Aktuelle Zeit: 19. Jul 2018, 23:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 611

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Daheim statt im Heim - ohne Unterstützung
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Sep 2013, 10:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 5808
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4255
Danke bekommen: 716x in 474 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25

Daheim statt im Heim - ohne Unterstützung


Veröffentlicht am Freitag, 6. September 2013 von Ottmar Miles-Paul
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Kassel (kobinet) Für die Sammlung von Beispielen für Benachteiligungen im derzeitigen Sozialrecht für die Kampagne für gesetzliche Regelungen zur sozialen Teilhabe hat Antonietta Gut auf kreative Weise ihrer 9jährige Tochter, die sich sonst nicht so differenziert äußern kann, zum Wort verholfen.

"Ich bin Joana, 9 Jahre alt, schwer- und mehrfachbehindert. Meine Mutter ist rund um die Uhr mit meiner Pflege und Betreuung beschäftigt. Daher kann sie auch nicht mehr arbeiten. Ich brauche für alles eine Hilfe. Ich kann nicht sprechen, selbst sitzen oder stehen. Leider sehe ich auch fast nichts, muss gewickelt und gefüttert werden und bin zeitweise (vor allem nachts) sehr unruhig und schreie viel. Meine epileptischen Anfälle sorgen immer wieder für Aufregung. Damit ich bei meiner Familie leben kann, haben sich meine Eltern nochmals hochverschuldet und unsere Doppelhaushälfte 2011 behindertengerecht umbauen lassen. Der Staat zahlt nichts, obwohl er sehr viel Geld spart, wenn ich bei meiner Familie bleiben kann. Das ist aber nicht selbstverständlich. Ich bin froh bei meinen Eltern, meiner Schwester Laura 11 Jahre und meinem kleinen frechen Bruder Manuel 2 Jahre leben zu dürfen", so Joana und Antonietta (Mutter) Gut.

Im Rahmen der Kampagne für gesetzliche Regelungen zur sozialen Teilhabe treten Behindertenverbände dafür ein, dass behinderte Menschen daheim statt im Heim leben können und die hierfür nötige Unterstützung bedarfsgerecht und ohne Anrechnung des Einkommens und Vermögens bekommen.

Zur Kampagne
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker