Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 678

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Suche junge Frauen, die ein Elternteil pflegen!
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 12:20 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 01.2010
Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe pflegenden Angehörige,
ich suche junge Frauen, die zu Hause Mutter oder Vater pflegen. Und die bereit sind, offen und ehrlich zu erzählen, was diese Entscheidung heute für den pflegenden Angehörigen bedeutet, was man dafür auf sich nimmt, wo Unterstützung fehlt, wo Geld fehlt, wie sehr diese Entscheidung die eigene Familien- und Karriereplanung beeinflusst.
Zum Hintergrund meiner Anfrage: Ich bin freie Journalistin in Hamburg und recherchiere gerade an einem Artikel zu dem Thema "Armut durch Pflege". In dem Artikel möchte ich gerne beschreiben, was Menschen heute auf sich nehmen, die sich entscheiden, einen Angehörigen zu Hause zu pflegen.
Wenn jemand sich vorstellen kann, dabei mitzumachen: Bitte melden Sie sich gerne bei mir. Ich beantworte dann gerne alle Fragen. Wer möchte, kann seine Geschichte selbstverständlich auch anonym erzählen. Mehr Informationen zu mir finden Sie unter http://www.plan17.de/schmeling , Mails können Sie mir schicken an schmeling@plan17.de
Herzliche Grüße, Inka Schmeling.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 12:39 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Inka,

herzlich willkommen im Treffpunkt für pflegende Angehörige.
Wie versprochen, leite ich deine Anfrage an einige Mitglieder weiter.
Ich hoffe, du bekommst Rückmeldungen.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 14:28 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 12.2009
Beiträge: 12
Wohnort: bodensee
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
HAllo

ich pflege zwar meine oma und sie ist nicht ganz unselbstständig aber das erste wort was mir eingefallen ist, ist LIEBE. Durch diese Liebe ist es einfach selbstverständlich für diese Person da zu sein. Das ist auf jeden Fall, das was mich bewegt hat. Alle anderen Gründe wie die Einzige sein , die das macht oder natürlich auch Pflichtgefühl stehen erst hinten an, treiben mich aber an, wenn ich nicht so gut drauf bin.

Grüße SAbine


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 16:32 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 01.2010
Beiträge: 239
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Inka. Ich werde Dir gerne "unsere" Geschichte schreiben.

_________________
Einen schönen Tag für Euch.
Eure Susi
Pflegte meine Mutter(25.01.23.) Herz, Niereninsuf., Diabetes, Demenz, verstorben am 30.03.10


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 18:03 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 4857
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 132x in 89 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Inka! Erstmal herzlich Willkommen hier.

Ich weiß nicht ob ich dir weiterhelfen kann. Ich habe keinen Angehörigen zuhause gepflegt. Meine Oma wurde in einem Pflegeheim versorgt als sie schwer krank wurde.
Ich bin aber gerne bereit dir zu erzählen, was die Beweggründe dafür waren, dass wir meine Oma nicht zuhause gepflegt haben, wenn dir das irgendwie weiterhilft.

_________________
Kümmerte mich um Oma (04/1919) verstorben 04/2009
und Opa (11/1918) verstorben 05/2013


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 18:22 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 468
Wohnort: Rheine
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo Inka,auch würde gerne meine Erfahrung mit pflegende Angehörige mitteilen.pflege seid knapp 2 Jahren meine bald 88 jährige Mutti.
LG Regine

_________________
Regine, pflege meine Mutti (90 ) nach Schlaganfall
Tachyarrhytmie bei Vorrhofflimmern,Mitralklappeninsuffiziez III Grades.Aorteninsuffizienz I Grades
vaskuläre Demenz,linkstemporales Meningiom 1,5 cm,rechtshirniger Mediainsult,COPD,usw.
verstorben am 25.08 2012
Mancher Schmerz ist so groß,
dass das Auge keine Tränen vergoldet,
sondern das Herz still und leise Blut weint


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Jan 2010, 18:47 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 2846
Wohnort: Horb am Neckar
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 14x in 13 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Inka,

in meinem Fall handelt es sich nicht um die Pflege der Eltern sondern um die Pflege der Großeltern, bis 2004 habe ich beide Großeltern gepflegt, seither 'nur noch' meine Oma. Wenn das für dich auch interessant sein sollte dann stehe ich dir gerne zur Verfügung. Ich habe zur Zeit auch etwas mehr Zeit da ich gerade im Mutterschutz bin und auf unser Baby warte.

Viele Grüße
Tanja

_________________
Tanja, 41 Jahre alt, verheiratet mit Sebastian 36 Jahre alt, Mama von Julian (7 Jahre), Luisa (6 Jahre) und Pauline (2 Jahre), pflegte meine Oma gut 10 Jahre zuhause, starke Demenz, PS 3, bettlägerig, am 26. Mai 2010 verstorben


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Suche junge Frauen, die ein Elternteil pflegen!
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Jan 2010, 08:14 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Inka Schmeling hat geschrieben:
Liebe pflegenden Angehörige,
ich suche junge Frauen, die zu Hause Mutter oder Vater pflegen.


Hallo Karin,

es werden Frauen gesucht die Mutter oder Vater pflegen. Wobei ich denke Oma und Opa kommen dem sehr nahe.
Die Pflege des Ehepartners wohl eher nicht. :wink:

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jan 2010, 08:56 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 316
Wohnort: Kürten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Inka ,
ich habe meine Eltern beide ein Jahr gepflegt bevor mein Papa gestorben ist und pflege jetzt seit fast einem Jahr meine Mama noch alleine. Stehe dir gerne zur Verfügung wenn du Fragen hast.

_________________
Liebe Grüße Tina
pflegte meine Mama Pflegestufe 2 (April 2010 verstorben) und meinen Papa (Mai 2009 verstorben)

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,
sondern auch für das, was man nicht tut.[/size]


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Danke!
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jan 2010, 11:39 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 01.2010
Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Forumsmitglieder,
vielen, vielen Dank für diese sehr netten Antworten! Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen. Tatsächlich suche ich nur nach jungen Frauen und nur nach Frauen, die ein Elternteil pflegen. Der Grund dafür ist nicht, dass ich pflegende Männer oder die Pflege anderer Angehörigen in irgendeiner Weise weniger wichtig finde. Sondern: Das Magazin, für das ich schreibe, wird eben vor allem von jungen Frauen gelesen. Und wir versuchen, ihnen immer Geschichten zu bieten, in denen sie sich selbst wiederfinden können.
Erst einmal also: herzlichen Dank für das Interesse! Bei allen, die mir ihre Geschichte gemailt haben, melde ich mich jetzt noch einmal persönlich.
Inka Schmeling.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jan 2010, 20:23 
Offline
Treffpunkt Profi

Registriert: 12.2008
Beiträge: 6961
Wohnort: Salzgitter
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 83x in 79 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Inka,
ich persönlich pflege meinen Vater nicht, ich unterstütze meine Mutter bei der anfallenden Büroarbeit und bei den Arztgesprächen usw.. Ich leiste nur kleine Sachen, wie Hilfe beim Bettenmachen, mal Tabletten geben und auf meinen Vater aufpassen und mit ihm Übungen machen. Wenn Dir das reicht, bitte melde Dich, dann werde ich etwas detailierter schreiben. Leider ist meine Zeit im Moment begrenzt, da ich gerad mein 2. Kind bekommen habe.
LG Sandra


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Jan 2010, 22:54 
Offline
aktives Mitglied

Registriert: 10.2008
Beiträge: 251
Wohnort: Nordhorn
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo Inka ,werde dir auch gerne meine Geschichte schreiben.Habe meine Mutter fast 8 Jahre bis Nov.2009 gepflegt.Lg.Anne


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker