Aktuelle Zeit: 25. Jul 2017, 02:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 97

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Neuling sucht Rat und Hilfe
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jun 2017, 22:08 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 06.2017
Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Wissende,

nun hat es uns leider auch erwischt und wir müssen uns als Neulinge in der extrem komplizierten (und frustrierenden) Welt der Pflege einarbeiten. Damit wir nicht alle Anfängerfehler machen, hoffe ich hier auf gute und schnelle Hilfe, die uns das Pflegen leichter macht.

Zur Situation:
Meine Frau und ich arbeiten beide Vollzeit und haben zwei kleinere Kinder. Der Vater meiner Frau hatte vor einigen Wochen einen schweren Herzinfarkt mit hirnschädigender Folge (Gedächtnis ist hinüber; Langzeiterinnerungen sind teilw. vorhanden). Im Krankenhaus hat er leider mehr abgebaut als dass er sich wieder berappeln konnte ("natürlich" wurden Fehler in der Behandlung gemacht). Zudem wurde durch (falsche) Medikamentengabe sein sehr freundliches Wesen zerstört (Haldol, Tavor usw.)

Kurzum: Er soll da raus und zu uns. Glücklicherweise haben wir beim Hausbau schon alles recht behindertengerecht gemacht.

- da wir als Lehrkräfte vormittags Anwesenheitspflicht haben, brauchen wir eine Betreuung für die 6-8 Std. Eine Auszeit ist für uns sehr schwierig.
- ich gehe davon aus, dass mein Schwiegervater die Pflegestufe 5 (oder mehr?) bekommt (er kann fast nix selbständig machen; Sitzen und ein paar Greiftätigkeiten geht )
- wir hatten an eine 24 Std.-Pflege gedacht (die wurde uns im Krankenhaus vom Sozialen Dienst geraten), aber ich lese hier im Forum nicht sonderlich Gutes. Außerdem müsste man das ja scheinbar zu 75% selbst zahlen.
- wir selbst brauchen kein Pflegegeld und könnten glücklicherweise mit seinem Sohn zusammen etwas Geld zugeben.
- seine Rente beträgt ca. 800,- €

Nun zu meiner Frage:

gibt es eine schlaue Lösung für unsere Situation?

Vielen lieben Dank,

Takate


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuling sucht Rat und Hilfe
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jun 2017, 06:49 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 17124
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 135
Danke bekommen: 397x in 347 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Takate,

ich wüßte nur alternativ eine Tagespflege.Wir haben gute Erfahrungen.Im ersten Jahr konnte mein Mann auch nur wenig. Inzwischen hat er Fortschritte gemacht und geht gerne hin. Da ist immer gute Laune und die Leute haben Abwechslung vom Alltag. Mal einfach einen Schnuppertag in die eine oder andere Einrichtung und sehen was passt für den Schwiegervater. Meist geht es bis 16/17 Uhr.Durch die neue Regelung hat man kaum Zuzahlung.Dazu hab ihr noch einen Betrag für zusätzliche Betreuung z.b. Diakonie.

_________________
Liebe Grüße Grizi


Grizi und Harald 60J. + 62 J.- Harald hatte eine Hirnblutung 07 erlitten, Hemiplegie rechts, Aphasie, Pflegestufe 3 ,hat gute Fortschritte in den letzten Jahren gemacht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker