Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 07:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16370

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Leistungshöhe des Pflegegeldes im Sterbemonat
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dez 2011, 18:22 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29336
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich
Leistungshöhe des Pflegegeldes im Sterbemonat

Das Pflegegeld wird bis zum Ende des Kalendermonats gezahlt, in dem der Pflegebedürftige
verstorben ist.

Beispiel 1
Pflegegeld in der Pflegestufe II seit 01.04.
Tod des Pflegebedürftigen am 10.11.
Das Pflegegeld für den Monat November wurde bereits ausgezahlt.
Ergebnis:
Keine Rückforderung des ausgezahlten Pflegegeldes für die Zeit vom 11.11. bis 30.11.
Sofern das Pflegegeld für den Sterbemonat noch nicht angewiesen ist, erfolgt eine Auszahlung
an die Erben.
Die vorgenannte Regelung ist allerdings nur dann anzuwenden, wenn im Sterbemonat
mindestens für einen Tag ein Anspruch auf Zahlung von Pflegegeld bestanden hat.

Beispiel 2
Pflegegeld in der Pflegestufe III seit 01.03.
Vollstationäre Krankenhausbehandlung vom 06.09. bis 15.10.
Tod des Pflegebedürftigen im Krankenhaus am 15.10.
Ergebnis:
Das Pflegegeld ist bei einer vollstationären Krankenhausbehandlung für vier Wochen weiterzuzahlen.
Der 28. Tag der vollstationären Krankenhausbehandlung fällt auf den 03.10..
Für die Zeit vom 01.10. bis 03.10. (3 Tage) ist Pflegegeld unter Berücksichtigung des § 34
Abs. 2 Satz 2 SGB XI zu zahlen. Vom 06.10. bis 14.10. ruht der Anspruch nach § 34
Abs. 2 SGB XI. Vom 15.10. bis 31.10. (17 Tage) wird das Pflegegeld geleistet.

Pflegegeld, das für Zeiträume vor dem Sterbemonat oder für den Sterbemonat – wenn
in diesem nicht mindestens für einen Tag ein Anspruch auf Zahlung von Pflegegeld besteht
– überzahlt wurde, ist von den Erben bzw. Sonderrechtsnachfolgern zurückzufordern.


Beispiel 3
Pflegegeld in der Pflegestufe II seit 01.07.
Vollstationäre Krankenhausbehandlung vom 01.09. bis 04.10.
Tod des Pflegebedürftigen im Krankenhaus am 04.10.
Das Pflegegeld für den Monat Oktober wurde bereits ausgezahlt.
Ergebnis:
Ein Anspruch auf Zahlung besteht bis zum 28.09. (28. Tag der vollstationären Krankenhausbehandlung).
Das darüber hinaus gezahlte Pflegegeld) sowie das für den Sterbemonat bereits ausgezahlte Pflegegeld
ist von den Erben bzw. Sonderrechtsnachfolgern zurückzufordern.
Diese Regelung gilt auch im Hinblick auf das Pflegegeld, das für Zeiträume nach dem
Sterbemonat ausgezahlt wurde.


Beispiel 4
Pflegegeld in der Pflegestufe III seit 01.01.
Kurzzeitpflege nach § 42 SGB XI vom 25.03. bis 30.03.
Tod des Pflegebedürftigen in der Kurzzeitpflegeeinrichtung am 30.03.
Das Pflegegeld für den Monat April wurde bereits ausgezahlt.
Ergebnis:
Ein Anspruch auf Pflegegeld besteht bis zum 25.03.. Für den Sterbemonat März ist vom
01.03. bis 25.03. (25 Tage) und vom 30.03. bis 31.03. (2 Tage) ein Pflegegeld zu zahlen.
Allerdings ist das bereits ausgezahlte Pflegegeld für den Monat April von den Erben bzw. Sonderrechtsnachfolgern zurückzufordern.
Die vorstehenden Ausführungen gelten auch für solche Sachverhalte, in denen es nach
dem Tode des Pflegebedürftigen zu einer erstmaligen Bewilligung bzw. zu einer Höherstufung
kommt.


Beispiel 5
Pflegegeld in der Pflegestufe II seit 01.02. des Vorjahres
vollstationäre Krankenhausbehandlung ab 15.01.
Antrag auf Höherstufung nach der Pflegestufe III am 21.01.
Tod des Pflegebedürftigen im Krankenhaus am 26.02.
Begutachtung durch den MDK am 24.01.
Pflegebedürftigkeit in der Pflegestufe III liegt vor seit 15.01.
Ergebnis:
Das Pflegegeld ist bei einer vollstationären Krankenhausbehandlung für vier Wochen weiterzuzahlen.
Der 28. Tag der vollstationären Krankenhausbehandlung fällt auf den 11.02..
Für die Zeit vom 01.01. bis 14.01. ist nach der Pflegestufe II ein Pflegegeld und vom 15.01. bis 31.01. nach der Pflegestufe III zu zahlen. Vom 01.02. bis 11.02. (11 Tage)
und vom 26.02. bis 28.02. (3 Tage – kein Schaltjahr) ist ein Pflegegeld nach der Pflegestufe
III zu zahlen.

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker