Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 23:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 470

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Online Befragung - welche Hilfe bei Immobilität
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Aug 2010, 17:37 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
wir suchen noch Angehörige von Betroffenen, die sich an unserer Onlinebefragung beteiligen.

Im Rahmen unseres Studiengangs »Anleitung und Mentoring« der FH Bielefeld, führen wir ein Forschungsprojekt zum Thema »Welche Unterstützungsmöglichkeiten haben die Betroffenen bei einer akut auftretenden Immobilität erhalten?« durch.

Die Befragung dient dazu, einen Überblick über die vorhandenen und noch benötigten Unterstützungsmöglichkeiten zu bekommen.

Um eine Einschätzung zu diesem Thema vorzunehmen zu können, bitten wir Sie um Ihre Hilfe.

Ihre Angaben werden absolut vertraulich behandelt und anonym ausgewertet.
Wir möchten Sie daher bitten, dass Sie zu jeder Frage Ihre eigene Bewertung oder Meinung abgeben.



Bitte folgen Sie dem Link :


http://file1.npage.de/007434/66/html/bogen1.htm

Wenn Sie den Fragebogen fertig ausgefüllt haben, klicken Sie bitte am Ende des Fragebogens auf Abschicken.

Wir Danken Ihnen im voraus schon mal ganz Herzlich für Ihre Mitarbeit!

Öznur und Manuela


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Aug 2010, 20:25 
Offline
Treffpunkt Profi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 4995
Wohnort: frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: weiblich
hallo Öznur und Manuela,

habe gerade mal in euren fragebogen reingeklickt.

ich glaube, den solltet ihr nochmal überarbeiten.

beim ausfüllen kann man nicht ersehen über wen ihr jetzt angaben wollt. über "den betroffenen" (von was - von der behinderung oder von der pflege, versorgung) oder den "ausfüller". und beim auswerten könnt ihr dann auch nicht wissen, wer z.b. männlich oder weiblich ist, oder wer betreut oder betroffen ist. usw.

wünsche euch trotzdem eine rege beteiligung und viel erfolg!

_________________
liebe grüße elisabeth
Elisabeth (05/48) + Franz (01/31),
Demenz seit 1997, Diagn. Alzheimer 2002, PS III, geh-+stehunfähig, kein freies Sitzen, Sprachzerfall, oft kein Erkennen mehr, Schluckstörungen, ungenüg. Nahrungsaufnahme, PEG, Parkinson, Diabetes II, Lactoseintoleranz, kompl. Inkontinenz, keine Psychopharmaka


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Aug 2010, 20:52 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
Ja, ist mir auch aufgefallen.

"Wie alt sind Sie/ der Betroffene?"

Na, wer denn nun ?

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Aug 2010, 21:39 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ingo und Elisabeth,

es tut uns sehr Leid, wenn unser Fragebogen für Verwirrung gesorgt hat. Würden die Verbesserungsvorschläge gerne annehmen, können aber keine Änderungen vornehmen ohne die bisherigen gesammelten Daten zu löschen - das Programm das wir benutzen erlaubt es leider nicht.
Der Fragebogen bezieht sich auf die Punkte "Sie/der Betroffene" damit der Fragebogen von Betroffenen und Angehörigen gleichermaßen ausgefüllt werden kann.

Zur Hilfe:
Angehörige klicken bei der ersten Frage den Punkt Angehörigen an und geben ab der 2. Frage nur noch die Informationen über die Person an die gepflegt wird.
D.h. bei der Frage 2 wir das Geschlecht des Betroffenen angegeben, der von euch gepflegt oder betreut wird usw.

Wir hoffen, dass wir euch ein klein wenig weiterhelfen konnten.

PS: Stehen euch bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung!

Ganz liebe Grüße von Öznur und Manu


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Danke an alle Teilnehmer
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Aug 2010, 12:01 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 08.2010
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo liebe Teilnehmer,

hiermit beenden wir unsere Umfrage zum Thema „Welche Unterstützungsmöglichkeiten haben die Betroffenen bei einer akut auftretenden Immobilität erhalten?“

Wir haben uns über die Rege Teilnahme und die positiven Rückmeldungen sehr gefreut und freuen uns auf die Auswertung aller Bögen. Wir sind gespannt wie Sie ihre Möglichkeiten sehen und nutzen und wo sie noch Hilfe brauchen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Öznur und Manuela


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Aug 2010, 12:39 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28960
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Öznur und Manuela,

....... ich freue mich über diese Rückmeldung. Ist nämlich leider nicht selbstverständlich.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker