Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 462

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: 24-Stunden Pflegekräfte
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Jun 2014, 09:04 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 06.2014
Beiträge: 1
Wohnort: Franken
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo, ich bin neu hier im forum!
Wer hat Erfahrung mit deutschen Pflegediensten, die 24-Stunden Pflegekräfte einstellen.
Ich bin in einer Notsituation.
Ich lebe in Franken und habe eine schwerst demenzkranke Mutter, die über einen "sogenannten" Pflegedienst versorgt wird, der 24-Stunden Pflegekräfte einstellt.
Wir haben in den letzten 1,5 Jahren unendlich viele Kräfte gehabt, die entweder psychisch krank waren, kein Interesse hatten, keiner lei Erfahrung mitbrachten, kein Deutsch konnten oder aggressiv gegen meine Mutter waren.
Bei diesem Pflegedienst geht einiges nicht mit rechten Dingen zu. Er bedroht seine eigenen Angestellten. Auch ich wurde bereits mehrfach bedroht. Entweder ich bin still und wehre mich nicht gegen unkorrekte Rechnungen, etc. oder er kündigt mir sofort wegen "nicht sicher gestellter Pflege". diese Drohungen erhalte ich immer wenn ich versuche Klarheit zu bekommen.
Ich bin berufstätig und will meine Mutti nicht ins Heim geben. dies habe ich ihr versprochen. Dieses Versprechen ist für mich bindend.
Wer hat Erfahrungen!
Danke für Eure Unterstützung


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: 24-Stunden Pflegekräfte
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Jun 2014, 09:40 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 307
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 47x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Susanne,

was du hier schreibst ist ja schrecklich, deine armen Eltern.
Was du unbedingt machen solltest, die Heimaufsicht informieren über diese Zustände.
Noch besser die Medien einschalten!

Warum bekommt die Mutter 24 Stunden Pflege und von welcher Stelle wird diese finanziert?
Krankenkasse?
Sozialamt?
Eingliederungshilfe?

Ich kann dir den guten Rat geben, diese 24 Stundenpflege als persönliches Budget im Arbeitgebermodell zu beantragen
und eigene Pflegekräfte einstellen. Praktizieren viele Mitglieder hier im Forum und ich selbst auch. Alle sind wir mit diesem Modell sehr zufrieden.

susanne59 hat geschrieben:
der er kündigt mir sofort wegen "nicht sicher gestellter Pflege".

Bist du womöglich bei diesem Pflegedienst angestellt?

_________________
Viele Grüße Gerd

Gerhard (07/56), Hirnblutung nach Schädel-Hirn-Trauma 1995 - werde in der eigenen Wohnung von meiner Frau betreut und gepflegt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: 24-Stunden Pflegekräfte
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Jun 2014, 09:54 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8146
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 819
Danke bekommen: 2174x in 1487 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Liebe Susanne,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum

:kaos.123:

Du sollst hier Gelegenheit haben, dir deine Sorgen von der Seele zu schreiben und kleine Freuden zu teilen. Gern unterstützen wir uns natürlich auch mit praktischen Tipps und eigenen Erfahrungen.

Zu deiner Frage: Es gibt inzwischen eine große Anzahl von Pflegediensten, die auch 24-Stunden-Betreuung anbieten. Welche Pflegestufe hat deine Mutter denn, welche Einschränkungen liegen vor? Es gibt mehrere Mitglieder, die demenzkranke Angehörige, deren Pflege besonders herausfordernd ist, versorgen.

Die folgenden Links habe ich gefunden, mit denen du vielleicht neue Kontakte knüpfen kannst:

http://www.leben-mit-intensivpflege.de/ ... naehe.html

http://www.gip-intensivpflege.de/pflege ... wwod5JIAjQ

Zur Qualität kann ich natürlich von hier aus nichts sagen. Außerdem kommt es ja immer sehr auf die Gegebenheiten "vor Ort" und die persönlichen Bedürfnisse an.

Schön wäre es, wenn du noch etwas mehr über euch berichten würdest:
Hast du Familie? Lebst du gemeinsam mit deiner Mutter unter einem Dach?

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: 24-Stunden Pflegekräfte
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Jun 2014, 13:40 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2009
Beiträge: 772
Wohnort: Brilon
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 57x in 53 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Susanne, wir haben unsere "Perle" selbst eingestellt. Am 01.0.2012.
Vorher war sie 1 Jahr über die Caritas bei uns.
Warum suchst Du nicht eine nette Dame und stellst sie ein?
Dann bist Du der Chef und niemand bedroht irgendwen.

_________________
Kümmerte mich um Schwiegermutter (*1929-2015) mit Demenz und arbeite Teilzeit in einem kleinen Pflegeheim.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker