Aktuelle Zeit: 24. Sep 2018, 05:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 300

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Rollstuhlrampen, mobil
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Nov 2017, 20:06 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 108
Danke gegeben: 63
Danke bekommen: 37x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo ich bin Eva und ganz neu hier im Forum, da mein Vater pflegebedürftig wurde.

Er hat kürzlich einen Falt-Rollstuhl verordnet bekommen. Diesen benötigt er wenn er mit dem Taxi zum Arzt gebracht wird oder wenn er sonstige Ausser-Haus-Termine wahrnehmen möchte.

Um das Haus verlassen zu können muss er allerdings eine hohe Stufe überwinden und das hat zu Problemen geführt.
Gerade bei schlechtem Wetter konnte er ja nicht vor der Haustür auf das Taxi warten und sich erst in den Rollstuhl zu setzen wenn das Taxi bereits wartet .......

Also kamen wir auf die Idee mit einer Rampe. Das ist ja bei Rollstuhlfahrern gang und gäbe.

Nur wir hatten so unsere Bedenken am Haus von Senioren eine dauerhafte Rampe installieren zu lassen. Leider muss man heutzutage an Einbrüche denken und wir wollten nicht nach aussen signalisieren, dass im Haus eine hilfebedürftige Person lebt.

So haben wir uns für eine mobile Rampe entschieden. Es handelt sich um eine zweiteilige Alu-Rampe die bei BEDARF ausgelegt wird und dann mit zwei Handgriffen wieder entfernt werden kann.
Die Kosten werden von der KK übernommen wenn man ein Rezept vorlegt und ein Kostenvoranschlag eingereicht wird.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Rollstuhlrampen, mobil
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Dez 2017, 00:02 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 108
Danke gegeben: 63
Danke bekommen: 37x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich
Die Rollstuhlrampe ist inzwischen eingetroffen ( nach 10-wöchiger Lieferzeit!) und ist leider viel zu schwer:-(
Sie war eigentlich als leicht zu handhaben angeboten worden aber wenn die Rampe diese Eigenschaften nicht erfüllt dann verfehlt sie ihren Zweck.
Nun stehen wir also wieder am Anfang und suchen weiter nach einer Lösung.
Es muss nur 1 erhöhte Stufe vor der Haustür überbrückt werden, da sollte man eigentlich problemlos etwas finden.
Na ja wenn ich im Januar vor Ort bin werde ich mal schauen, ob mir etwas einfällt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Rollstuhlrampen, mobil
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Dez 2017, 13:22 
schau da mal bitte:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

liebe Grüsse Christoph


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei goodys bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Rollstuhlrampen, mobil
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Jan 2018, 23:39 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2017
Beiträge: 108
Danke gegeben: 63
Danke bekommen: 37x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo lieber Christoph,
vielen Dank für den Link.
Da hab ich noch eine Frage dazu.

Mein Vater hat, auf ärztliche Anordnung, faltbare Rampen von der KK zur Verfügung gestellt bekommen.
Leider sind diese in der praktischen Anwendung zu unhandlich und leider auch zu schwer für meine fast 84jährige Mutter.
Hat mein Vater ein Anrecht auf eine für ihn geeignete Lösung oder muss man sich mit dem was die KK ( Barmer in Hessen) liefert zufrieden geben.
Es ist mir schon klar, dass man sicher immer ein wenig verhandeln kann aber mich würde hier einfach mal die aktuelle Rechtslage interessieren. Danke.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Rollstuhlrampen, mobil
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 23:07 
Bin da immer Pragmatiker,

unsere Rame war jetzt kaputt gegangen, habe also 8 verschieden Rampea anliefern lassen und diese durch meine Frau praktisch testen lassen (heute in Celle beim Amtsgericht bei Regen). Die, die am geeignesten war, habe ich dann auf die Verordnung schreiben lassen. Warte jetzt auf de Aok Genehmigung der 1900 € Rampen. Ein Hilfsmittel muss helfen, andernfalls stehts ungenutzt herum. Lass Dich übers Sanitätshaus beraten und testen und lass Dann verordnen...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Rollstuhlrampen, mobil
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Jan 2018, 13:41 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 4287
Danke gegeben: 474
Danke bekommen: 558x in 482 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 292
also ganz ehrlich, mobile Rampen die eine 84 jährige händeln soll, die Dinger müssen ja schon was aushalten........ ich wäre da für feste Rampen und würde lieber zusätzliche Sciehrheitsvorkehrungen anbringen gegen Einbrecher, da das ja ein Grund für mobile rampen war.
Sprechanlage mit kamera, Fensteralarm und und und

_________________
lg Silke
Pflege meine Tochter 08/85 seit Nov 13, Myasthenie, Ataxie unbekannter Herkunft, PG 4, Buttonpeg, Schluck-und Sprechprobleme, horizontale Blickparese, Doppelbilder und Sehschwäche, nicht gehfähig

Alles lohnt sich wenn man liebt, Lebenssand geduldig siebt,
bis das Körnchen Gold sich zeigt, Himmel sich zur Erde neigt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei HelenS bedanken:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker