Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 14:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 1447

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Journalist will über "Pflegefalle" berichten
#25Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 10:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6565
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3810
Danke bekommen: 622x in 419 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 25
Für gute Pflege sorgen, aber sie sich nicht selbst aufbürden, wenn man dazu nicht in der Lage ist
und Unterstützung diesbezüglich wurde hier im Forum noch keinem ehrlichen Mitglied verwehrt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Journalist will über "Pflegefalle" berichten
#26Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 11:59 
Offline
scheint sich hier wohl zu fühlen

Registriert: 05.2013
Beiträge: 28
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Für gute Pflege sorgen, aber sie sich nicht selbst aufbürden, wenn man dazu nicht in der Lage ist
und Unterstützung diesbezüglich wurde hier im Forum noch keinem ehrlichen Mitglied verwehrt


Ich glaube die Menschen die ich gepflegt habe und wieviel Sterbenden ich die Hand gehalten habe,kann ich für mich sehr wohl eine Entscheidung treffen mit der hintergründigen Frage:" ob ein Angehöriger das überhaupt möchte und lange in der Lage dazu ist das auzuhalten ?
Und hier geht es nicht um Überbelastung oder Verwehrung.

Jawoll Sir.....habe verstanden Sir....

_________________
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
(Aristoteles)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Journalist will über "Pflegefalle" berichten
#27Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 12:30 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
KLaraVerstand hat geschrieben:
mit der hintergründigen Frage:" ob ein Angehöriger das überhaupt möchte und lange in der Lage dazu ist das auzuhalten ?


Hier sind doch die besten Beispiele dafür wie gut Pflege von Angehörigen funktionieren kann.
Die meisten Angehoerigen pflegen aus Liebe und das willst du doch wohl nicht ernsthaft mit professioneller Pflege vergleichen.

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Journalist will über "Pflegefalle" berichten
#28Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 12:48 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8152
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 819
Danke bekommen: 2176x in 1489 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
KLaraVerstand hat geschrieben:
Ich glaube die Menschen die ich gepflegt habe und wieviel Sterbenden ich die Hand gehalten habe,kann ich für mich sehr wohl eine Entscheidung treffen mit der hintergründigen Frage:" ob ein Angehöriger das überhaupt möchte und lange in der Lage dazu ist das auzuhalten ?


Hallo Klara,

meinst du nicht, dass das eine Frage ist, deren Beantwortung du getrost den Betroffenen überlassen kannst? Vor allen Dingen in einem Forum wie diesem, in dem Angehörige täglich beweisen, dass sie es wollen und das es geht, ohne das die Lebensfreude dabei auf der Strecke bleibt.

Übrigens, wenn man mir - so ganz fürsorglich geraten hat, ich möge doch besser an mich selbst denken und das könne doch keiner verlangen, so war das Motiv meist weniger eine echte Sorge um mich, sondern mehr das "schlechte Beispiel", das ich als jemand, der häusliche Pflege organisiert, begleitet und oft auch praktiziert und dabei trotzdem (oder vielleicht auch eben darum) vieles zu schätzen weiß, was andere übersehen, gebe. :dfbgirliezwinkern:

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Journalist will über "Pflegefalle" berichten
#29Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Mai 2013, 23:25 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 34910
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2673x in 2401 Posts
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Ich glaube die Menschen die ich gepflegt habe und wieviel Sterbenden ich die Hand gehalten habe,kann ich für mich sehr wohl eine Entscheidung treffen mit der hintergründigen Frage:" ob ein Angehöriger das überhaupt möchte und lange in der Lage dazu ist das auzuhalten ?

Ein Angehöriger kann oftmals mehr aushalten, als eine Pflegekraft, denn er begleitet einen Sterbenden mit seiner "Liebe". Diese Liebe schafft es, das man die Pflege nicht als "Kraftakt" sieht, sondern als Begleitung bis in den Tod und man ist danach dankbar.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker