Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2032

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegezeit
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jan 2012, 14:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6565
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3810
Danke bekommen: 622x in 419 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Sehr geehrter Frau R,

ich recherchiere für eine WISO-Sendung zum Thema Familienpflegezeit und bin über ein Forum auf Sie gestoßen. Wir wollen die neue Regelung ausgewogen, wenn auch kritisch darstellen. Kritische Stimmen haben wir bereits reichlich erhalten - nun suchen wir noch jemanden, der die Familienpflegezeit nutzt. Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie uns jemanden nennen könnten. Vielleicht haben Sie selbst Lust, bei einem Dreh mitzuwirken? Es geht um eine seriöse, ausgewogene Darstellung des Problems.

Über einen Anruf würde ich mich freuen: 0176 32 72 72 10 oder die unten angegebene Rufnummer. Leider sind wir, wie immer, sehr in Eile und wollen ab Mittwoch drehen. Geben Sie meine Kontaktdaten gern weiter.

Vielen Dank und die besten Wünsche für Ihre Tätigkeit sendet

Hendrik Wieduwilt

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jan 2012, 17:09 
Offline
Fortgeschrittenes Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 1809
Wohnort: Offenbach
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 110x in 89 Posts
Geschlecht: weiblich
na dann brauch ich mich wohl nicht mehr zu melden.
mein Statement wäre auch negativ
wer kann das risiko schon eingehen und sich das leisten.
zwei jahre weniger arbeiten, für weniger geld
und dann immer noch weniger geld, aber wieder voll arbeiten
und in zwei jahren ist die pflegebedürftigkeit doch nicht überwunden.
jedenfalls bei uns nicht,
nee, nee, da hab ich lieber arbeitszeit reduziert,
jetzt hab ich zwar auch weniger geld
muss dafür aber in zwei jahren auch nix ausgleichen.

_________________
Liebe Grüße Claudia

Claudia (12/57), ich pflegte 8 Jahre meinen Lebensgefährten (6/53) nach seiner Hirnblutung PS III, mit Unterstützung durch Tagespflege und ambulanten Pflegedienst zu Hause. Dabei war ich die meiste Zeit in Vollzeit berufstätig. Herbert ist am 23.09.2014 plötzlich verstorben.
Ich lebe mein Leben vorwärts, aber vieles verstehe ich erst in der Rückschau


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Jan 2012, 00:14 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2799
Wohnort: Michelstadt
Danke gegeben: 69
Danke bekommen: 281x in 215 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Zitat:
nun suchen wir noch jemanden, der die Familienpflegezeit nutzt. Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie uns jemanden nennen könnten.

Da bin ich ja wirklich einmal gespannt, ob das WISO-Team jemanden findet, der die Familienpflegezeit nutzt.
Ich wiederhole mich ja ungerne, aber ich sehe in dem Gesetz NUR Nachteile für die Pflegende.

_________________
Lieben Gruß
Herbert
Herbert (10/70) pflegt Esther (07/73), Schlaganfall im März 08, Hemiparese re., Aphasie, Apraxie, Pflegestufe 2.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Jan 2012, 00:27 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
Jau, bin auch sehr gespannt.

Dieses Familienpflegezeitgesetz ist nur "heisse Luft" und es gibt kaum jemanden der es wirklich nutzen kann.
Dieses Gesetz wurde nur zusammengebastelt damit man "etwas" vorweisen kann und behaupten kann man hätte was getan.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Jan 2012, 18:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6565
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3810
Danke bekommen: 622x in 419 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Ich halte von der Familienpflegezeit auch wenig.
Die Sendung werde ich mir trotzdem ansehen:

post197280.html#p197280

_________________
Herzliche Grüße
Elke
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sorgen von der Seele schreiben.
Erfahrungen miteinander austauschen.
Gegenseitig unterstützen, Mut machen und Trost spenden.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Jan 2012, 04:28 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 01.2011
Beiträge: 15
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ingo hat geschrieben:
Jau, bin auch sehr gespannt.

Dieses Familienpflegezeitgesetz ist nur "heisse Luft" und es gibt kaum jemanden der es wirklich nutzen kann.
Dieses Gesetz wurde nur zusammengebastelt damit man "etwas" vorweisen kann und behaupten kann man hätte was getan.

Grüsse
Ingo


Hallo
:juchuhhh: Ich fühl mich wie bei dehnen die die Gesetze nicht mal erwähnen, ...

Jetzt kommt mal Leute - so unseriös und entschuldigt bitte hinterfotz... wie bei Rot-Grün als nie mehr zu den pflegenden Angehörigen ankam als ein tränenreicher Kuß an der Mauer zwischen Erich und Leonid :gern: , ist es ja dann doch nicht.

Rot-Grün hatte zwei Legislativen und hat nix gemacht; Schwarz-Rot hatte eine Legislative und es wurde nix gemacht (wer blockierte, dass soll jetzt jeder selbst recherchieren) und jetzt kommt wenigstens mal ein allererster Ansatz und das Volk will kein Brot mehr essen ???!!!???

Klipp und Klar die ganzen so sozial gerichteten Parteien haben euch nix gebracht, betrogen will ich jetzt nicht sagen, aber die wie aktuell die Forderung z.B. Rente mit 67 zurück, die sie selber mit aktiviert haben und lauter solche Purzelbäume sollten euch doch zeigen wie glaubwürdig das ganze ist und jetzt jammert jeder, das die einzig noch annähernd vernünftigen Parteien sich erstmal in einem vernünftigen Rahmen an die Frage annähern ?


Denkt doch bitte auch mal darüber nach, daß bereits 33% des Bundeshaushaltes in Soziale Zahlungen laufen, davon fast 51% an Behinderte und sonstig nicht Erwerbsfähige, ...

Ich pflege jetzt seit 5 Jahren meinen Schwiegervater, mein Unternehmen ist down, und ich hab ein Einkommen, das - na, das kennt jeder von euch, ...
Aber ich habe vor allem eines - ich habe jetzt 3 Legislativen mit Roten hinter mich gebracht, ohne das eine einzige Verbesserung kam oder auch nur angedacht wurde.
Dagegen hat mir das unionsgeführte Gesundtheitsministerium Hessen schon mehrfach geholfen, wenn die Pflegeversicherung wieder mal nicht zahlen wollte, oder wenn andere Probleme auftraten - schnell, zuverlässig und unbürokratisch.

Kurz und gut fordern ist richtig - aber maßhalten auch !

MfG blue_balu

P.S. Für die, die es immer besser können (insbesondere die Sozialwirtschaft ohne Geld) - alle Parteien (egal welche) laden regelmäsig gerne zum Kennenlernen und/oder diskutieren ein - auch bei dir. Und bei Bedarf: nebenan gibt es immer noch Länder ohne Südfrüche, ...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Jan 2012, 18:18 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 2316
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 185x in 150 Posts
Geschlecht: weiblich
Hae? Sven, Dein Beitrag ist etwas irritierend!
Schreib doch mal in Deinem Bereich was mit Dir los ist.
So fällt es mir schwer, Dich zu verstehen,
was weder an mangelnder Intelligenz
noch an mangelndem Interesse liegt.
MfG Blues

_________________
Ehemann 2008 hypoxischen Hirnschaden nach Reanimation; anschließendes sogenanntes "Wachkoma" MCS, Reha und Pflegeheim, seit Oktober 2010 wieder zu Hause, Unterstützung durch Pflegekräfte, PEG-mit selbstgekochter Kost,TK, kein Blasenkathether mehr, Pflegestufe 5, zwei Töchter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Jan 2012, 22:31 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 34910
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2673x in 2401 Posts
Geschlecht: weiblich
Mir geht es wie Ilka!!!!!
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jan 2012, 00:44 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 01.2011
Beiträge: 15
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Blues hat geschrieben:
Hae? Sven, Dein Beitrag ist etwas irritierend!
Schreib doch mal in Deinem Bereich was mit Dir los ist.
So fällt es mir schwer, Dich zu verstehen,
was weder an mangelnder Intelligenz
noch an mangelndem Interesse liegt.
MfG Blues


Hallo Blues,
ich habe, nachdem sich wieder einmal sonst keiner traut, dass an zu sprechen - nur einmal endlich darauf hin gewiesen, wir haben doch ver...flixt einen Fortschritt gemacht in den Pflegegesetzen !!!

O.K. Ich weiß noch nicht für uns (das wird aber tw. auch schon intensiv diskutiert), die wir langfristig pflegen, aber die kurzfristigen Pfleger sind endlich erst einmal vom Gesetz erfasst und geschützt - und was kommt als Reaktion raus "is ja alles nur heiße Luft" !?!

Wie stellt ihr euch die Umstellung der Pflegegesetze den sonst vor ?
Wir haben endlich die reale Anerkennung der Alzheimerpatienten als Pflegefall - in dieser Legislative !
Wir haben endlich den neues Pflegerecht für kurzfristig pflegende Angehörige - in dieser Legislative !

Kurz gesagt - wir haben endlich einmal erste vorsichtige Schritte gemacht, nach jahrzehntelangem Stillstand und Vertrösten und das ist mehr als nur "heiße Luft".

Wie gesagt reichen kann und wird das nicht - aber dieses dauernde, man muß schlecht reden, was die jeweilige Regierung erreicht und bietet, daß kann sich die Opposition leisten. Wir aber sind doch auf solche Schritte angewiesen und bedürfen der Hilfe der Gesellschaft morgen mehr den je, ....

MfG blue_balu, der euch bittet mit den Möglichkeiten zu arbeiten, um weiter neue Wege zu eröffnen - anstatt neue Pfade, von Anfang an schlecht zu reden ... weshalb auch immer !!!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jan 2012, 01:49 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2799
Wohnort: Michelstadt
Danke gegeben: 69
Danke bekommen: 281x in 215 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Hallo blue_balu,
es ist ja schön, das es ein neues Pflegegesetz gibt.
Nur was beinhaltet das neue Familienpflegezeitgesetz:
- Man hat keinen rechtlichen Anspruch auf die Pflegezeit, sondern ist auf die Zustimmung des Arbeitgebers angewiesen. Für viele AG ergeben sich dann schon die ersten Probleme. Kann er für 2 Jahre einen 50% Ausfall kompensieren (Mehrarbeit für die anderen Mitarbeiter, neues Personal einstellen..). Da werden viele AG's sich überlegen, ob sie dem Antrag zustimmen.
- Wer kann das Risiko eingehen, nach 2 Jahren Pflegezeit mit 50% Arbeitszeitkürzung wieder Vollzeit zu arbeiten und dabei für 2 Jahre auf 25% Lohn zu verzichten. Was ist, wenn nach 2 Jahren die Pflege noch nicht abgeschlossen ist.
- Die Pflegeperson muß sich selbst versichern, damit der AG kein Risiko eingeht, falls in der Pflegezeit etwas passiert.
- Was ist, wenn sich die Pflege so intensiv wird, das eine 50% Arbeitszeitreduzierung zu wenig ist.
Wenn man sich entschließt, für die Pflege seine Arbeitszeit zu reduzieren, gibt es ein Arbeitszeitgesetz. Das kann der AG nur aus betrieblichen Gründen ablehnen, ansonsten hat man einen gestzlichen Anspruch (unter bestimmten Vorraussetzungen).
Ich sehe bei dem Gesetz den Pflegenden, der Pflege und Arbeit unter einen Hut bringen will, als Leittragenden. Er hat das ganze Risiko zu tragen und finanziert das Familienpflegezeitgesetz selbst. Es gäbe bestimmt mehr Angehörige, die die Pflege übernehmen würde anstatt seine Angehörigen in einem Pflegeheim betreuen zu lassen, wenn es ein Gesetz gibt, das die häusliche Pflege besser finanziell unterstützt.
Ich selbst habe damals das 6 monatige Pflegezeitgesetz in Anspruch genommen. Es war aber nur deshalb möglich, weil unser Amt keine Ahnung hatte und mir auf Drängen Sozialhilfe gezahlt hat. Normalerweise hätte ich keinen Anspruch auf Leistungen, was mir dann den Einstieg in die häusliche Pflege erschwert oder unmöglich gemacht hätte.

_________________
Lieben Gruß
Herbert
Herbert (10/70) pflegt Esther (07/73), Schlaganfall im März 08, Hemiparese re., Aphasie, Apraxie, Pflegestufe 2.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#11Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jan 2012, 03:24 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo Sven,

für mich sind das alles Alibi-Gesetze, heisse Luft die nur dazu dient die Leute zu beruhigen und den Eindruck zu erwecken man hätte was getan.
Und eigentlich hat doch Niemand was davon, derjenige der es in Anspruch nehmen kann weil er (was schon ein riesen Glück ist) einen Arbeitgeber hat der da mitspielt und es sich dann auch noch finanziell leisten kann..... ja der.... finanziert es am Ende alles selbst.

Ich bin echt mal gespannt auf die erste Auswertung, wieviele Leute tatsächlich diese Pflegezeit in Anspruch nehmen werden bzw können.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: recherchiere für WISO-Sendung zum Thema Familienpflegeze
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Jan 2012, 16:21 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8152
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 819
Danke bekommen: 2176x in 1489 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Hallo Sven,

auch ich empfinde die Pflegegesetze nur als "heiße Luft". Nutzen kann man sie vielleicht, wenn man eine alte Oma von 89 Jahren die letzten Monate versorgen möchte. Da ist absehbar, dass die Zeit reichen könnte. Aber all die anderen Bedenken - kein Anspruch, Selbstversicherung, ausschließliche Risiken und Finanzierung beim Pflegenden - bleiben auch dann bestehen.

blue_balu hat geschrieben:
Wie stellt ihr euch die Umstellung der Pflegegesetze den sonst vor ?

Nun, eine ziemlich simple Geschichte, die aber natürlich Geld kostet, wäre, auch den pflegenden Angehörigen das Geld zur Verfügung zu stellen, dass Pflegedienste abrechnen dürfen und außerdem eine vernünftige Berücksichtigung bei der eigenen Rente. Das bedeutet in Pflegestufe 3 gegen rund 700 Euro dann rund 1.700 Euro, die man dann als Rentengrundlage nehmen sollte. Dann wäre es für so manchen möglich, die Arbeit aufzugeben und zu pflegen.

Das ist immer noch keine Lösung für alle, denn Arbeit ist ja nicht nur Geldverdienen. Aber der zeitliche Druck, in zwei Jahren "fertig" zu sein und dann auch noch nachzufinanzieren für die, die es möchten, fiele weg.
blue_balu hat geschrieben:
MfG blue_balu, der euch bittet mit den Möglichkeiten zu arbeiten, um weiter neue Wege zu eröffnen - anstatt neue Pfade, von Anfang an schlecht zu reden ... weshalb auch immer !!!

Ein sehr sinnvoller Rat. Nur wenn die Pfade auch nach reiflicher Überlegung nicht begehbar sind, sollen sie dann schöngeredet werden?

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker