Aktuelle Zeit: 15. Aug 2018, 16:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 294

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Pflegeversicherung - Frist für Widerholungsbegutachtung?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jul 2016, 15:42 
Online
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2817
Wohnort: Krefeld-Uerdingen (Niederrhein)
Danke gegeben: 1202
Danke bekommen: 646x in 490 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 363
Einfach mal "in die Runde gefragt" :handshake:

Der Mutter einer guten Bekannten (eigentlich guten Freundin -
wir kennen uns schon seit unserer Schulzeit) wurde keine
Pflegestufe zuerkannt.

Nun habe ich mit Simone zusammen schriftlich Widerspruch
eingelegt und diesen an die Krankenkasse geschickt .... mit
der Bitte um eine neue Begutachtung, da lt. Pflegetagebuch
und den ärztlichen Unterlagen durchaus eine Pflegestufe 1 in
Frage käme

Gibt es .... so wie bei der Erst-Begutachtung auch eine Frist in der
die Krankenkasse bzw. der MDK zu reagieren hat ?

Man kann doch z.B. nicht 1/2 oder 3/4 Jahr auf einen neuen Termin
warten ...... gibt es so etwas wie einen Zeitkorridor in dem der neue
Termin angesetzt werden muss ?

Danke schön und viele liebe Grüße ..... Harald

_________________
Papa Jahrgang 1926, seit 2009 Dialysepatient, seit 2011 Diagnose Alzheimer (Pflegestufe 1) am 20.Mai 2014 verstorben
Mama Jahrgang 1924, seit 1980 künstliche Herzklappe, seit 2010 Schrittmacher, Ende 2012 Diagnose altersbedingte Makuladegeneration (Pflege-Einstufung abgelehnt, da unser Staat der Meinung ist, eine Sehbehinderung oder Erblindung bzw. gesundheitliche Einschränkungen durch Herzerkrankung wären keine nachvollziehbaren Einstufungs-Gründe)am 1.März 2016 verstorben

Wenn Kinder zu Pflegern und Eltern zu Gepflegten werden kehrt sich alles um .... ist nichts mehr so wie es einmal war!!!

Wenn ich so über alles nachdenke kann ich nur noch traurig sein - traurig und wütend auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land
....enttäuscht über einen Staat, der eigentlich die Schwachen schützen sollte !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegeversicherung - Frist für Widerholungsbegutachtung?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jul 2016, 19:20 
Online
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 6533
Wohnort: Kreis Lippe
Danke gegeben: 756
Danke bekommen: 976x in 754 Posts
Geschlecht: weiblich
huhu

ob Erst- oder Wiederholungsbegutachtung
gilt die Regel, dass Zwischen Antragstellung und
Zustellung des Gutachtens nicht mehrals 35 Tage
liegen dürfen, ist dieser Zeit überschritten gibts eine
automatische Meldung an den MDS und dann muss
die zuständige Stelle lange Begründungen schreiben..
in der Regel läuft das in der Zeit, hab lange nichts anderes gehabt.

ich persönliche habe noch nie einen Widerspruch gemacht
ich stelle lieber nach 6 Wochen einen neuen Antrag
ist definitiv schneller

_________________
in diesem Sinne

Susanne

Neben meiner Tätigkeit als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim war ich
der "Kümmerer" von Mac PS2 bds. Beinamputiert und und und...
den ich 2007 über dieses Forum kennengelernt habe. Mac ist am 14.1.2016 auf seine letzte Reise gegangen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei SusanneG bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Pflegeversicherung - Frist für Widerholungsbegutachtung?
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Jul 2016, 21:19 
Online
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2817
Wohnort: Krefeld-Uerdingen (Niederrhein)
Danke gegeben: 1202
Danke bekommen: 646x in 490 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 363
Danke schön für die Info

:handshake:

_________________
Papa Jahrgang 1926, seit 2009 Dialysepatient, seit 2011 Diagnose Alzheimer (Pflegestufe 1) am 20.Mai 2014 verstorben
Mama Jahrgang 1924, seit 1980 künstliche Herzklappe, seit 2010 Schrittmacher, Ende 2012 Diagnose altersbedingte Makuladegeneration (Pflege-Einstufung abgelehnt, da unser Staat der Meinung ist, eine Sehbehinderung oder Erblindung bzw. gesundheitliche Einschränkungen durch Herzerkrankung wären keine nachvollziehbaren Einstufungs-Gründe)am 1.März 2016 verstorben

Wenn Kinder zu Pflegern und Eltern zu Gepflegten werden kehrt sich alles um .... ist nichts mehr so wie es einmal war!!!

Wenn ich so über alles nachdenke kann ich nur noch traurig sein - traurig und wütend auf die Ungerechtigkeiten in unserem Land
....enttäuscht über einen Staat, der eigentlich die Schwachen schützen sollte !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker