Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 23:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 967

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Albtraum Pflege
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Nov 2013, 08:48 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Albtraum Pflege
"Mach den Mund endlich auf. Mach ihn auf!"

Eine Tochter pflegt ihre sterbende Mutter. Nicht weil sie es will, sondern weil sie es muss – denn ein Heim kommt nicht infrage. Szenen eines Lebens zwischen Liebe, Aufopferung und Hass. Von Britta Stuff
http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... n-auf.html

Wie traurig! :dfb02:

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Nov 2013, 16:19 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 10.2013
Beiträge: 8
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Eine traurige Geschichte :(. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass man so fühlt, vielleicht auch "hasst", wenn man das Jahrelang mitmachen muss. Und auch ich empfinde es als anstrengend, obwohl ich keine eigenen Angehörigen pflege, wenn sich ältere Menschen stets beschweren. Ich glaube man sieht die Menschen in so einem Zustand einfach ganz anders und nicht mehr, wie in der Geschichte, als Mutter.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Aug 2015, 14:46 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 12.2012
Beiträge: 13
Wohnort: Münster
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
..unendlich traurig.. musste grad weinen..
Diese Geschichte ist nicht nur traurig,sie macht Angst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Aug 2015, 16:48 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 5815
Wohnort: Owen
Danke gegeben: 183
Danke bekommen: 174x in 158 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich bin entsetzt über das Verhalten von der Tochter. Wie viel Hass muss sie gehabt haben?
Mir kullern die Tränen, wenn ich das lese.

_________________
Liebe Grüße von Karin
(11/61) mit Claudio(6/61) angeborener Hydrocephalus bei kongenitaler Toxoplasmose,Symptomatische Epilepsie, Art.Hypertonie,koknitive Einschränkung bei organischem Psychosyndrom,Demenz,Gangataxie, Tetrasymptomatik, Verkalktes chronisches subdurales Hämatom über der re. Hemisphäre 2012 SAB Hunt- und Hess Grad II , Coiling eines R.communicabs anterio Aneurysmas, Nov. 2012 Shuntrevision Entfernung des Hakim Ventils und Implantation eines pro GAV Ventils[/size] Komplikationslose Shuntrevision: Verlängerung und erneute Anlage des Bauch-Katheters, Lösen intraabdomineller Verwachsungen am 17.02.2017


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Aug 2015, 19:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6565
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3810
Danke bekommen: 622x in 419 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Die Tochter war überfordert.
Sie sorgte für die Mutter, begleitet sie über Jahre.
Hält ein einmal gegebenes Versprechen.
Für die Mutter!

Schade, dass sie unser Forum nicht kannte
um sich hier von den Mitgliedern Unterstützung zu holen. Wir hätten Mut machen und Trost spenden können.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei pflegendeAngehoerige bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Aug 2015, 22:45 
Offline
Treffpunkt Experte
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 3087
Wohnort: Schwabenland
Danke gegeben: 625
Danke bekommen: 688x in 576 Posts
Geschlecht: weiblich
Furchtbar, mir ist auch zum Heulen. NIEMALS will ich von meiner Tochter gepflegt werden und miterleben müssen, dass sie mich irgendwann hasst - nie und nimmer. Ich geh ins Altersheim. Wenn sie es will, kann sie mich dann ja besuchen kommen, aber muss mich nicht pflegen.
Schlimm.......

_________________
Moni (JG 1954) pflegte Ehemann Hermann (JG 1936) Z.n.Schlaganfall 2004 nach absoluter Arrhythmie, von dem er sich aber gut erholte. Später kamen schwere Arthrose + extreme Schwerhörigkeit dazu. Ab Ende 2014 wurde er immer schwächer. Anf. Jan. 2015 TIA , als Folge PS 2. Am 22.03.15 wurde mir die Diagnose meines Mannes "inoperables Bronchialkarzinom" eröffnet, am 26.03.15 hab ich ihn vom Krankenhaus heimgeholt und am 27.03.15 ist er in seinem Bett friedlich eingeschlafen für immer.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Albtraum Pflege
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Aug 2015, 23:31 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 34902
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2672x in 2400 Posts
Geschlecht: weiblich
man sollte niemanden verdammen, wenn er einfach nur überfordert ist.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker