Aktuelle Zeit: 25. Feb 2018, 20:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 344

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Tests von Betreuungseinrichtungen - Eure Wünsche?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Mär 2010, 10:38 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 03.2010
Beiträge: 32
Wohnort: Mainz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Liebe Forum-Mitglieder,

ich werde ab April - zunächst in Mainz und Wiesbaden - einen Test von Betreuungseinrichtungen durchführen. Dazu werde ich Gespräche mit Heimleitungen, Geschäftsführern, Pflegedienstleitungen, Mitarbeitern des Pflegedienstes und Angehörigen führen. Die Tests werden nicht anonym erfolgen, sondern jeder darf wissen, wer ich bin, was ich wissen will und wer der Auftraggeber ist (in diesem Fall sind es Kunden, die konkret nachgefragt haben, also pflegende Angehörige). Die Zusammenarbeit ist freiwillig, keiner muss teilnehmen. Der Unterschied zum Pflege-TÜV o.ä. ist, dass es mir um individuelle Bedürfnisse und Anliegen geht. Da ich sehr viel genauer Themen nachfrage, als es der Pflege-TÜV kann. Mir sind auch Themen, wie Kommunikation, Zusammenarbeit und Kunden-/Serviceorientierung wichtig. Daraus wird ein Empfehlungssystem entstehen, dass es Angehörigen ermöglicht, sich vor der Unterbringung umfassend zu informieren, was sie und ihre Lieben in der Einrichtung erwartet. Ziel ist es auch, negative Erfahrungen, wann immer möglich, zu vermeiden, vor allem für Betroffene (Patienten/Bewohner, Angehörige).

Der Test wird alle Betreuungseinrichtungen umfassen, die bereit sind, teilzunehmen. Die Teilnahme ist nur persönlich möglich und ich muss mir ein umfassendes persönliches Bild machen können. Eine Teilnahme durch das Ausfüllen eines Fragebogens ist ausgeschlossen.

Wesentliche Ziele der Tests sind:

- Bedürfnisse von Bewohnern/Patienten und Angehörigen bei der Auswahl der Betreuungseinrichtung besser berücksichtigen zu können und Unsicherheiten, Bedenken und Ängste abzubauen
- Angehörige sollen vorsorglich und in Ruhe Entscheidungen treffen können
- Transparenz herzustellen und neben Hochglanzbroschüren auch Informationen zu bekommen, die der Realität entsprechen
- Betreiber von Betreuungseinrichtungen mehr für die Anliegen und Bedürfnisse ihrer Kunden zu sensibilieren
- positive Aspekte der Betreuungseinrichtungen für Betroffenene ebenso transparent zu machen und damit auch die Bereitschaft für Veränderungsprozesse in den Einrichtungen zu erhöhen (es erfolgt kein Negativ-Ranking, da ich dies für nicht hilfreich halte, um Veränderungen für Betroffene zu erreichen).

Die Tests sollen jährlich erfolgen und die Ergebnisse werden zunächst nur individuell für Betroffene pflegende Angehörige als Entscheidungsunterstützung bei der Auswahl einer Betreuungseinrichtung genutzt.

Ich würde gern in die Runde fragen, ob ich zu meinen Tests noch spezielle Themen mitnehmen soll, die pflegenden Angehörigen ganz besonders wichtig sind. Ich arbeite dies dann gern noch ein und berichte auch über Ergebnisse in der Runde.

Vielen Dank und beste Grüße
Verena

_________________
"Das Leben verändert sich nicht zum Besseren, solange man nicht begreift, dass es nicht die Intelligenten sind die uns fehlen, sondern die Mutigen." Francoise Girond


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Apr 2010, 13:11 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29634
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1168
Danke bekommen: 1666x in 1328 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Verena,

die ersten Test schon abgeschlossen?

Gibt es interessantes zu berichten?

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 08:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6683
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 4085
Danke bekommen: 676x in 446 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Elke hat geschrieben:
Hallo Verena,

die ersten Test schon abgeschlossen?

Gibt es interessantes zu berichten?



Ich hatte einen Interessenten zu dir geschickt, er berichtet dein diesbezügliches Projekt "Pflegeberatung" ist missglückt.

_________________
Wir wollen uns alle respektieren, einander zuhören, uns gegenseitig unterstützen, motivieren – eine Gemeinschaft sein.

Herzliche Grüße
Elke


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker