Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 06:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 338

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: E-Rollstuhl mit Lift
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Feb 2013, 18:24 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 271
Wohnort: Augsburg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 18x in 17 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo,

Wir haben vor 1 1/2 Jahren einen Elektrorollstuhl der Fa. SKS Rehab aus der Schweiz bekommen.
Ich habe damals als der Vorgänger Rollstuhl für die Pflege nicht mehr geeignet war, mittels Rezept einen Antrag bei der Krankenkasse gestellt mit dem Hinweis, das eine Liegeposition benötigt wird und für die Pflege Untertags eine Liftfunktion.

1 Woche Später bekam ich einen Anruf aus der Schweiz vom Geschäftsführer der o.g. Firma und hat mich um eine Termin Vereinbarung gebeten.
Wieder 1Woche Später kam dieser Geschäftsführer und war 3 Stunden Beschäftigt, Aus zu Messen, Winkel zu Messen und meiner Mutter die Farbe des Grundgerüstes Aussuchen zu lassen (Neon Orange :coolgirl: :coolgirl: ).

10 Tage Später wurde der Rollstuhl aus der Schweiz geliefert und Nochmals Kontroliert.

Vor einem Halben Jahr bekam Sie eine Sitz und Rückenschale mit einer Dekubituspolsterung von denen Dazu.

Zufällig kam ich an die Rechnung Ran, die Eigentlich für die Kasse Bestimmt war und bin Sehr Erschrocken.

Das Ganze Teil hat Euro 14500 gekostet :dash3: :dash3:

Hier gibts ein aktuelles Prospekt.

http://www.sks-rehab.ch/pdf/Prospekt%20 ... amilie.pdf

Hier die Internet Adresse.

http://www.sks-rehab.ch/D/sksrehab.php

_________________
Liebe Grüße
Dominik

Mutter, 63 Jahre, Hypophysen Appoplex bei Einblutung in Hypophysen Tumor, Hypothalamus-Fehlfunktion, Pneumatocephalus, Oromandibuläre Dystonie, Hydrocephalus C., VP-Shunt, Diabetes Insipidus, Schwarz-Batter-Syndrom, FTD-Demenz, Zentrale Spastik re. Hand und re. Bein, Tako-Tzubo-Syndrom, Chronisches Schmerzsyndrom, Opiatpflichtig, Rollstuhlpflichtig, kompl. Urin- und Stuhlinkontinenz, Persönlichkeitsstörung, Pflegestufe III, Pflege durch Sohn (Fachkrankenpfleger) ohne Pflegedienst seit 9 Jahren

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
Mahatma Gandhi


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Rollstuhl mit Lift
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Feb 2013, 22:19 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 1322
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 39x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Dominik!

Ich habe ja den elektrischen Stehrollstuhl „Lifestand compact“ mit Sonderbau und den „Varilite“ Rücken und Kissen. Dieser hat 20000 Euro für die Krankenkasse gekostet. Ich frage mich oft, ob es nicht anders gehen könnte von den Herstellern.

Gruß Ramona

_________________
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker