Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 23:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 617

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zuzahlungsfreie Höschenwindeln
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Sep 2009, 13:45 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 09.2009
Beiträge: 29
Wohnort: Bad Camberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo, ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben und möchte auch etwas positives beitragen. Meine Mutter ist urininkontinent und benötigt demzufolge Windeln. Ich habe nach langem Suchen im Internet in der Tat einen Händler gefunden, der diese Höschenwindeln kostenlos (d.h. nur Rezeptgebühr) versandkostenfrei liefert. Ich weiß nicht, ob es erlaubt ist, zu verlinken?? Wer Intresse hat, ich nenne gerne die Intrnetadresse. Die Qualität der Höschenwindeln ist exellent und die Passform kommt wirklich an die Tena ran.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Sep 2009, 13:50 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Bei uns darf man "fast" alles. :mrgreen:
Zeig uns ruhig allen den Link.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Sep 2009, 14:35 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 09.2009
Beiträge: 29
Wohnort: Bad Camberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Da kommt er schon:
http://www.inkoservice.de/Kassenleistun ... ::484.html


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 08:56 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 09.2009
Beiträge: 29
Wohnort: Bad Camberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, so ist es. Früher haben die Apotheken mitgespielt und einfach weniger der Höschenwindeln ausgeliefert, aber anscheinend sind die Pflegekassen dahinter gekommen. Ich war sehr erleichtert, diesen Vertreiber gefunden zu haben und die Lieferung erfolgt innerhalb von 24 Stunden, super.
Bei meiner Mutter geht das glücklicherweise noch mit diesen Dingern. Ist auch mehr so ein psychologisches Ding, weil sie meint, richtige Schlüpfer anzuhaben. Das einzige Problem ist, dass sie manchmal versucht, die Dinger auszuwaschen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 10:29 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Renate,

danke für den Tipp, allerdings nicht bei allen Krankenkassen praktikabel.

Wir sind z. B. bei der Barmer Ersatzkasse versichert.
Wir dürfen schon lange unser aufsaugendes Inkomaterial nur von einem Vertragspartner der KK beziehen.
In Berlin ist das ein sehr großer Lieferant, die Firma Mohage. Entsprechend auch der Kundenservice und überhaupt die Erreichbarkeit der Mitarbeiter.

Zitat:
Die Kassen sollen gem. SGB V § 126 die Hilfsmittelversorgung ausschreiben.
Die Ausschreibung muss aber nach SGB V §127 erfolgen.
In § 127 sind die Patientenrechte festgelegt. Die BARMER hält aber alle Bestimmungen des § 127, die den Patienten schützen sollen nicht ein.


Da bleibt nicht viel an Möglichkeiten, das Fabrikat zu wählen.
Und Pents sind "eigentlich" kein Hilfsmittel der KK.

Allerdings - ein Kämpfer wie ich - gibt so schnell nicht auf.
Wir bekommen Tena Pents ohne Zuzahlung, allerdings nur pro Tag ein Höschen.


Einige Kassen sind von diesem Ausschreibungsverfahren auch wieder zurückgetreten.




Zu ähnlichen Themen gab es schon Diskussionen, falls du nachlesen möchtest

http://pflegendeangehoerige.info/viewto ... nz+windeln

http://pflegendeangehoerige.info/viewto ... nkontinenz

http://pflegendeangehoerige.info/sparen ... t2760.html

Ein weiteres stelle ich gleich noch ein.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 21:23 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
Ich bekomme alle Windeln und Unterlagen von der Firma Visanus.
Die schicken mir das was ich brauche und rechnen pauschal mit der KK ab.
Brauch da nur anrufen und bestellen. Mit allem anderen hab ich nix zu tun.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Sep 2009, 23:14 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 1112
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das sind die Kendall Windeln, die bekomme ich auf Rezept auch von meinem örtlichen Sanitätshaus ohne Zuzahlung.
Ich gebe es offen zu, ich bin mit denen überhaupt nicht zufrieden. An die Tena kommen die überhaupt nicht ran.
Einmal nicht vorsichtig hochgezogen, reißen die schon. Und die saugstärke ist mit der Tena überhaupt nicht zu vergleichen.

Gaby


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker