Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 07:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 311

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Krebs ist wieder da
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Aug 2016, 15:53 
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
bei einem guten Freund wurde 2014 Lymphdrüsenkrebs festgestellt.
Er bekam Chemo und Bestrahlungen.Dieses Jahr war der Krebs zurück.Anfang des Jahres wurde er operiert.8 Wochen später war der Krebs wieder zurück.Dann bekam er wieder Chemos und zusätzlich jede Woche (angeblich )Vitamine.
Heute sollte er in die Röhre (die Chemo wurde apruppt abgesetzt)
Er war dazu insgesamt fast 4 Stunden.Angeblich hätten sie viele Bilder gemacht,bekamen wir zur Auskunft.
Er hat radikal abgenommen.Schläft seeehhhr viel,hat keine Kondition mehr.
Ich befürchte das Schlimmste.
Kennt sich jemand aus?
Wir helfen so gut wir können,nicht nur unserem Freund,sondern auch seiner Frau,unsrer Freundin. Sie tun uns so leid.
VG Ina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Aug 2016, 21:39 
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 2221
Wohnort: Schwabenland
Danke gegeben: 450
Danke bekommen: 509x in 428 Posts
Geschlecht: weiblich
Liebe Ina,
erstmal herzlich willkommen in diesem Forum. Inwieiweit seid ihr in die Pflege des Kranken mit eingebunden?
Bzw. was könnt ihr helfen?
Natürlich können wir zu der Erkrankung nicht sehr viel sagen, besonders bei einem so schweren Verlauf.
Ist er derzeit im Krankenhaus?
Wie alt ist euer Freund? Das ist keine Neugierde, sondern leider verkraftet ein älterer Mensch solche schweren Therapien nicht mehr so gut. Ich habe 2013/2014 meine beste Freundin durch eine unmenschliche Leukämietherapie begleitet. Eigentlich hatte sie keine Chance - sie war schon über 60. Aber sie kämpfte eben, um wenigstens ihren ersten Enkel kennenzulernen. Das schaffte sie gerade noch ein paar Monate.
Manchmal muss man akzeptieren, dass der Mensch nicht mehr kann.
Liebe Grüße von Moni

_________________
Moni (JG 1954) pflegte Ehemann Hermann (JG 1936) Z.n.Schlaganfall 2004 nach absoluter Arrhythmie, von dem er sich aber gut erholte. Später kamen schwere Arthrose + extreme Schwerhörigkeit dazu. Ab Ende 2014 wurde er immer schwächer. Anf. Jan. 2015 TIA , als Folge PS 2. Am 22.03.15 wurde mir die Diagnose meines Mannes "inoperables Bronchialkarzinom" eröffnet, am 26.03.15 hab ich ihn vom Krankenhaus heimgeholt und am 27.03.15 ist er in seinem Bett friedlich eingeschlafen für immer.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Aug 2016, 05:00 
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Monika,
er ist 60. Mein Mein Mann übernimmt am Wochenende seinen Job und ich bin der Fahrer für alle Gelegenheiten.Wir hoffen trotz allem,das er es schafft
VG Ina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Aug 2016, 23:16 
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 32501
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1027
Danke bekommen: 2360x in 2106 Posts
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Heute sollte er in die Röhre (die Chemo wurde apruppt abgesetzt)
Er war dazu insgesamt fast 4 Stunden.Angeblich hätten sie viele Bilder gemacht,bekamen wir zur Auskunft.

Ina, 4 Stunden für viele Bilder finde ich persönlich übertrieben. Genauso finde ich es seltsam, das die Chemo plötzlich abgebrochen wurde.
Zitat:
Ich befürchte das Schlimmste.

Ich kann Dir leider nicht wieder sprechen, nachdem was Du von den Freund berichtet hast.
Zwar kenne ich mich mit Lymphdrüsenkrebs nicht aus, aber durch meine eigenen Krebserkrankung weiß ich, auch wenn man den gleichen Krebs hat, verläuft es immer anders.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Aug 2016, 09:48 
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 16871
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 135
Danke bekommen: 351x in 314 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Ina,

o
line89 hat geschrieben:
,
Ich befürchte das Schlimmste.
Kennt sich jemand aus?
,


Das ist schwierig. Selbst Ärzte können das oft nicht sagen ob die Betroffenen diese Belastung mit der Chemo schaffen.
Wichtig ist ihr seid für ihn da gebt ihm Kraft und auch für die Frau .Mehr als abwarten wie es sich entwickelt kann man kaum tun.Wenn er kann lasst ihn Dinge erleben die möglich sind und die er sich wünscht denn sowas stärkt und hilft dem Körper.Ich sag nur Glücksgefühle. Wenn er zu schwach ist dann leiht euch einen Rollstuhl irgendwas geht doch immer.

Schön dass seine Frau so gute Freunde wie euch hat. Die meisten können damit nicht umgehen oder ertragen das Leiden nicht.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 58J. + 60 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pflegestufe 3 ,hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Sep 2016, 11:54 
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 27661
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 966
Danke bekommen: 1388x in 1109 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Ina,

das der Krebs wieder kommt, davor fürchten sich wohl alle Krebspatienten.

wie geht es eurem Freund?

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, Pflegestufe 3, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Nov 2016, 16:20 
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Er wurde wieder operiert.Hatte ein Anorysma,welches geplatzt ist. Nun ist sein Körper voll Wasser.Alles,außer Hände und Füße,ist betroffen.Kennt sich jemand aus?
LG Ina


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 00:28 
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 32501
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1027
Danke bekommen: 2360x in 2106 Posts
Geschlecht: weiblich
Ina, leider kenne ich mich damit nicht aus, aber es hört sich wirklich nicht gut an.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 12:06 
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ich danke Dir für Deine Antwort


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 12:19 
Kürzlich registrierte Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: 11.2016
Beiträge: 12
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
zum Glück ist Anorysma kein Krebs. Was ist denn seine genaue Diagnose?

_________________
Liebe Grüße,
Amarella


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Krebs ist wieder da
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Nov 2016, 19:14 
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 08.2016
Beiträge: 11
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Das weiß keiner.Ausser vielleicht die Ärzte.Morgen erfahren wir hoffentlich mehr.Die Ärzte tagen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker