Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017, 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 288

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 11:31 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 05.2017
Beiträge: 5
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Guten Tag,
Ich möchte im Rahmen meiner Bachelorarbeit Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen erfassen bezüglich neuer Technologien (z.B. Ambient Assistant Living, SmartHome, technische Hilfsmittel). Besonders interessieren mich dabei der Bedarf im Urlaub mit dem Pflegebedürftigen.
In Planung ist die Erschaffung einer smarten Ferienwohnung als Feriendomizil für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige. Unklar ist bisher noch, welche Technologien dort eingesetzt werden und in welchem Rahmen das sein wird.
Um eine optimal an die Bedürfnisse angepasste Fereinwohnung gestalten zu können, benötige ich Ihre Hilfe.
Bitte beantworten Sie die unten aufgeführten Fragen. Wenn Sie etwas nicht beantworten möchten, dann einfach weglassen.
Datenschutz: alle Namen werden werden von mir anonymisiert, sodass nicht ersichtlich ist, welcher Kommentar von welchem Nutzer ist.

Vielen Dank im Voraus für die Mithilfe!

Herzliche Grüße
Franziska Fuhrmann


Vorarbeit für ein in Planung befindliches Projekt an der Hochschule Hannover.
Bachelorarbeit zum Thema "Unterstützung von pflegenden Angehörigen durch neue Technologien allgemein und im Urlaub."

Fragen:

1. Welche Erkrankung hat ihr pflegebedürftiger Angehöriger und mit welchen Einschränkungen müssen Sie zurecht kommen (stichwortartig)?

2. Möchten Sie Urlaub mit ihrem pflegebedürftigen Angehörgen machen? Wenn ja, welche Anforderungen haben Sie an so einen Urlaub, was ist Ihr persönliches Ziel oder Motiv dabei?

3. Welche Entlastungswünsche haben Sie allgemein im Urlaub mit dem Pflegebedürftigen? Was würde Sie entlasten?

4. Kennen Sie neue Technologien? Oder nutzen Sie bereits welche? Wenn ja, welche kennen und benutzen Sie?

5. Wären Sie bereit neue Technologien zu benutzen sowohl zuhause als auch im Urlaub?

6. Welche technische Unterstützung würde Ihnen und auch dem Pflegebedürftigen helfen? Welche konkrete Technologie ist für Sie in einer (Ferein-)Wohnung vorstellbar und sinnvoll?

Beispiele: Lifter, Monitorüberwachung, Kameraüberwachung, automatische Herdabschaltung, Arztbesuche online, Sensormatten zur Sturzerkennung oder Aktivitätsaufzeichnung, Tablet zur Steuerung von Haushaltgeräten, Hausnotruf, Lichtsignale für Schwerhörige usw... usw...

7. Würden Sie eine solche smarte Fereinwohnung mit dem Pflegebedürftigen nutzen?


Informationen über neue Technologien erhalten Sie u.a. hier:
http://www.aal-deutschland.de
https://www.welt.de/finanzen/immobilien ... -Home.html
https://www.aal.fraunhofer.de


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 12:24 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8076
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 800
Danke bekommen: 2138x in 1464 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
...Besonders interessieren mich dabei der Bedarf im Urlaub mit dem Pflegebedürftigen....

...

7. Würden Sie eine solche smarte Fereinwohnung mit dem Pflegebedürftigen nutzen?


Liebe Franziska,

wer würde das wohl nicht gerne tun. :girlverbeug:

Es ist ja nicht so, dass pflegende Angehörige technische Hilfen nicht kennen. Man muss sie (zuhause oder im Urlaub) ja aber auch bezahlen können. Und so ist ihr - grundsätzliches begrüßenswertes Projekt - nur wohl auch leider wieder nur für eine relativ kleine Schicht "gut betuchter" Menschen hilfreich.

Vieles, was auch ohne viel "Smart-Ausstattung" möglich wäre, ist schon schwer genug zu finden.

Ich habe einige Male mit meiner Tochter (damals Pflegestufe 3, heute wohl Grad 4 oder sogar 5) Urlaub gemacht. Was wir wirklich gebraucht hätten (und nur selten gefunden) ist:

a) einen Standard für "barrierefrei"*
b) das Vorhandensein eines Pflegebettes
c) die Möglichkeit, Lifter und eventuell andere Hilfsmittel wie Duschstuhl zu mieten

und als "Extra"
Mietmöglichkeiten, für z.B. Strandrollis, Schwimmbäder mit Hebeliftern, und Ähnliches

*Wenn man eine "barrierefreie" Ferienwohnung mietet, heißt das noch lange nicht, dass ein z.B. Rollifahrer sich dort auch wirklich bewegen kann. Vielleicht ist nur der Eingang ohne Stufen und das Badezimmer mit einer ebenerdigen Dusche versehen. Ob es dann aber auch Haltegriffe gibt, ob die Türen überall eine gewisse Breite haben, ob genügend Platz neben einem meist nur höherem "Seniorenbett" gibt,ob man z.B. auf einen Balkon kommen kann u.s.w. ist damit noch lange nicht gesagt.

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Mai 2017, 12:59 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 4852
Wohnort: 37327 Leinefelde-Worbis OT Leinefelde
Danke gegeben: 932
Danke bekommen: 748x in 654 Posts
Geschlecht: männlich
Liebe Franziska,

es gibt soo viele Behinderungen und/oder Einschränkungen, da wird es verdammt schwer die eierlegende Wollmilchsau zu erfinden. Aber ein paar Ideen gibts schon dafür,
Maria hat schon einiges aufgezeigt:


- alleiniger Urlaub
- Urlaub mit Ehefrau/Ehemann/Kind
- Urlaub mit Ehefrau/Ehemann/Kind und/oder Assisstenz
- auch Erholung fürn Pflegenden
- Ausstattung und Hilfsmittel

Recherchieren Sie ... es gibt tolle Anbieter, die zum Teil selbst behindert und pflegebedürftig sind..

1.
Zitat:
Welche Erkrankung hat ihr pflegebedürftiger Angehöriger und mit welchen Einschränkungen müssen Sie zurecht kommen (stichwortartig:

->Tetra, Sehbehinderung, Schluckbeh., Inko, E-Rolly, Kontraktionen, Sprachbehinderung.
Zitat:
2. Möchten Sie Urlaub mit ihrem pflegebedürftigen Angehörgen machen? Wenn ja, welche Anforderungen haben Sie an so einen Urlaub, was ist Ihr persönliches Ziel oder Motiv dabei?

-> Erholen für beide wäre toll.

3.
Zitat:
Welche Entlastungswünsche haben Sie allgemein im Urlaub mit dem Pflegebedürftigen? Was würde Sie entlasten?

- (Ehe)Pflegebetten, Diverse Lifter, Einkaufs-, Putz-, Kochservice
Schwimmbad, gute Wege, Pflegebett auf Terasse, etc.

4.
Zitat:
Kennen Sie neue Technologien? Oder nutzen Sie bereits welche? Wenn ja, welche kennen und benutzen Sie?

-> PC, Handy mit Diktierfunktion u.a.m

5.
Zitat:
Wären Sie bereit neue Technologien zu benutzen sowohl zuhause als auch im Urlaub?

->Ja immer, alles was Leben vereinfacht

6.
Zitat:
Welche technische Unterstützung würde Ihnen und auch dem Pflegebedürftigen helfen? Welche konkrete Technologie ist für Sie in einer (Ferien-)Wohnung vorstellbar und sinnvoll?


- keine Ahnung -> Frühstück ans Bett, Wasch und Anzieh-/Auszieh-Roboter, ebenerdig -> ich scherze etc.

Beispiele: Lifter, Monitorüberwachung, Kameraüberwachung, automatische Herdabschaltung, Arztbesuche online, Sensormatten zur Sturzerkennung oder Aktivitätsaufzeichnung, Tablet zur Steuerung von Haushaltgeräten, Hausnotruf, Lichtsignale für Schwerhörige usw... usw...

7.
Zitat:
Würden Sie eine solche smarte Fereinwohnung mit dem Pflegebedürftigen nutzen?

-> ja, kommt aufs Angebot an

liebe Grüsse Christoph

_________________
Um Füße bat ich, und er gab mir Flügel! v. Dorothy C. Wilson, Biographie d. ind. Ärztin Mary Verghese, d. n. Autounfall querschnittsgelähmt bleibt. Sie geht durch tiefe Verzweiflung u. v. Anfechtungen, bis sie Spezialchirurgin u. FÄ f. Rehabilitation ist.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 21:45 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 05.2017
Beiträge: 5
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die ausführlichen Antworten!

Gibt es noch jemanden, der die Fragen beantworten würde?

Viele Grüße


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2017, 22:55 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28829
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1117
Danke bekommen: 1544x in 1238 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Franziska,

ich stehle mir die Zeit und will versuchen, deine Fragen zu beanworten.
Aus der Sicht unserer Situation.
Mein 196 großer Mann ist seit 1995 beindert und unser größtes Problem bei der Urlaubsquartiersuche,
war immer das Pfegebett (wobei ein 2 m Bett kaum möglich ist) und ein Bad mit Duschstuhl.
Noch vor Jahren, sagte ich, Ferienwohnung ach nein, ich möchte mich im Urlaub an den gedeckten Tisch setzen.
Heute - würden wir nochmals verreisen können - denke ich anders.


Fragen:
Zitat:
1. Welche Erkrankung hat ihr pflegebedürftiger Angehöriger und mit welchen Einschränkungen müssen Sie zurecht kommen (stichwortartig)?

Schweres Schädel-Hirntrauma, rechtsseitige Hemiparese, inkontinent, nicht mehr steh- und gehfähig.

Zitat:
2. Möchten Sie Urlaub mit ihrem pflegebedürftigen Angehörgen machen? Wenn ja, welche Anforderungen haben Sie an so einen Urlaub, was ist Ihr persönliches Ziel oder Motiv dabei?

Ja, würde ich sehr gerne. Wir waren seit 2 Jahren nicht in Urlaub, weil ich selbst erkrankt bin.

Zitat:
3. Welche Entlastungswünsche haben Sie allgemein im Urlaub mit dem Pflegebedürftigen? Was würde Sie entlasten?

Hilfe bei der Pflege und Begleitung.
Hilfsmittel unbedingt Lifter, ideal ein Deckenlift der nicht nur aus dem Bett liftet, sondern bis ins Bad.
Zitat:
4. Kennen Sie neue Technologien? Oder nutzen Sie bereits welche? Wenn ja, welche kennen und benutzen Sie?


5. Wären Sie bereit neue Technologien zu benutzen sowohl zuhause als auch im Urlaub?
Ja.

6. Welche technische Unterstützung würde Ihnen und auch dem Pflegebedürftigen helfen? Welche konkrete Technologie ist für Sie in einer (Ferein-)Wohnung vorstellbar und sinnvoll?

Beispiele: Lifter, Monitorüberwachung, Kameraüberwachung, automatische Herdabschaltung, Arztbesuche online, Sensormatten zur Sturzerkennung oder Aktivitätsaufzeichnung, Tablet zur Steuerung von Haushaltgeräten, Hausnotruf, Lichtsignale für Schwerhörige usw... usw...
Zitat:
7. Würden Sie eine solche smarte Fereinwohnung mit dem Pflegebedürftigen nutzen?

Auf jeden Fall.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Projektplanung: Welche Ansprüche habt ihr an eine FeWo?
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Mai 2017, 10:57 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 05.2017
Beiträge: 5
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Danke auch für deinen Beitrag, Elke!
Könntest du noch aufschreiben, welche Technologien dir und deinem Mann helfen würden?

Viele Grüße
Franziska


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker