Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 08:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 126

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gravierende Preisunterschiede im stationären Pflegemarkt
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dez 2008, 21:34 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29336
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich
Gravierende Preisunterschiede im stationären Pflegemarkt

Wiesbaden/Hannover. Nach wie vor gebe es gravierende Preisunterschiede im stationären Pflegemarkt. Diese seien nicht auf unterschiedliche Qualitätsstandards zurückzuführen, sondern rein regional bedingt. Dies berichtet die Zeitschrift CAREinvest, Vincentz Network, unter Bezug auf eine aktuelle Marktanalyse der hsp consult GmbH. Es gebe ein deutliches Stadt-Land Gefälle. So sei ein Pflegeplatz in Diemelstadt, Nordhessen, bei Pflegestufe I monatlich um rund 250 Euro und in der Pflegestufe III sogar um 340 Euro günstiger als in Kassel.

Der Preis habe der Studie zufolge nur selten etwas mit den baulichen Gegebenheiten zu tun. In vielen Fällen seien laut Standortanalyse die Häuser preiswerter Einrichtungen „neueren Baujahrs und somit moderner und besser als in den Städten". Zwar sei es wenig relevant, unter welcher Trägerschaft sich eine Einrichtung befindet, doch laut der Studie sind „mancherorts (…) kirchliche oder kommunale Träger sogar teurer als private Betreiber."

Quelle: Mitteilung vom 17.12.2008
Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB)
Nicole Meermann
Presse
Im Teelbruch 132
45219 Essen
Fon 0 20 54/ 95 78 15
Fax 0 20 54/ 95 78 40
E-Mail nicole.meermann@vdab.de oder presse@vdab.de

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker