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker